Aufgebraucht & Nachgekauft

01.07.2013

Ich muss ja zugeben; auf diesen Post freue ich mich nun schon seit geraumer Zeit - trotz der Stimmen, die sich fragen: "Was interessiert mich der Müll anderer Leute?!". Ich mag Aufgebraucht-Posts. Einerseits bin ich neugierig; wer benutzt was? Andererseits finde ich spannend noch mal zu lesen wie sich die Meinung ggf. nach Langzeitnutzung geändert hat - oder eben nicht.

Und warum hebe ich meinen Müll auf? Als Beautyjunkie neige ich zum Horden. Zu meinen Hoch-Zeiten - und sehr zur Freude meiner Mutter^^ - hatte ich sicher jeweils 4,5 verschiedene Shampoos und Spülungen im Bad stehen...mal ganz von den verschiedenen Duschgels und anderen Kosmetika abgesehen...Tja, die Zeiten ändern sich: inzwischen beschwert sich mein Freund, dass überall mein Kram herumsteht.^^ Obwohl sich das inzwischen wirklich gebessert hat! Aber gut, wer standardmäßig sein Deo, Duschgel & Shampoo benutzt, kann den Test-Wahn sicher nicht ganz nachvollziehen. Aber da ich inzwischen Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein von den Herstellern verlange, muss ich bei mir selbst anfangen. Das Projekt: aufbrauchen und beschränken ist also gestartet. Und ich muss zugeben; es ist schon ein tolles Gefühl, wenn man dann wirklich mal etwas zu Ende benutzt hat. Nicht, dass ich das vorher nie gemacht habe, aber inzwischen hängt es wohl auch mit der Vorfreue auf das Ausprobieren von Naturkosmetik zusammen. Ich bin da ja immer noch in der Umstellungsphase. Meine alten Produkte (ich kaufe ja auch gern mal im Angebot und somit auf Vorrat^^) habe ich teilweise verschenkt, den Rest brauche ich nun auf. 

Hier ist er also: mein allererster "Aufgebraucht-Post"



1) Gliss Kur Total Repair Express-Repair-Spülung...dabei handelt es sich um eine Kur, die nicht ausgespült werden muss und die mich seit Jahren begleitet hat. Nicht unbedingt weil sie einen sichtbaren Effekt hat; vielmehr weil ich den Duft unglaublich gern mochte. So diente mir die Kur auch eher als "Fresh up" oder, wenn es doch etwas lockiger sein sollte, als Feuchtigkeitsspender (dann kringeln sich meine Locken von allein). Den Duft werde ich sicher vermissen - die Inhaltsstoffe definitiv nicht.^^


2) The Body Shop Pink Grapefruit Shower Gel...ursprünglich habe ich das Duschgel wegen seines Duftes gekauft. Vor ewigen Zeiten als H&M begann auch Kosmetika zu vertreiben - damals noch in ausgewählten Shops - habe ich mir, während einer sportbedingten Präsentation ein Pink Grapefruit Duschgel aus Berlin mitgebracht. Und anschließend vergeblich nach etwas Ähnlichem gesucht. Irgendwann wurde ich tatsächlich beim Body Shop fündig.
Die 400ml Inhalt haben wirklich lange gehalten. Auch nach dem Duschen hielt der Duft lange an, aber aufgrund der Fragwürdigkeit von TBS und weil ich auf Sodium Laureth Sulfate verzichten möchte, wird das Duschgel nicht nachgekauft.


3) p2 Profi Nail Studio Soft Nailpolish Remover...meine Nagellackliebe habe ich erst kürzlich entdeckt; dementsprechend bin ich da noch keine Expertin. Der Nagellackentferner war ein umzugsbedingtes Überbleibsel der Mama meines Freundes, den ich nun aufgebraucht habe. Mir fehlen die Vergleichsmöglichkeiten, aber funktioniert hat er super.^^


4) & 5) Alterra Nachtcreme mit Aloe Vera für trockene und empfindliche Haut & Alterra 
Sensitiv-Gesichtscreme parfümfrei für sehr empfindliche Haut 
Gemeinsam waren die beiden Cremes so ziemlich mein NK-Einstieg. Die Tagescreme geht in Richtung Lotion und spendet Feuchtigkeit, die Nachtcreme ist ein wenig fettiger. Beides waren Nachkaufprodukte bis ich auf Martina Gebhardt umgestiegen bin. Abgesehen davon, dass MG für meine Haut noch etwas besser ist und ich keine Nachtcreme mehr benutze, kann ich nichts Negatives über die Cremes sagen. Außer, dass ich persönlich Alterra inzwischen eher ungern kaufe (erwähne ich ja auch oft genug *lach). Um sie aufzubrauchen, bin ich dazu übergegangen sie vor dem Schlafen gehen auf trockene Stellen (Ellenbogen, Knöchel) aufzutragen. Das hat auch recht gut funktioniert.


