All Good Things Must Come to an End...oder: Aufgebraucht & Nachgekauft Juli 2014

24.08.2014

Bibbernd melde ich mich aus der, etwas unverhofften, Sommer-/Urlaubspause zurück und muss sagen: es ist kalt in Deutschland! So kalt, dass selbst mein Freund schon ernsthaft darüber nachgedacht hat, unserem Kamin anzufeuern. Da will was heißen! Als Sportjunkie kennt der Kälte eigentlich nicht. Ist aber auch kein Wunder; nach einer Woche Sportcamp, konnte ich meinen mit Blessuren und Mückenstichen übersäten, muskelverkaterten, unter Schlafentzug leidenden Körper ("alles was nicht weh tut, juckt!") bei subtropischen 30°C kurieren. Und auch wenn böse Zungen im Vorfeld über unseren rentnermäßigen Pauschalurlaub auf Teneriffa lästerten; es war einfach toll! Wir haben Delphine in freier Wildbahn beobachtet, waren mit einem U-Boot tauchen und ich konnte endlich mal Stingrays "live" sehen (Rochen sind meine Lieblingstiere), bin beinahe an einem Herzinfarkt gestorben als ich 28m fast vertikal eine Wasserrutsche hinuntergesaust bin und hab' schon lange nicht mehr so viel gelesen und gut gegessen. Letzteres macht sich leider auch auf der Waage bemerkbar. Das Essen war aber auch einfach großartig und es wurde an alle gedacht: Kinder, Vegetarier,...^^ Neben einem "Mehr" an Gewicht, bringe ich auch ein "Mehr" an Farbe mit; ich habe es ja selbst nicht geglaubt, aber, ich kann tatsächlich braun werden. Wir haben uns an alle Warnungen gehalten und sind immer schön im Schatten geblieben und haben Unmengen an Sonnencreme verbraucht. Im Gegensatz zu einigen anderen Urlaubern (manche Vorurteile sind aber
auch einfach zutreffend...^^). Neben dem Novum, dass sich mein Freund permanent eincremt, kam es dann auch dazu, dass er zum ersten Mal eine Ölkur für die Haare mitgemacht hat und sich von mir immer den Rücken mit Aloe Vera Gel und der MG Aloe Vera Lotion hat eincremen lassen. Ich schaffe es noch, dass er ebenfalls auf Naturkosmetik umsteigt.^^

Unverhoffte Sommerpause übrigens, weil ich entweder kaum Netz hatte oder für den Flug mein Handy ausgeschaltet, aber dank der neuen SIM-Karte den PIN nicht wusste. Damit hatte ich irgendwie nicht gerechnet. Ich war einmal  im Hotel kurz online, um zu checken, ob das mit dem Boxen-Post geklappt, habe mir ansonsten dann aber einfach eine Internet- und handyfreie Zeit verordnet - und mit Freude festgestellt, dass ich das sehr gut überleben kann. Nichtsdestotrotz habe ich das Bloggen vermisst und freue mich, dass es nun weitergeht...Und nun genug palavert: bevor sich der August so ganz dem Ende zuneigt, zeige ich Euch was ich im Juli aufgebraucht habe...

Aufgebraucht

Der Luvos Heilerde Handbalsam entstammt einer Beautybox. Richtig überzeugen konnte mich diese allerdings nicht; für tagsüber empfinde ich sie als ein wenig zu klebrig und schlecht einziehend, obwohl sie die Hände ansonsten sehr gut pflegt (was wohl vor allem an den vielen Ölen liegt). Am meisten hat mich allerdings der Duft gestört, der anfänglich recht süß und cremig ist (ich vermute es liegt am Amarula-Öl), im "Abgang" aber eher so "Maggi-mäßig". Obwohl das nicht wirklich zutreffend ist. Ich komme aber einfach nicht drauf; ich mag den "Unterton" des Duftes so gar nicht und vermute, es ist der Schwarzkümmel. Ist aber mal wieder ein typisches Beispiel dafür, wie unterschiedlich Geschmäcker sein können: während sich mein Näschen dadurch empfindlich gestört fühlt, findet mein Freund den Duft toll...macht es für mich dennoch nicht zu einem Nachkaufprodukt.

Eigentlich wollte ich das Dresdner Essenz Pflegebad Maiglöckchen/Zypresse für die etwas kälteren Monate aufsparen, wurde dann allerdings doch etwas neugierig, ob sich das lohnt. Die Dresdner Essenz Bäder mag ich ja generell, der Duft ist mir persönlich ein bisschen zu frisch und blumig.
Nachkaufprodukt? ja, aber nicht unbedingt diese Duftrichtung.

