Aufgebraucht & Nachgekauft August 2014

09.09.2014

Heute sinniere ich ausnahmsweise mal nicht darüber, wie schnell die Zeit verfliegt; inzwischen habe ich mich damit abgefunden, dass spätestens Ende August/Anfang September die ersten Weihnachtssüßigkeiten in den Regalen liegen. Und ich beschwere mich auch nicht über das Wetter. Auch damit habe ich mich - mehr oder weniger - abgefunden. Normalerweise finde ich Gespräche über dieses auch müßig bis überflüssig. Vielleicht bin ich auch deshalb so eine Small Talk-Niete.^^ Und jaha: im letzten Post habe ich genau das getan. Aber wenn man bei recht sommerlichen Temperaturen ein Land verlässt, dann zwei Wochen in der Sonne verbringt und plötzlich in den Herbst zurückkehrt, dann kann man sich auch ruhig mal beschweren - finde ich ;).

Wie der Titel schon erahnen lässt: es geht heute um die Produkte, die ich im August aufgebraucht habe. Und für meine Verhältnisse sind das diesmal sogar recht viele...Einen Großteil davon Urlaub: deshalb auch der Marmor-Waschbecken-Hintergrund ;).

Die Alva Sanddorn Handcreme entstammt meiner Rabattaktions-Bestellung bei Brands4Friends im vergangenen Jahr. Irgendwie verbindet man ja Gefühle zu bestimmten Marken. Alva steht da auf meiner "Positiv-Liste", obwohl mich die Pflegeprodukte bisher nicht immer 100%ig überzeugen konnten. Während ich die BB-Creme toll finde - auch wenn ich solche Abdeckprodukte eher selten benutze, war der Hornhaut Balsam nicht so ganz meines. Toll finde ich, dass auf Carmin in der dekorativen Kosmetik verzichtet wird. Und die Handcreme? Die fand ich gut, aber nicht perfekt. Handcremes müssen bei mir ja immer dem Vergleich mit der Lavera Handcreme aus Basis Sensitiv-Reihe stand halten, die m.E die richtige Mischung aus feuchtigkeitsspendend und fettig-pflegend bietet. Und dabei noch schnell einzieht. Die Alva-Hand-creme pflegt zwar und spendet Feuchtigkeit, ist mir aber nicht feuchtigkeitsspendend genug und braucht auch länger um einzuziehen. Bliebe noch der Duft, der mich überzeugen könnte...und ich weiß ganz genau, dass ich den beim ersten Öffnen sehr mochte. Bis zum tatsächlichen Gebrauch schien der aber irgendwie verflogen. Ähnlich erging es mir mit der Bioturm Bodylotion. Statt fruchtig roch sie nun irgendwie nach warmen Gummi...
Nachkaufprodukt? Ich fand die Handcreme nicht schlecht, teste aber lieber weiter oder greife auf Lavera zurück...

Die Frantsila Fußcreme gehört nicht nur zu meinen Lieblingsprodukten aus dem bisher getesteten Hila Naturkosmetik-Sortiment, sondern ganz generell zu meinen Lieblingsprodukten. Dass ich besonders den leicht kühlenden Effekt auf den Beinen mag, habe ich hier in der Review schon beschrieben. Auch wenn sie nicht ganz günstig ist und u.a. deshalb nicht täglich im Einsatz; ich liebe sie.
Nachkaufprodukt? Schon geschehen...

Auch zum Sonnenspray von Annemarie Börlind habe ich schon eine ausführliche Review geschrieben. Den Rest habe ich nun im Sommerurlaub geleert und bin immer noch genauso angetan. Einziges Manko am Spray, aber das ist allen Sonnenschutzsprays gemein, man kann schwer einschätzen, ob man auch die nötige Menge aufsprüht. Hier kann ich das Motto "Viel hilft viel" allerdings so richtig ausleben ;). Immerhin hilft hier auch die milchige Tönung: bei transparenten Sprays finde ich das noch schwieriger. Da die Produkte allerdings nicht überall erhältlich sind und mich meine beste Freundin noch mal vor den Sonnencreme-Preisen auf den Kanarischen Inseln gewarnt hat, habe ich bezüglich der Back Ups auf Balea zurückgegriffen. Mit dem Thema mineralische Sonnencremes bin ich für's Erste durch. Ich habe es wirklich versucht, aber das Weißeln
empfinde ich einfach als zu unangenehm und gerade im Gesicht habe ich mit dem Zinkoxid, das bei mir die Unreinheiten begünstigt, Schwierigkeiten. Nachdem ich diesen Artikel von Agata auf Magimania gelesen habe, kommen für mich die Alternativ-Produkte ohne Zinkoxid, beispielsweise von EcoCosmetics auch nicht mehr in Frage. Sonnenschutz hätte ich schon gern gegen UVA und UVB-Strahlung.
Die Reste meines Yes To Cucumber Natural Sunscreens habe ich dann gleich mal mit "entsorgt". Im Vergleich zum Alverde Sonnenmichel oder Lavera weißelt diese Sonnencreme zwar deutlich weniger, ist aber in Deutschland so nicht zu bekommen (ich hatte mir die Tube in den USA gekauft).
Nachkauftprodukt? Das Annemarie Börlind Sonnenspray auf jeden Fall, die Yes To-Sonnencreme nein.

