[Tag] What's in my bag?

25.08.2013

Julie von Beautyjagd hat's schon gemacht, Anita von Anitas Welt hat schon in der Festival-Version gemacht und Kleines Gehopse von for natural beauty ebenfalls. Letztere war auch so lieb mich zu taggen. Tja, und da ich selbst immer so neugierig bin und Tags sehr mag, leiste ich der Aufforderung folge und präsentiere Euch heute den Inhalt meiner Tasche - und somit meinen ersten Tag.

Eigentlich liebe ich ja Ordnung, nur bin ich leider was mein Auto und meine Handtasche angeht, etwas undiszipliniert. So findet man zumeist ein wildes Sammelsurium von Bankauszügen, Notizzetteln, Haargummis, Müsliriegelverpackungen, Kleingeld und Schmuck in ihr. Der Tag kam also gerade zum richtigen Zeitpunkt^^ (Sehr passend auch, dass ich gerade das Projekt "verspäteter Frühjahrsputz" im Haus und Garten eingeläutet habe).

1. Meine derzeitige "Handtasche" war ein Geschenk meines Freundes. Im letzten Jahr im Ostsee-Urlaub habe ich sie gesehen und mich sofort verliebt. Umhängetaschen finde ich wahnsinnig praktisch und bei mir gilt die Regel "je größer desto weniger finde ich", so dass das Format perfekt ist. Zusätzlichen Platz bietet der Reißverschluss, so dass man die Tasche noch verbreitern kann. Im USA-Urlaub war sie mein ständiger Begleiter (beim Aufräumen habe ich eben auch noch ein paar kleine Andenken gefunden^^).

2. Mein Smartphone. Lange habe ich mich dagegen gewehrt und auch schon Verkäufer in einschlägigen Läden mit der Antwort auf die Frage "Was möchten Sie denn mit dem Gerät machen?" "Telefonieren und SMS schreiben" in schockähnliche Zustände versetzt. Dank einer Verkettung unglücklicher Umstände, bin ich nun Eigentümerin eines iPhones und auch wenn wir anfängliche Schwierigkeiten hatten, möchte ich es nun nicht mehr missen.

3. Mein Kalender. Ich hab's versucht; mit dem Smartphone, mit einem elektronischen Organizer, aber nichts davon vermittelt mir ein ähnlich wonniges Gefühl wie mein Papier-Kalender. Mein Herz schlägt ja ohnehin für Papeterie. Irgendein Kalender darf es aber nicht sein; das Format darf weder zu groß noch zu klein sein, ich muss die ganze Woche im Blick haben, zusätzliche Notizzettel und Fächer benötige ich und müssen verstaut werden können und das Papier darf nicht zu dünn oder zu glatt sein. Ja, ich habe eine Macke. Und ich hege und pflege sie mit den Kalendern von "Letts of London".^^

4. Meine Schlüssel. Ich erleide immer wieder kleine Herzinfarkte, weil ich meinen Autoschlüssel in wechselnde Fächer verstaue, um mich daran erinnern zu können wo ich ihn gelassen habe, was ich dann aber nicht tue. Mein Schlüsselbund ist da weniger problematisch. Dieser begleitet mich nun schon gute zehn Jahre mit wechselnder Besetzung. Gekauft habe ich ihn damals, weil mir die Farben so gut gefielen (und nicht der Bär). Lange zierte ihn ein Maneki Neko-Schlüsselanhänger (ja, auch Mäuse haben ein Herz für Winkekatzen^^), den ich mir auch Singapur mitgebracht habe. Leider haben sich im Laufe der Zeit die Farben abgestoßen, so dass ich ihn abgemacht habe.

5. Mein Portemonaie. Zur Zeit "Aushilfsartikel", da mein altes inzwischen verschlissen ist. Ich trauere ihm noch immer hinterher, auch wenn es fast schon Handtaschenausmaße hatte. Bislang bin ich auf meiner Suche noch nicht fündig geworden; zum einen, weil ich auch hier eine kleine Macke habe, was Größe, Fächer etc. angeht, zum anderen, weil ich kein Leder trage, was die Suche nicht gerade erleichtert.

6. Müsliriegel. Oder in diesem Fall eine Fruchtschnitte. Habe ich eigentlich immer dabei. Für den kleinen Hunger zwischendurch.

7. Damenhygieneartikel.^^ Habe ich eigentlich auch immer dabei. Aber eher, falls mal jemand danach fragt. Die kleine Dose finde ich dafür zudem praktisch.

