Ich packe meinen Koffer...oder: was nehme ich mit in den Urlaub?

13.07.2013

Wahnsinn: im Frühjahr hatten wir unsere USA-Reise geplant und gebucht - da lag sie noch in weiter Ferne. Dann die obligatorischen Sätze wie "noch 3 Monate", "in 2 Monaten sind wir um diese Zeit schon in New York", "diesen Monat geht's los"... Tja, und nun? In weniger als 48 Stunden sitzen wir dann tatsächlich im Flieger. So richtig glauben kann ich es noch immer nicht. Gleichzeitig bin ich schon ein wenig gestresst: so wenig Zeit und soviel zu tun. 

Trotzdem, gerade weil ich selbst immer so neugierig bin wie das bei Anderen ist, schiebe ich nun noch diesen Beitrag ein und erzähle Euch was mich in Sachen Beauty mit in den Urlaub begleiten wird. Aufgrund des Zeitmangels gibt leider unbearbeite, schnell Mal geknippste Aufnahmen :(.

Fangen wir mit dem sehr wichtigen, aber dennoch recht unspektakulären Sonnenschutz an:



Das eco cosmetics Sonnengel für's Gesicht habe ich bereits hier vorgestellt. Für den Körper greife ich auf das Avène Sonnenschutz-Spray für Kinder zurück, von dem ich ebenfalls schon berichtete. Hier haben sich beide Produkte recht gut gemacht, da ich im Bereich Körper vorzugsweise NK benutzen und im Gesicht nicht so wahnsinnig glänzen möchte, werde ich mich dann in den USA nach Nachkaufprodukten umsehen.


Worauf es bei so einer Reise natürlich ankommt: Gewicht. Man möchte ja doch ein bisschen was mit nach Hause nehmen. Ein guter Anlass also, um Produkte aufzubrauchen, so dass man den Müll vor Ort entsorgen und neue Produkte einkaufen kann.^^ Ursprünglich wollte ich deshalb auch meinen Lavera Mandelmilch-Shampoo-Restbestand mitnehmen, musste jedoch feststellen, dass wohl doch zu wenig drin ist. Im Falle eines Falles könnte ich notfalls auch auf die Produkte meines Freundes zurückgreifen; nur ist meine Kopfhaut ja äußerst sensibel und das fällt aufgrund der enthaltenen Tenside aus. Jetzt kommt eben mein Urtekram Shampoo für Kinder mit. Restbestände sind auch meine Alterra und Alverde Feuchtigkeitspülungen. Gekauft hatte ich sie glücklicherweise in der Probiergröße; bei meinen Locken haben sie nicht gerade großen Erfolg. Deutlich besser funktioniert da die Aubrey Organics GBP Spülung, jedoch muss ich da zwischendurch wechseln, weil die Proteine auf Dauer zu viel sind. Außerdem hieße das ein Extra an Gewicht; zudem ist es mir zu schade es evtl. dort lassen zu müssen. So bleibt es vorerst zu Hause. Möglicherweise springt im letzten Moment noch eine Silikon-Spülung mit in den Koffer; ich befürchte nämlich, dass meine Haare ziemlich schnell den Grad "Stroh" erreichen werden. ;)



Auch die Ocean LE des Lavera Duschgels wurde von mir bereits getestet. Den kühlenden Effekt stelle ich mir im Urlaub ganz schön vor. Aktuell leere ich in der Dusche die Orange Feeling-Version. Beide können so Platz für ein neues Duschgel machen; ich bin zwar zufrieden, aber ich denke, da gibt es im NK-Bereich noch Raum nach oben.^^ Beim Cremen setze ich ja auf "less is more" und verwende nur hin und wieder die Martina Gebhardt Sheabutter Bodylotion. Da ich die Verpackung für Reisen doch recht unpraktisch finde, greife ich auf die Lavera Orange Feeling Bodylotion zurück, die ich im Doppelpack mit dem Duschgel gekauft habe. Von den Inhaltsstoffen überzeugt mich MG aber grundsätzlich mehr. Meine Allzweck-Waffe: Aloe Vera Gel. Gerade im Urlaub benutze ich es wahnsinnig gern; ob als Bodylotion oder im Falle von Sonnenbrand, Mückenstichen und trockenen Stellen. Aubrey Organics benutze ich zum ersten Mal. Gefallen hat es mir vor allem, weil kaum andere Inhaltsstoffe enthalten sind. Beim Auspacken habe ich allerdings festgestellt, dass die Konsistenz eher dem des Aloe Vera Saftes als einem Gel entspricht. Testen möchte ich es auch in Verbindung mit Kopfhaut und Haaren.


An der Pflegefront werde ich neue Wege gehen: statt meiner üblichen Martina Gebhardt-Produkte, kommt diesmal der Doktor mit.^^ Entscheidend auch hier Größe und Gewicht. MG bietet zwar auch Kleingrößen an, da ich aber bereits vor einiger Zeit das Probierset für unreine Haut von Dr. Hauschka gekauft hatte, wird mich dieses begleiten. Inzwischen denke ich mir, dass ich lieber etwas für trockene Haut hätte nehmen sollen. Metallbox und ein paar der Kleingrößen bleiben hier (z.B. die Dampfmaske). Zusätzlich kommt die Reinigungsmilch aus der "Zauberhafte Augenblicke" LE mit. Zwei konventionelle Produkte werden mich außerdem begleiten: mein geliebtes Rexona Cotton Dry Deo und das Balea Beauty Effect Augengel. Nach 15 Jahren treuer Dienste werde ich mich vom Deo wohl für's Erste verabschieden und den Rest aufbrauchen. Mit dem enthaltenen Aluminim hatte ich nie Probleme, dennoch hätte ich gern etwas Natürlicheres hinsichtlich der sonstigen Bestandteile. Aus diesem Grund wäre der Urlaub wohl der perfekte Test für mein Nachkaufprodukt, dieses befindet sich allerdings in einem unhandlichen Glasflakon. 

