Kaffee, Kosmetik & Konsumgedanken...oder: Beauty- und Bloggeplänkel

27.04.2014

Ja, ich mag Alliterationen ;)

Eigentlich wollte ich heute einen ganz anderen Beitrag zu ende schreiben und veröffentlichen, seit ein paar jedoch geistern mir zwei, drei Themen im Kopf herum, die mich dahin gehend vielleicht auch ein bisschen blockieren, nämlich: Kosmetik (gut, wer hätte das bei einem Beauty-Blog gedacht!?^^) - oder etwas präziser; deren Inhaltsstoffe und damit zusammenhängend auch Konsum und letztlich mein eigenes "Blogverhalten". Was hilft da besser als seine Gedanken da mal schriftlich zu sortieren? Also nutze ich diesen sonnigen (Sonn)Tag direkt und habe mich mit einem Kaffee und meinem Laptop in den Garten gelümmelt und lasse Euch mal mitleiden ;). Letztlich war die Intention meines Blogs ja Andere an meiner Umstellung auf Naturkosmetik teilhaben zu lassen...

Da dies via des Mediums Blogs passiert, habe ich eigentlich auch immer schon über die Weiterentwicklung der Mailbox geschrieben. Noch immer bin ich bin mit dem Layout unzufrieden, denke mal wieder darüber nach, ob ich auf Wordpress umziehen sollte und wie das genau mit Social Media ist. Lohnt sich das bei unter 100 Abonnenten überhaupt oder sollte man gerade dann ausweiten? Und letztlich: ist das überhaupt mein Ziel? 

Ein klares "Nein", denn um Leserzahlen ging es mir noch nie. Ich finde es überhaupt schon wahnsinnig, dass es tatsächlich Menschen gibt, die meinen Blog regelmäßig lesen und freue mich immer wie Bolle, wenn jemand kommentiert. Ziel meines Blogs war es mit Menschen in Kontakt zu treten, denen es vielleicht ähnlich geht oder sich gegenseitig Tipps zu geben.

Pink Is My New Obsession oder: [Review] Lavera Pink Energy Duschgel

25.04.2014

Eigentlich stimmt das in zweierlei Hinsicht nicht: zum einen mochte ich Pink oder Rosa noch nie. Ich schiebe das ja immer auf meine Kindheit; ich bin mit Jungs großgeworden und war deshalb noch nie eine "Rosa-Glitzer-Prinzessin", obwohl ich schon auch gern mal mit Puppen gespielt habe und auch die typische Pferde-Phase durchlaufen habe. Trotzdem: Rosa und ich sind keine Freunde. Zum anderen, weil meine Obsession für die Duftrichtung "Pink Grapefruit" - und insbesondere für Duschgels in selbiger - schon seit etwa 15 Jahren besteht. Damals in Berlin als noch nicht jede Kette in jeder Stadt vertreten war und ich zum ersten Mal in Euphorie ausbrach, weil H&M eine Kosmetikabteilung hatte. Heutzutage versetzen mich weder H&M noch deren Kosmetik in diesen Zustand und eigentlich kann ich auch getrost in meiner Heimatstadt bleiben, weil selbst uns inzwischen die meisten dieser Ketten erreicht haben. Bevor ich jetzt aber weiter ausschweife; die Duftrichtung war mir neu und ich verliebte mich. Die damaligen Umstände (mein Alter, die geringe Dichte an H&M-Läden mit Kosmetikabteilung und das mangelnde Interesse meiner Eltern wegen eines Duschgels nach Berlin zu fahren^^) machten einen Nachkauf unmöglich. Ich schätze fast über Jahre, habe ich das Duschgel also nur zu besonderen Anlässen benutzt, weil ich den Duft so sehr liebte. Retrospektiv betrachtet, hätte ich schon damals erkennen können, dass aus mir mal ein Beautyjunkie und -blogger wird *lach. Über Jahre hinweg habe ich immer wieder die Augen nach der Duftvariante offen gehalten. Irgendwann wurde ich dann auch bei The Body Shop fündig, mag inzwischen die Inhaltsstoffe aber nicht mehr gar so gern.^^ Lange Rede, kurzer Sinn: bei einem DM-Besuch fiel mein Blick auf die pinke (ausnahmsweise mal ein für mich ansprechender Ton) Verpackung des Lavera Duschgels. Eine nähere Inspektion bestätigte meine Annahme: pink Grapefruit! Und es kam zu einem, inzwischen eher rar gewordenen, Spontankauf.