8. Taschentücher. Habe ich tatsächlich nicht immer dabei. Diesbezüglich kann ich dann aber auf meinen Freund zählen.^^

9. Feuerzeug. Damit kein Seemann sterben muss oder so ähnlich ;)

10. Bonbons. Kaugummis, Lutschpastillen,...sind in wechselnder Besetzung auch immer dabei. Gerade die fliegen bei mir häufig herum, deshalb mal wieder ein Metalldöschen, auch wenn es mich immer ein wenig stört, wenn das fast leer ist und Krach macht.

11. Mein Schlampertäschchen, das ich mir vor ewigen Zeiten mal bei H&M im Angebot gekauft habe. Leider sieht es inzwischen schon ein wenig zerschlissen aus und ich suche nach Ersatz. 


Darin:

1. Eine kleine Tube meiner Lieblingshandcreme. Ich vermeide ja inzwischen eigentlich Alkohol in meinen Pflegeprodukten, aber die Lavera liebe ich trotzdem.

2. Ein Lippenpflegestift. Den ich Euch hier bereits vorgestellt habe.

3. & 4. Die einzige dekorative Kosmetik, die ich dabei habe, sind tatsächlich Lippenfarben -in der Regel ein Tinted Lip Balm, ein Lipgloss oder auch mal ein Lippenstift. Aktuell teste ich Lavera und Burt's Bees.

5. Ibuprofen. Für den akuten Notfall. Normalerweise versuche ich keine Schmerzmittel zu nehmen, aber ich leide häufiger unter Spannungskopfschmerz oder Migräne.

6. Traubenzucker. Mein Freund ist Diabetiker und hat zwar selbst immer etwas dabei, aber ich eben auch. Oder für mich. Oder wenn jemand Kreislaufprobleme hat.^^


Je nach Jahreszeit wechselt die Besetzung ein wenig bzw. es kommt etwas dazu. Jetzt im Sommer habe ich häufig noch ein Tübchen Sonnencreme dabei. Zusätzlich habe ich in diesem Jahr das Primavera-SOS-Spray eingepackt. Und meine Sonnenbrille, die gerade aber im Auto liegt. Im Winter kommt ein Meerwasser-Nasenspray in mein Mini-Bag, weil ich Probleme mit den Nebenhöhlen habe. Oder auch mal Halstabletten und ein Beutel Salbei-Tee. 

Wenn ich ausgehe, kommt auch mal mein Kompaktpuder mit - für eine Beautybloggerin benutze ich allerdings kaum dekorative Kosmetik und habe noch weniger dabei.^^

Da ich in letzter Zeit viele "What's in my bag"-Tags gesehen habe, darf sich hier jeder getagged fühlen, der bisher noch keinen verfasst hat oder seinen aktualisieren müsste ;)

Kommentare:

  1. Wie schön, dass Du bei dem TAG mitgemacht hast!!

    Oh ja, ich musste auch das eine oder andere Mal schmunzeln als ich Deinen Beitrag gelesen habe. Ich erkenne ein paar Ähnlichkeiten ;-)

    Liebe Grüße,
    KleinesGehopse

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag einfach diesen Tag total.. Voll voyeuristisch irgendwie aber egal, du hast ausgepackt =)
    Toller Blog übrigens!

    P.S. Schreibst du gerne Gastbeiträge? Würd dich gerne zu einer Bloggeraktion einladen und freue mich, wenn du dich mal meldest: inelinja@gmail.com

    Lieber Gruss
    Carlin

    AntwortenLöschen
  3. Im wahrsten Sinne des Wortes *lach
    Ich finde solche Tags ja auch total spannend und irgendwie sind wir doch alle etwas voyeuristisch und exhibitionistisch; sonst würden wir wohl keine Blogs lesen und schreiben ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe solche Posts - soooo spannend.
    Hihi, mir geht es ähnlich. Bin auch Ordnungssüchtig - nur im Auto und in der Tasche nicht. Da liegt alles durcheinander und ich brauche eeeewig bis ich etwas gefunden habe. Schon komisch irgendwie.
    LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
  5. Ich find das mit dem Traubenzucker und Müsliriegel sehr interessant und werde mir mal eine Phase das auch aneignen und gucken ob sich das für mich lohnt. Wobei der "kleine" Hunger zwischendurch mich ständig verfolgt ;D

    http://multifariousnerd.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank fürs Kommentieren :)

© 2013 by strawberrymouse. Powered by Blogger.