Mein morgendliches "Muss"; ein kühlendes Augengel. Interessanterweise hat dies, trotz der enthaltenen Parabene, ein "sehr gut" von Ökotest erhalten. Sehr gut, finde ich es allerdings auch.^^ Ich glaube eigentlich soll es gegen Falten helfen, mir kam es beim Kauf aber in erster Linie auf die gelartige Konsistenz und den kühlenden Effekt an, den ich morgens einfach brauche. Pumpspender sind ja generell "meins". Ich habe auch noch keinen adäquaten NK-Ersatz finden können - MG finde ich zwar von den Inhaltsstoffen toll, ist mir aber zu fettig.

Zahncreme darf natürlich nicht fehlen. Die Logodent Daily care Minze benutze ich schon eine ganze Weile, da ich aber von Logocos weg möchte, wird diese nun geleert und ersetzt.

Lange überlegt habe ich, ob ich einen zusätzlichen Toner mitnehme, da ich aber fest eingeplant hatte, dass SOS-Spray von Primavera ausgiebig zu testen, bleibt es bei diesem...vermutlich...^^.

Last but not least: dekorative Kosmetik. Durchgerungen habe ich mich, nun zwei Puder mitzunehmen: den Natural Compact Powder von Benecos und den Extra Virgin Minerals Foundation Puder von The Body Shop. Eigentlich wäre dies die Gelegenheit um endlich meinen alten Alterra Puder aufzubrauchen, der den Pinsel ja gleich mitliefert, aber die Körnung ist mir einfach zu grob. Tagsüber wird dann TBS zum Einsatz kommen, den ich auch unbedingt für das Sonnengel benutzen muss. Abends greife ich dann eher auf den Kompakt-Puder zurück. Da ich ansonsten keine Foundations, BB-Cremes oder Make Up verwende, sind wohl zwei Puder ok^^.


Getestet wird der Dr. Hauschka Mascara im Mini-Format aus der LE. Ebenfalls getestet wird der Lavera Eyeliner. Zum Einsatz werden außerdem der braune Kajal von Lavera, der farblose Lash Balm von Santé (mag ich tagsüber, da ich nur selten farbige Mascara verwende), der Concealer von Benecos und der Abdeckstift von Dr. Hauschka kommen. Auch hier kommt wieder ein konventionelles Produkt zum Aufbrauchen mit: der I <3 Stage Lidschatten Primer von P2. Den Aplikator finde ich total klasse, die Konsistenz ebenfalls, allerdings hat er ziemlich 'orangige' Tönung, die stark an einen Concealer erinnert...nur leider nicht in meiner Hautfarbe.

Fehlt da nicht 'was? Ja, der Lidschatten. Das werde ich wohl in letzter Minute entscheiden: entweder eine Palette oder ein paar einzelne. Eigentlich möchte ich mir vor Ort nämlich neue kaufen.

Zahnbürste, Zahnseide & Co. erspare ich Euch. ;) 

Welche Beautyprodukte müssen Euch denn unbedingt auf Reisen begleiten?


Und, was sagt Ihr zu der Menge; viel oder wenig?




Habt einen schönen Samstag!


Kommentare:

  1. Sehr interessant! Also, die Auswahl und die Menge finde ich gut. Nicht zu viel, nicht zu wenig. Und dass Du gleich Deinen Müll da lassen willst, ist genau richtig, so mache ich das auch immer ;)

    Mmh, ich könnte wohl eher auf meine dekorative Kosmetik verzichten, als auf Pflegeprodukte... Mit in dem Koffer würden bei mir auf jedem Fall landen: Bodylotion, Seife, Gesichtscreme, Mineral Foundation, Mascara. Zahnbürste und -pasta ist klar, das erwähne ich jetzt nicht extra.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe solche Posts :) und danke fürs zeigen!

    Die Auswahl und die Menge finde ich gut. Ich versteh die Mädels oft nicht, die ihren halben Schminkvorrat mitnehmen. Man ist ja nicht raus aus der Zivilisation und möchte ja auch was mit zurücknehmen, somit sollte man sich bei der Hinfahrt wirklich beschränken.

    Auf dekorative Kosmetik verzichtete ich beim letzten Mal gänzlich, mal schauen, wie sich das entwickeln wird. Denn mittlerweile erkunde ich den NK Markt für dekoraktives und hoffe, dass ich da bald mal im minimum eine Mascara finde, die ich auch vertrage.

    Bei der Pflege müssen Wolkenseifen, der Doc und was gescheites für die Haare mit. Dazu Zahnpasta und Co. und auf den Rest könnte ich verzichten :)

    Viel Spass in den USA, geniess die Reise und ich freue mich jetzt schon auf die Berichte zur Reise und den gekauften Produkten, wenn Du wieder da bist.

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank!

    Ah, noch jemand, der auf dekorative Kosmetik verzichten kann. :)

    Welche Mascaras hast Du denn bisher getestet?

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen

    du hast einen echt entzückenden Blog. Vielleicht hast du ja Lust bei meiner Blogvorstellung mitzumachen?

    http://miss-smith-beauty-nerd.blogspot.de/p/blogvorstellung.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank!
      Dein Blogdesign gefällt mir sehr!
      Lust habe ich dazu auf jeden Fall! Ich muss erst mal den "Urlaub sortieren" und werde mich dann bewerben :)

      Löschen

Vielen Dank fürs Kommentieren :)

© 2013 by strawberrymouse. Powered by Blogger.