Lavera Pink Energy Duschgel mit Bio-Pink Grapefruit & Bio-Pink Pepper

Rote Lippen soll man küssen...oder: [Review] 100% Pure Lip Gloss

22.04.2014

Obwohl gerade das Küssen bei Lippenprodukte ja so eine Sache ist... ;)

Und bei mir sowieso: neben Mascara und Lidschatten, habe ich gerade bei Lippenstiften und Lipgloss das Gefühl, dass sich diese nach ungefähr 5 Minuten in Luft auflösen.

Bereits im vergangenen Jahr hatte ich beschlossen, dass ich bei eben diesen auf Karmin verzichten möchte, denn: Schande über mein Haupt, da hatte ich bisher nicht wirklich darauf geachtet. Inzwischen gibt es aber Alternativen wie eben eine Färbung via Fruchtpigmenten. Aus Testzwecken durfte bei meiner damaligen 100% Pure-Bestellung dann auch ein Lipgloss mit. Ein halbes Jahr habe ich diesen nun in Gebrauch - höchste Zeit also für eine Review.

100% Pure Lip Gloss in "Mauvely"


Ich muss schon zugeben; ich habe einen Hang zum "IMOL" (Improve Your Own Lipcolour") ;) Vermutlich ist der Satz: "Entweder Augen oder Lippen betonen" so stark in mir verwurzelt, dass ich ihn einfach nicht ausblenden kann. Und da ich, wenn ich mich schminke, eben weitaus mehr an den Augen "arbeite", mag ich auf den Lippen eine Farbe, die meiner eigenen am ehesten entspricht. Überrascht war ich dann, wie perfekt "Mauvely" zu eben dieser passt, da es a) oft auch im karminhaltigen Bereich den Ton eher weniger häufig gibt und ich mich b) bei der Auswahl im Internet mit Farbkarten & Co immer etwas doof anstelle.

Hard Facts

Hersteller: 100%

Siegel: keine, vegetarisch

Inhalt: 7ml

Preis: 16,50€

Inhaltsstoffe: Vitamin E (a-tocopherol), Enthält alle oder manche der folgenden Fruchtpigmente: Pomegranate, Wine, Cherry, Cranberry, Blackberry, Raspberry, Peach, Cocoa Bean und Plum, Vitamin C (ascorbyl palmitate), Grapeseed Oil, Honey, Shea Butter, Honey Beeswax, Natural Fruit Flavor, Chili Pepper

Herstellerversprechen
Dieser 100% natürliche Lipgloss verleiht Ihren Lippen mithilfe zauberhafter Farben aus Fruchtpigmenten ein attraktives Aussehen. Enthaltenes Vitamin E aus organischer Reiskleie schützt Ihre Lippen vor Alterung, versorgt Sie äußerst effektiv mit Feuchtigkeit und macht sie seidig weich
Meine Meinung

Leider sind die Inhaltsangaben ein bisschen schwammig. Nicht so ganz gelungen finde ich, dass diese nur auf der Verpackung aufgedruckt sind. Diese habe ich natürlich inzwischen entsorgt, weil der Lipgloss eingeschweißt war und sich nicht in einem Pappkarton befand (was ich grundsätzlich ja auch nicht so mag, die ich aber eben eher aufbewahre). 

Ansonsten hat man das Rad hier nicht neu erfunden: dank des gängigen Schwammapplikators lässt sich der Lipgloss gut auftragen, ohne das man zuviel oder zuwenig des Produktes verwendet. Trotz der enthalten Fruchtpigmente schmeckt er etwas pappig. Das war tatsächlich meine erste Assoziation, bei der es auch geblieben ist. Für mich ist der Geschmack allerdings nicht weiter störend. Überzeugend: das Gefühl auf den Lippen. Diese fühlen sich tatsächlich gut befeuchtet und weich an. Auch wenn auch hier ein kräftiges Schütteln dazu führt, dass Haare an den Lippen hängen bleiben können, klebt der Lipgloss jedoch nicht übermäßig. Ganz im Gegenteil: ich war überrascht wie wenig er das tut und dennoch gut hält. Selbst bei mir "Lipglosswegatmer"^^. Auf Nachziehen kann ich nicht verzichten, was natürlich auch in der Natur von Lipglossen liegt, jedoch weitaus seltener als das sonst bei mir der Fall ist. 