Die Probiergröße des Weleda Shampoos Weizen hatte ich mir mal gekauft, weil es gegen Schuppen helfen soll und dabei nicht so aggressive Inhaltsstoffe wie die herkömmlichen Antischuppen-Shampoos hat. Zudem stammen meine eher aus der "trockenen und empfindlichen Kopfhaut"-Problematik und sind nicht fettig. Dank sparsamer Anwendung, konnte ich zwei Mal waschen, was allerdings nicht zu einem aussagekräftigen Ergebnis geführt hat. Da ich aber aufgrund des passenderen Shampoos ohnehin kaum noch unter Schuppen leide, werde ich den Versuch auch nicht erweitern. Außerdem konnten mich weder Duft noch Pflegewirkung umhauen. Für mich also kein Nachkaufprodukt.

Die Bioturm Body Butter Rose entstammt ebenfalls einer Beautybox und erinnert eher an eine Bodylotion denn an eine Bodybutter. Rose ist ja nun nicht ganz so mein Duft, weshalb ich sie dann als Fußcreme umfunktioniert habe.^^ Da war sie schön frisch und feuchtigkeitsspendend. Tatsächlich hat mich der Duft auch eher an Pril denn an Rose erinnert, was ich allerdings darauf schiebe, dass ich im vergangenen Jahr wohl mal etwas von der schützenden Alufolie aufgezuppelt habe, um dran zu riechen. Da roch sie deutlich 'rosiger'. In der Variante kein Nachkaufprodukt für mich, aber, wenn ich mal mit meinem Bodylotion-Vorrat durch bin, kann ich mir vorstellen, durchaus noch mal eine andere Variante auszuprobieren (zumindest an den Füßen^^).

Das One Drop Only Mundwasserkonzentrat hatte ich mir bereits im vergangenen Jahr gekauft, nun habe ich es leer. Zum einen benutze ich nicht so oft Mundwasser, zum anderen ist wirklich sehr ergiebig. Ich mag den sehr minzigen Geschmack und man benötigt wirklich nur 1, 2 Tropfen - damit lässt sich die Schärfe auch gut kontrollieren. Außerdem ist die Mini-Größe für unterwegs sehr praktisch.
Nachkaufprodukt? Ja!

Was soll ich sagen; ich mag Antitranspirants. Und weil ich so lange Jahre diese benutzt habe, fällt mir die Beurteilung von Deodorants extrem schwer. Das Alva Kristall Deo Sensitiv hatte ich mir gekauft, weil ich zwar Aluminium nicht fürchte, jedoch tierversuchsfrei und ökologisch "sauber" bleiben möchte. Gleichzeitig aber eine Sprühfunktion und Duftneutralität bevorzuge. Überzeugen konnte es mich allerdings nicht, auch wenn die Kriterien erfüllt waren. Ich schwitze wirklich kaum, aber es gab einfach Tage, an denen es versagt hat. Außerdem liegt mir die Dosierung nicht und ich benutze einfach zuviel. Kein Nachkauf-Produkt.

Nachgekauft


Nachgekauft habe ich das Dresdner Essenz Pflegebad in Baumwolle/Sheabutter, weil ich die Befürchtung hatte, dass diese Sorte durch Kornblume/Baumwolle abgelöst wurde. Dies scheint aber, glücklicherweise, nicht der Fall zu sein. Ich mag den frische Wäscheduft einfach.

Statt des One Drop Only Mundwassers, wollte ich mir eigentlich das Alverde Mundwasser kaufen, hatte aber die Befürchtung, dass ich die große Flasche in diesem Leben nicht mehr aufbrauchen würde. Nachdem ich nun die Alverde Zahnpasta im Gebrauch habe, vermute ich auch, dass es mir 
nicht minzig genug sein würde. Deshalb bin ich dann bei One Drop Only geblieben. Experimentiert wird, zumindest im Bereich Mundwasser, nun nicht mehr.

Kommentare:

  1. Ich habe mir jetzt auch das One Drop Mundwasser gekauft und bin ebenso begeistert. Du hast übrigens eine gute Entscheidung getroffen nicht das Mundwasser von Alverde gekauft zu haben. Der Geschmack ist nicht sehr angenehm und auch nicht minzig genug für dich.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh! Glück gehabt (obwohl ich mir die Zahnpasta noch mal nachgekauft habe,
      aber dazu mehr im nächsten "Aufgebraucht"-Post ;))!

      Löschen
  2. Kornblume geht sogar aus dem Sortiment zumindest bei dm :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ja beruhigt; die Kombi mit Sheabutter mag ich noch einen Tick lieber^^

      Löschen
  3. Das ist ja witzig! Ich war im Urlaub auf El Hierro. Guck doch mal auf der Landkarte ;)
    Wunderschön dort! Wenn dort auch nichts mit Pauschalreisen zu holen ist ... Aber mindestens genauso entspannend.
    Da hat mich Teneriffa auf der Rückreise wirklich erschlagen. Wo warst du denn genau?
    Und das Wetter in Deutschland ist noch nicht wieder in meinem Körper angekommen. Ich friere immer noch!