6) Neutrogena Deep Moisture Bodylotion für trockene Haut...die werde ich im Winter  sicherlich vermissen. Pumpspender finde ich ja generell toll (auch wenn sich die letzten Reste damit nur schwer entnehmen lassen - damit hatte ich auch ziemliche Probleme), der Duft hat mir sehr zugesagt und meine Haut hat sich sehr angenehm angefühlt. Für den Sommer istsie ein wenig zu reichhaltig.

Ersetzt durch...

Wie gut das mit dem weniger kaufen geklappt hat, erfahrt ihr nun...^^


1) die Leave in-Sprühkur habe ich durch kein neues Produkt ersetzt


2) Lavera Dusch-und Badegel Orange Feeling ersetzt nun mein TBS Duschgel (neben der Ocean LE. die ich Euch hier bereits vorgestellt habe). Ein solides Produkt, das ich vor allem wegen seines Duftes gekauft habe. Dennoch werde ich mich nach besseren Alternativen umsehen.


3) Sante Nagellackentferner ersetzt nun den P2. Vielleicht kann man es auf dem Foto  schon erkennen: benutzt habe ich ihn noch nicht. Meinen alter Nagellackentferner habe ich ziemlich passend gestern geleert. Bio-Orangenöl hat mich natürlich angesprochen; auch die anderen Inhaltsstoffe fand ich für so ein Produkt ganz in Ordnung. Leider war ich beim Ersetzen etwas voreilig...inzwischen habe ich mich dazu entschieden keine Produkte von Logocos mehr zu kaufen.


4) Die Alterra Cremes sind nun 2 Produkten von Martina Gebhardt gewichen: der Salbei Creme
und der Rose Lotion. Von beiden bin ich inzwischen völlig überzeugt. Die Cremes, da sie reichhaltiger und fettiger als die Lotions sind, sind im Winter toll. Trotzdem benutze ich Salbei hin und wieder; immer dann, wenn ich merke, dass wieder ein paar Pickelchen im Anmarsch
sind. Die klingen dann im Handumdrehen auch wieder ab. Die Rose-Lotion ist meine aktuelle Tagescreme. Sie spendet viel Feuchtigkeit und ist extrem ergiebig. Einzig, dass sie keinen
LSF hat, stimmt mich etwas traurig. Anfangs hatte ich die Befürchtung, dass ich dem Rosen-Duft schnell überdrüssig werde; das ist aber nicht der Fall, da er sehr dezent ist.


5) Die Neutrogena Bodylotion habe ich durch 2 Produkte ersetzt: zum einen durch die Martina Gebhardt Sheabutter Bodylotion, die sich inzwischen schon zu meinem neuen Liebling gemausert hat. Nicht gerade günstig und mit 150ml kommt sie vom Inhalt auch nicht an die Neutrogena heran (400ml), dafür ist sie aber sehr ergiebig. Da ich nicht mehr so  häufig creme, wird sie wohl aber doch eine Weile halten. Warum dann also noch eine zweite Bodylotion?  Die Lavera Orange Feeling Bodylotion gab's im Doppelpack mit meinem Dusch-gel.^^ Solides Produkt; ich mag den Duft und das Hautgefühl nach dem Eincremen, da ich aber noch ein paar andere Produkte testen mag, steht ein Nachkauf erst mal nicht an.


Soviel also zu meinem Müll^^...


Wie sieht's bei Euch aus? Mögt Ihr Aufgebraucht-Beträge oder könnt Ihr darauf verzichten?

Kommentare:

  1. Ich mag aufgebraucht-Posts eigentlich sehr gerne, denn die zeigen ja eigentlich auch, wenn etwas taugt.

    Bei dir finde ich besonders gut, dass du echt was ersetzt hast und man dann auf deren "Ende" gespannt sein kann!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich auch. Oft ist man bei einem Produkt, das gut funktioniert, ziemlich schnell dazu geneigt auch eine positive Review zu schreiben - die anfängliche Euphorie eben. Wie gut etwas wirklich ist, zeigt sich aber eigentlich erst nach längerem Gebrauch...