Fazit

Ich hätte nie gedacht, dass ich farbmäßig jemals ein NK-Pendant zu meinem Calvin Klein Lipgloss finden würde. Mit dem 100% Pure Lip Gloss ist mir das allerdings gelungen. Tragegefühl, Haltbarkeit und die zusätzliche Pflege sind überzeugend. Für den Alltag ist die Farbe absolut passend, zur Zeit verlangt es mir aber tatsächlich nach kräftigeren Farben, so dass den Lipgloss sicherlich noch einmal in einer anderen bestellen werde. Vermutlich werde ich vorher aber noch mal einen Lippenstift testen.^^

Die Haltbarkeit ist übrigens mit 6 Monaten angegeben, bisher konnte ich aber noch keine "Ausfallerscheinungen" feststellen.

1 Jahr Naturkosmetik - eine Bio-Bilanz

21.04.2014

Momentan gibt es viel Anlass zu feiern; so feiern ein paar Blogs, die ich gern und regelmäßig lese, aktuell ihren Blog-Geburtstag (u.a. PuraLiv, Mexicolita & Nixenhaar - für den unmöglichen Fall, dass Ihr diese noch nicht kennt: vorbei schauen lohnt sich [und nicht nur wegen der derzeitigen Gewinnspiele]!). Tatsächlich gibt es die Mailbox in der derzeitigen Form nun auch schon ein Jahr. Aufgrund meiner langen Abstinenz fühlt es sich aber irgendwie 'nicht richtig' an, diesen auch gebührend zu begehen. In einem halben Jahr sieht das vielleicht schon anders aus; wenn ich dann wirklich auf ein Jahr Beiträge zurückblicken kann...

Anlass zum Feiern gibt es quasi trotzdem; ich benutze nun seit mehr als einem Jahr Naturkosmetik. ;)

Anlass bzw. Ursache meines heutigen Beitrags war allerdings mein Friseur-Besuch vor ein paar Wochen. Anfänglich war meine Freude noch groß: kaputte Spitzen ab, geglättet und glänzend sah mein Haar aus. Fast ärgerte ich mich schon, dass ich nicht nach der Marke & Sorte des Haaröls, das meine Friseurin verwendet hatte, gefragt hatte - schon weil es so traumhaft duftete. Auch wenn mir bereits klar war, dass das, was der konventionelle Friseur unter Haaröl versteht, sich nicht unbedingt mit meiner NK-Auffassung deckt. Während ich mich also noch über die Komplimente über mein tolles, gesund aussehendes und glänzendes Haar freute, teilte meine Kopfhaut diese nicht und begann mal wieder zu jucken. Das Problem verschlimmerte sich weiter und wurde erst besser als wieder zu meinem NK-Shampoo griff. Lange Rede, kurzer Sinn: ich sinnierte als mal wieder über die Vor- und Nachteile von Naturkosmetik vs. konventioneller Kosmetik. 

Inzwischen benutze ich seit mehr als einem Jahr Naturkosmetik - Zeit einmal eine Bilanz zu ziehen wie es mir damit erging und ergeht.

Frankfurt Was My First Love...oder: New In & Beautygeplänkel

20.04.2014

Nagut, das ist gelogen. Die erste Stadt in die ich mich verliebte war Berlin. Vor ungefähr 100 Jahren als ich noch aktiv Leistungssport betrieb und mich ein Wettkampf in unsere Hauptstadt führte. Damals war es Liebe auf den ersten Blick und es sollten noch viele Besuche folgen...

Tja, und dann kam Frankfurt (Main). Und wie das so oft mit Beziehungen ist; die guten entwickeln sich schleichend ;). Während meines Praxissemesters fand ich mich plötzlich im Hessen-Ländle wieder. Schon vorher hatten wir uns gut verstanden, doch das Verhältnis war eher freundschaftlich. Je besser wir uns jedoch kennen lernten desto intensiver wurde es und so war ich schon bald verliebt. Ein goldener Herbst, liebe Menschen und viele Entdeckungsreisen durch Stadt und Umgebung schweißten uns zusammen, selbst ein kalter Winter konnte uns nicht auseinander bringen und der Abschied fiel am Ende schwer. Vier Jahre liegt dies nun zurück, doch noch immer habe ich Momente in denen ich mein geliebtes Frankfurt vermisse. Zwei Jahre hat es nun bis zum erneuen Wiedersehen gedauert. Eines ist jedoch gewiss; ich liebe es so sehr wie damals.