    Beste Grüße,
    Gloria Viktoria

    (Und die Zeilenlänge hast du ganz toll hinbekommen ;-) Du weißt schon, wer hier schreibt ...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir waren im Süden; Playa de la Américas und haben dann von dort aus
      Ausflüge quer über die Insel unternommen. El Hierro stelle ich mir auch wunderschön vor!
      Bisher war ich nur mal auf Fuerteventura und Gran Canaria war uns auch zu "voll", aber
      nachdem anstrengenden USA-Trip im letzten Jahr haben wir vier uns auf pauschalen
      Verwöhnurlaub geeinigt *lach.
      Ich hatte echt gehofft, dass hier es wenigstens ein bisschen sommerlicher ist und die
      Stunde Zeitunterschied steckt mir auch in den Knochen...

      Ich hab' da auch sehr an Dich gedacht!^^ So "eingerückt" finde ich es allerdings etwas
      'unschick', aber da ändert sich dann hoffentlich mit dem neuen Layout :3

      Löschen
    2. Jaja, so ganz ästhetisch es noch nicht, aber das wird schon noch! Und wie gesagt: Der Lesefluss - top! :D

      Dann warst du ja ganz nah. Die Fähre nach El Hierro geht ja von Los Cristianos aus. Da war es mir wirklich viel zu voll! Leider hatten wir auf der Rückreise ein Flughafendesaster, so das aus der einen Stunde Zeitverschiebung (die zu überwinden ja noch möglich sein sollte) zwölf Stunden Flughafen wurden. Jetzt leiden wir unter einem kanarischen Flughafen-Jetlag :D
      Solltet ihr euch jemals für El Hierro entscheiden, wende dich getrost an mich ;) Ich würde am liebsten auswandern. Hihi.

      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Ja...La Gomera hätte ich mir auch gern mal angeschaut. Aber zwei Wochen sind einfach zu kurz, um alles
      erkunden zu können. :( Dabei hätte ich mir gern noch mehr angeschaut, aber nachdem wir im letzten Jahr Ost- und Westküste USA und 4 Städte in 2,5 Wochen durchgezogen haben, hatten wir uns auf Ausruhurlaub geeinigt...auf 5 Ausflüge sind wir immerhin doch noch gekommen (obwohl der Wasserrutschenpark wohl nicht ganz so als Ausflug zählt^^). Las Américanas fand ich allerdings auch überhaupt nicht schön. Mit den ganzen Leuchtreklamen hat das schon sehr an Las Vegas erinnert. Da mag ich so kleine spanische (Fischer-)Dörfer wesentlich lieber. Fest steht aber; wir kommen wieder und dann komme ich auch noch mal auf Dich zurück. Ich mag ja die spanische Mentalität total gern und auch den Tagesrhythmus finde ich super...wenn ich auswandern wollen würde, dann nach Spanien.
      Oh je! Da hatten wir ja echt Glück; bei uns verlief alles reibungslos. Allerdings hatte ich das mal auf Fuerteventura; das raubt einem dann jede Erholung.

      Löschen
  4. Willkommen zurück :)
    Eine handyfreie Zeit ist etwas Feines und gehört für mich schon fast zu einem gelungenen Urlaub dazu...Es ist herrlich, am nicht immer und überall für jedermann erreichbar zu sein. Mehr Erholung gibt es kaum :)

    Mit Dresdner Essenz Bädern werde ich mich wohl auch bald wieder eindecken- der herbst steht nicht nur vor der Tür, sondern ist gefühlt schon mit einem Bein drin...

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe inzwischen die Feststellung gemacht, dass Handys häufig genug sogar die Kommunikation
      unterbinden und finde es immer sehr ironisch, wenn Leute gemeinsam am Tisch sitzen, sich
      aber nicht miteinander unterhalten, sondern ihr Handy gezückt haben...^^

      Löschen
  5. Huhu :)

    Ich habe dich für den "Liebsten Award" nominiert und würde mich freuen, wenn du mitmachst. :)
    http://glamandroses.blogspot.de/2014/08/liebster-award.html

    Liebe Grüße,
    Isabel

    AntwortenLöschen
  6. Haaa, ich habe mir die Bioturm Butter kürzlich mal angeschaut und fand sie auch extrem leicht und dünn für den Namen. Aber die Dosen gefallen mir!

    LG

    AntwortenLöschen

Vielen Dank fürs Kommentieren :)

© 2013 by strawberrymouse. Powered by Blogger.