      MG habe ich ja nun schon eine ganze Weile in Gebrauch (und zudem das Glück, dass meine Haut sofort wunderbar darauf reagiert hat); da habe ich schon überlegt, ob ich nicht mal einen Beitrag zu meiner täglichen Routine schreibe (das finde ich bei Anderen auch immer sehr spannend) oder gar eine MG-Produkt-Serie mache. Hier merke ich auch mal wieder den "Anfangs-Euphorie-Effekt"; bei den erst kürzlich gekauften Sachen, bin ich etwas motivierter darüber zu schreiben; dabei sind gerade die bewährten Produkte eigentlich die, die man am besten bewerten kann.

      Löschen
    2. Stimmt total! Klar lese ich auch gerne über neue Produkte und lasse mich da gerne inspirieren. Aber letztendlich bin ich auch glücklich, wenn ich was finde, das bei mir gut funktioniert, dann kauf ich es auch gerne wieder anstatt nur rumzuexperimentieren.

      Meine Mutter war übrigens auch tierischst von meinen Conditionern genervt, da hatte ich aber auch noch lange Haare und war ziemlich pubertär haha das hat sich inzwischen auf eine große Pulle reduziert und das reicht völlig ;)

      Löschen
  2. Ich finde aufgebraucht Posts toll! Die vielen Kurzreviews, ob etwas nachgekauft wird oder nicht und ggf. noch weshalb sind sehr wertvoll. Gerade wenn man selbst auf NK umsteigt, ist es toll zu wissen, was jemand, der diesen Prozess ebenfalls durchmacht, so tut.

    Ersetzt durch finde ich ebenfalls sehr interessant!

    Bzgl. des Leave-Ins. Hast Du schonmal daran gedacht ein eigenes zu machen? Oder brauchst Du schlichtweg keins für Deine Haare?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deshalb finde ich Deine "Was wurde aus...?"-Beiträge so spannend!

      Tatsächlich bereite ich zur Zeit ein paar DIY-Beiträge vor!^^ Mal ganz von den zusätzlichen Inhaltsstoffe abgesehen, habe ich festgestellt, dass "reine Natur" bei mir oft um Längen besser ist als Gekauftes. Bei meiner sensiblen Kopfhaut funktioniert Olivenöl ziemlich gut; für die Spitzen Kokosöl. Lockenbedingt brauche ich eigentlich kein zusätzliches Leave-In, da ich ohnehin einen Condi benutzen muss. In dem Bereich habe ich auch wenig getestet, dann aber häufig mit dem Ergebnis, dass meine Haare schnell strähnig aussahen. Falls Du aber ein paar tolle Tipps hast; ich bin immer motiviert diese auszuprobieren ;)

      Löschen
  3. Mir ging es mit der Nachtcreme von Alterra ganz genauso! So an sich ist sie ganz gut, ich finde sie jedoch auch ein bisschen zu fettig für nachts und verwende sie genau wie du jetzt für Ellenbogen und Co. :)

    AntwortenLöschen
  4. Vom Fettgehalt her, ging's eigentlich (ich glaube sogar, die MG Cremes sind noch eine Spur reichhaltiger); aber ich merke das eine zusätzliche Nachtcreme einfach zuviel für meine Haut ist. Ohne ist mein Hautbild einfach viel besser geworden.

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag Aufgebraucht- Posts auch sehr gerne, meiner für Juni ist auch gerade in der Mache ;-) Es sollten aber schon Kurzreviews zu den einzelnen Produkten dabei sein und ein kleines Fazit, wie es sich im Langzeittest bewährt hat :-)

    Ich finde es gut, dass Du auch deine neuen Alternativen zeigst, die gefallen mir viel besser als die alten!

    Liebe Grüße,
    KleinesGehopse

    AntwortenLöschen
  6. Mir gefallen die neuen auch besser! :)
    Dann bin ich ja schon auf Deinen Post gespannt!

    AntwortenLöschen
  7. Super gut, gefällt mir! <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  8. Hey,
    ich hab deinen Blog gerade erst entdeckt, weil ich jetzt auch nach und nach auf Naturkosmetik umstellen will und daher gern Review zu den Produkten lese - gefällt mir sehr gut hier, wird gleich in den Feed-Reader geschmissen! ;)

    LG,
    Kati

    AntwortenLöschen

Vielen Dank fürs Kommentieren :)

© 2013 by strawberrymouse. Powered by Blogger.