What's in my Bag: Kurztrip-Edition

17.04.2014

Angeregt durch Aylin von Multifarious Nerd, habe ich festgestellt, dass ich beim "What's in my Bag?"-Tag schon vor einer ganzen Weile mitgemacht habe. Am Inhalt meiner Handtasche - abgesehen vom wechselnden Müll^^ - hat sich nicht groß etwas geändert. Vergangenes Jahr hatte ich Euch allerdings gezeigt was alles mit auf die Reise in die USA darf und da ich auch bei anderen Beautybloggern immer ganz besonders gern lese, was sie auf Reisen begleiten darf, gibt es diesmal die "Kurztrip-Edition" von "What's in my Bag?". :)

Der Kurztrip war in diesem Fall (leider) tatsächlich recht - und viel zu - kurz. Da ich aber aufgrund meines Jobs leider viel zu selten die Zeit zu sowas finde, war's umso schöner. Am Montagmorgen ging's los in Richtung meines geliebten 'Hessen-Ländles', gestern Abend war ich wieder daheim. Begleiten durfte mich ein Mix aus bewährten Produkten und neuen Errungenschaften:

May the Length be with you - Episode 2: 100% Pure Fruit Pigmented Mascara Black Tea

11.04.2014

Bereits im vergangenen Jahr hatte ich mit der "May the Length be with you"-Serie begonnnen: damals stellte ich die Terra Naturi Double Lash Mascara vor. Höchste Zeit also, dass es nun zu einer Fortsetzung kommt, damit das Ganze wirklich mal den Namen "Serie" verdient ;).

Seit meinem Urlaub in den USA und nicht zuletzt durch meinen 'kleinen' Haul im vergangenen Jahr, bin ich zu einem großen 100% Pure-Fan geworden. Neben der Firmenphilosophie (nachhaltig und tierversuchsfrei), sprechen mich vor allem die Inhaltsstoffe an. Dabei wird sogar damit geworben, dass die Produkte so "pure" sind, dass man sie essen kann. Gut, soweit würde ich jetzt nicht gehen - obwohl ein Foto von mir an einer Mascara oder an einem Lidschatten lutschend sicher ein Blog-Highlight wäre *lach. Dass mit Fruchtpigmenten gefärbt wird, erleichtert mir die Auswahl als Vegetarierin aber ungemein: kein lästiges Suchen nach Carmin, kein enttäuschtes Abstandnehmen von einem Produkt mehr (auch wenn ich als INCI-Junkie natürlich trotzdem immer die Inhaltsstoffe kontrolliere^^).

100% Pure Fruit Pigmented Mascara

Jet Leg...oder [Review] Frantsila Erfrischende Fußcreme

07.04.2014

Nachdem ich nun endlich die Zeitumstellung verkraftet habe - geht's Euch auch so? Die fehlende Stunde wirbelt meinen ,ohnehin schlechten, Biorhythmus immer noch zusätzlich durcheinander. Sie fehlt! - möchte ich dieses wunderbare Wortspiel direkt nutzen, um Euch ein 'passendes' Produkt vorzustellen ;). Zum einen habe ich festgestellt, dass ich die Rubrik "Review" doch sträflich vernachlässigt habe, zum anderen handelt es sich hierbei um eines meiner Lieblingsprodukte des letzten Jahres. Grund genug also für einen Post über die 

Erfrischende Fußcreme von Frantsila



Cat in the Box...oder: [Haul] Violey.com

05.04.2014

Heute möchte ich Euch heute von meinem ersten Haul nach mehreren Monaten "Abstinenz" berichten. Ich hatte es ja bereits erwähnt; die letzten Monate habe ich damit verbracht, meine bisherigen Bestände ausgiebig zu testen. Abgesehen von ein paar Produkten zum Baden und dem Adventskalender von Ponyhütchen im vergangenen Jahr, ist bei mir wirklich kaum etwas Neues eingezogen. Da sich nun einige Inhalte ihrem Ende entgegen neigten, war es mal wieder Zeit für Nachschub zu sorgen.

Und da kommt www.violey.com ins Spiel. Inzwischen ist es mir zur Gewohnheit geworden, dort alle paar Monate eine größere Bestellung aufzugeben. Immer dann, wenn absehbar ist, dass ich Nachschub brauche oder mal etwas ausprobieren möchte - oder auch wenn der Bio-Supermarkt meiner Vertrauens die Sorte nicht im Programm hat, sammle ich meine Wünsche und schlage dann zu. Violey bietet neben Naturkosmetik u.a. auch Naturkost, Tee, Gewürze und Haushaltsmittel. Kurz alles was man zu zum Leben braucht.^^ 386 Marken bieten eine große Auswahl, auch wenn auch hier gilt: nicht alle Marken sind vertreten. Aubrey Organics oder auch exklusivere NK-Marken sucht man (hoffentlich noch!) vergebens. Dennoch; meine Standard-Marken sind hier ganz wunderbar abgedeckt. Die Seite selbst ist übersichtlich und leicht zu navigieren; trotzdem kann ich hier ewig lang stöbern und neue Dinge entdecken. Die Lieferdauer ist sehr kurz; oft erreicht mich das Päckchen schon am nächsten Tag (abhängig natürlich davon, wann ich bestellt habe). Die Bezahlung erfolgt ausschließlich per Vorkasse, aber hier sind die Möglichkeiten breit gefächert: von der eigenen Überweisung bis hin zu Paypal und Kreditkarte alles dabei. Die Versandkosten betragen 3,80€, ab einem Warenwert von 49€ entfallen diese; ein Grund mehr warum ich stets eine größere Bestellung aufgebe. Größtes Plus jedoch: die Preise selbst. Viele Produkte sind, bis auf wenige Ausnahmen wie Dr. Hauschka, deutlich günstiger als im Einzelhandel.

Mein Einkauf

Wie man sieht, war nicht nur ich über den Erhalt des Päckchens erfreut. ;)

Aufgebraucht & Nachgekauft März 2014

02.04.2014

Ein neuer Monat bricht an - in anderen Worten: es ist Zeit Euch meinen Müll zu präsentieren. ;) 

Eigentlich könnte dieser Beitrag wesentlich umfangreicher ausfallen, denn eine ganze Weile habe ich auch während meiner Blog-Abstinenz fleißig meinen geleerten Produkte gesammelt (da soll mal einer sagen, Bloggen wirke sich nicht auf den geistigen Gemütszustand aus^^), aber in einem Anfall von Frühjahrsputz und aufgrund des Umstandes, dass mein Freund und ich uns ja das Bad teilen (grob geschätzt 15% zu 85% *lach), wie das eben so ist, wenn man zusammenlebt, habe ich mich dann doch vom Müll getrennt ;).

Bevor ich nun also mit meinen "März-Highlights" loslege, möchte ich mich noch ganz herzlich für die lieben Kommentare zu meiner Rückkehr bedanken, über die ich mich wahnsinnig gefreut habe! Wie sehr mir das Bloggen und insbesondere die tolle NK-Gemeinschaft gefehlt haben, wird mir jetzt erst richtig bewusst. In diesem Sinne: it's good to be back ;)!


Aufgebraucht

Spingbreak...oder [Unboxing] Biobox Beauty & Care April 2014

01.04.2014

Passend zum Blogtitel gibt's nach meiner Abstinenz direkt einen "Mailbox-Post", denn sie ist endlich da: die neue Biobox Beauty & Care. Kurzzeitig hatte ich mich allerdings gefragt, ob bereits Weihnachten ist - die Versandbestätigung erhält ich bereits am 26.03. per eMail und normalerweise halte ich das Päckchen dann am nächsten Tag in den Händen - sie kam allerdings erst gestern an. Das diesmalige Thema der Box ist, ganz kreativ, "Frühlingserwachen". 

Der beiliegende Brief erklärt dann auch:

Die Zeit ist endlich da!! Der Frühling ist hier und versüßt uns den Alltag. Die Sonne erheitert unser Gemüt, wir verbringen jede freie Minute draußen und genießen die wiederkehrende "Freiheit" des Frühlings. Durch die äußeren Einflüsse werden Haut und Haar beansprucht und brauchen besondere Pflege. Hierfür sorgen wir mit dieser Box: [...]...
Ob die Box hält was sie verspricht? Seht und lest selbst... 

Die diesmalige Box enthält folgende Produkte: 

  • Cattier Paris, Verwöhnende Bodylotion "Weißer Lotus", 200ml, Originalgröße, Ecocert Siegel, Stiftung Warentest "sehr gut", Originalgröße, 14,95€ lt. BB, vegan Inhaltsstoffe: Aqua, Coco-caprylate/caprate, Dicaprylyl Ether, Glycerin, Glyceryl Stearate Citrate, Butyrospermum Parkii Butter (kbA), CI 77163 (Farbstoff), Polyglyceryl-3-Stearate, Carthamus Tinctorius Seed Oil (kbA), Parfum, Aloe Barbedensis Leaf Extract, Hydrogenated Lecithin, Sclerotium Gum, Benzyl Alcohol, Sodium Benzoatem CI 77891 (Titanium Dioxide), Mica, Silica, Tocopherol, Linalool, Citranellol
  • Speick Aktiv Deo Roll-On, 50ml, Originalgröße, BDIH-Siegel, 6,29€ lt. BB Inhaltsstoffe: Aqua, Alcohol, Triethyl Citrate, Saccharomyces Ferment (Pilz), Glycerin, Glyceryl Caprate, Salvia Officinalis (Salbei) Leaf Extract, Beta Vulgaris (Beet) Root Extract, Hydrolyzed Corn Starch, Linoleic Acid, Linolenic Acid, Valeriana Celtica (Speick) Extract, Calendula Officinalis Flower Exctract, Poria Cocos Extract, Phragmites Kharka Extract, Parfum, Xantham Gum, Hectorite, Citral, Citronellol, Eugenol, Farnesol, Geraniol, Limonene, Linalool 
  • Luvos Heilerde Soft Peeling Maske, 2x7,5ml, Originalgröße, BDIH-Siegel, 1,29€ lt. BB, vegan Inhaltsstoffe: Aqua, Sorbitol, Alcohol, Caprylic/Capric Triglyceride, Loess, Glycerin, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate Citrate, Glyceryl Stearate, Prunus Persica Kernel Oil, Cetearyk Glucoside, Bentonite, Salix Alba (Willow) Bark Extract, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Tocopherol, Maltodextrin, Xanthum Gzm, Sodium Hydroxide, Parum (Natural Essential Oils), CI 77891 (Titanium Dioxide), CI77492 (Iron Hydroxide), CI 77499 (Iron Oxides), CI 77491 (Iron Oxides) 
  • Organicum Shampoo für normales bis trockenes Haar, 3x15ml, keine Siegel, "Sondergröße" 1,50€ lt. BB Inhaltsstoffe: Ammonium Laureth Sulfate, Aqua, Decyl Glucoside, Urtica Dioica, Salvia Officinalis, Lavendula Angustifolia, Rosmarinus Offincalis, Laurus Nobilis, Humulus Lupulus, Disodium Cocoamphodiacetate, Cocomidopropyl Betaine, Magnesium Sulfate, C12-15 Alkyl Lactate, Hydrolyzed Wheat Protein, Climbazole, Polyquaternum-10, D-Panthenol, Citrus Sinensis Oil, Sodium Benzoate, Citric Acid, Sodium Chloride 
  • Benecos Natural Baked Colours Lidschatten "amazing", 2,8g, BDIH-Siegel, Originalgröße, 4,49€ lt. BB Inhaltsstoffe: Mica, Simmondsia Chinesis (Jojoba) Seed Oil, Ricinus Communis (Castor) Seed Oil, Glycerin, Glyceryk Caprylate, Parfum (Essential Oils) Sodium Levulinate, Sodium Anisate, Lecithin, Dehydroxanthan Gum, Tocopherol, Ascorbyl Palmitate, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Rosmariunus Officinalis Extract, Tin Oxide (+/- Silica, Talc, CI 77891, CI 77288, CI 75470, CI 77491, CI 77499, CI 77510 
Meine Meinung

Bereits im letzten Jahr hatte ich darüber sinniert, ob ich die Biobox Beauty & Care behalten soll oder nicht. Während meiner Blog-Abstinenz erreichten mich dann zwei Boxen, die dann wieder ziemlich überzeugend fast und so dabei blieb. Um's gleich vorweg zu nehmen: diese haut mich nicht um und bringt mich wieder in Grübeln...


Am ehesten sagt mir doch der Benecos Lidschatten zu - obwohl ich anfangs etwas missmutig dreingeschaut habe als ich den 3. Lidschatten aus einer Box fischte. Und dieser im Sonnenlicht dann auch noch ziemlich bläulich strahlte; mit blauem Lidschatten kann ich mich irgendwie nicht so recht anfreunden. Jetzt im Schatten betrachtet, wirkt er eher grünstichig. Ich werde ihn mal genauer testen und mir dann eine endgültige Meinung bilden. Grundsätzlich mag ich die Benecos Produkte ja recht gern. Bei dekorativer Kosmetik und Frühling, denke ich allerdings eher an einen schönen Nagellack in einem Pastellton, vielleicht auch ein Rouge...über eine Mascara zur Abwechslung würde ich mich auch sehr freuen... 

Bodylotion geht ja bekanntlich auch immer, die von Cattier spricht mich allerdings nur duftmäßig an. Diesen würde ich als cremig-süßlich beschreiben. Die Inhaltsstoffe finde ich "na ja" - einen Farbstoff muss ich zudem noch genauer recherchieren. Eines kann ich schon jetzt sagen: kein Nachkaufprodukt für mich. Die knapp 15€ investiere ich lieber in meine Martina Gebhardt Bodylotion, die zu dem Preis zwar 50ml weniger Inhalt bietet, aber die ökologisch bessere Verpackung und hochwertigere Inhaltsstoffe. Zum Vergleich: sind bei Cattier gerade mal 20,5% aus kontrolliert biologischem Anbau, bietet MG mind. 66% Demeter. 

Speick Deoroller die 2te...Wer hat denn da nicht aufgepasst? Schon beim Auspacken kam mir der Deoroller bekannt vor - da nahm ich allerdings noch an, dass ich ihn vielleicht aus der Fairybox hatte. Leider nein; bereits im vergangenen Jahr war dieser Bestandteil einer Biobox und meiner ersten Ausgabe. Klar, kommen immer auch neue Abonnenten hinzu, aber exakt das gleiche Deo? Und schon damals war ich nicht sonderlich angetan...

Eine Gesichtsmaske begeistert mich grundsätzlich erst mal und eigentlich hatte ich mir vorgenommen mich damit auch wieder mehr zu verwöhnen. Ich habe allerdings schon festgestellt, dass mich die Fertig-Masken grundsätzlich nicht so ganz überzeugen können, weil ich was die Inhaltsstoffe angeht (insbesondere Alkohol) ziemlich pienzig bin. Insgesamt reißt eine Maske für um die 1€ dann auch nicht viel raus ;).

Mein größtes Ärgernis der Box ist dann allerdings das Shampoo - auch wenn es sich dabei um eine Probiergröße handelt. Mal davon ab, dass ich mir unter "besonderer Pflege" nach dem Winter für das Frühjahr eher eine Spülung oder Haarmaske vorstelle, war meine Freude dennoch erst mal groß: ein veganes, tierversuchsfreies Shampoo, welches scheinbar perfekt auf meine empfindliche Kopfhaut abgestimmt ist. Frei von Silikonen, Alkohol, Glycerin, künstlichen Farbstoffen, ALS, SLS, SLES, etc. Bei der Deklaration fängt es dann allerdings an: die 3 Probe-Sachets befinden sich in einem kleinen Pappkarton, der bereits die Inhaltsstoffe aufzählt: Ammonium Laureth Sulfate, Wasser...im unteren Bereich dann Polyquaternum-10...Ich nehme es gern genau und in der Deklaration der einzelnen Sachets liest es sich dann so: Aqua, Ammonium Lauryl Ether Sulfate und im unteren Bereich Polyquaternum-0...Verwirrend? Finde ich auch! Und wie war das jetzt noch mal genau mit den Tensiden?^^ Ich hab' dann auch noch mal versucht weiter zu recherchieren und konnte über die Firma und deren Produkte kaum etwas finden. Eine Firmen-Homepage gibt es nicht. Eine Eintragung in das Handelsregister schon, hilft mir aber nicht wirklich weiter. Keinerlei Siegel u.ä., so richtig traue ich dem tierversuchsfrei da dann auch nicht. Das Organicum Shampoo können sich die Macher der Biobox gern in die Haare schmieren - in meine kommt es nicht. ;)


Was haltet Ihr von der aktuellen Ausgabe der Biobox Beauty & Care? 

© 2013 by strawberrymouse. Powered by Blogger.