Die Bioderma After Sun Lotion gab's gratis zu einer Sonnencreme für's Gesicht der selben Firma und war ein echter Fehlgriff. Ich hatte nämlich noch den Artikel von Heli über AHA-Gel von Noviderm im Hinterkopf, wusste den Namen aber nicht mehr. Beim Einkaufen stand ich dann in der Apotheke und dort gab es gerade ein Mizellenwasser-Angebot - eine Buchstaben-kombination und dann noch "derm"...da habe ich mich dann vom "Bio" blenden lassen. Ich war zwar noch erstaunt, dass die Apothekerin die LP-Serie nicht kannte, aber ich konnte mich eben auch nicht mehr genau an den Namen erinnern. In meiner Euphorie habe ich die INCIs gar nicht gelesen; hätte ich das nicht erst zu Hause getan, hätte ich gewusst, dass es sich dabei um die falsche Marke handelt: Mineralöl& Co. Immerhin: gelernt habe ich aus dieser Episode: zum einen sollte ich mir sowas aufschreiben^^, zum anderen haben die konventionellen Produkte meine Gesichtshaut gereizt.  Sowohl beim Nachschmieren des Sonnenschutzes als auch bei der After Sun Lotion hat sie gebrannt. 
Nachkaufprodukt? Auf keinen Fall.

Sorgsam "ausgelöffelt" habe ich nun auch die Martina Gebhardt Young & Active Lotion. Was soll ich sagen? Ich mag die Produkte und fand den zitronigen Duft absolut klasse. Leider ist die Lotion für meine Gesichtshaut nicht ausreichend genug. Aktuell benutze ich die Aloe Vera Lotion, die meine Gesichtshaut einfach besser pflegt.
Nachkaufprodukt? Leider nicht

Der Benecos Natural Compact Powder war ohnehin fast aufgebraucht, die Reste sind mir auf dem Flug im Koffer zerbröselt. Ich bin wohl nicht ganz unschuldig, ist er mir bereits aus der Hand entglitten und dabei der Deckel abgebrochen, so dass die Puderdose nicht mehr richtig schloss. Zwei Wochen habe ich dann noch die versucht die Brösel wegzupudern. Die Farbe "Sand" hat sehr gut zu
mir gepasst und für 5€ kann man eigentlich auch nicht viel verkehrt machen. 
Nachkaufprodukt? Ich habe ich im Bereich der Nase recht große Poren, die ein Puder nicht unbedingt kaschiert. Deshalb experimentiere ich in diesem Bereich nun erst mal herum. Sollte ich nichts Besseres finden, kehre ich zu diesem allerdings zurück.


Aus mir unerfindlichen Gründen, gibt es immer ein Produkt, dass ich beim Fotografieren vergesse. In diesem Fall das Go & Home Hair & Body Wash Green Citrus, das sich in einer meiner Bioboxen Beauty & Care befand. Ich mag ja das Konzept von"Multi-Purpose-Produkte", auch wenn die Kombi aus Duschgel und Shampoo nicht neu ist. Als Shampoo habe ich das Duschgel allerdings nicht verwendet; da bange ich dann doch immer etwas um meine sensible Kopfhaut und zu viele Tenside.
Der Duft des klar-gelblichen Duschgels erinnerte mich ein wenig an die Wick Bonbons in Zitrone. Es macht sauber und fällt mich in die "solide Produke"-Kategorie; günstiges NK-Duschgel. Ausgetrocknet hat es meine Haut nicht, allerdings habe ich mich nach dem Duschen immer eingecremt. Netter Nebeneffekt, der es dann wirklich zu einem Mehrzweckprodukt macht: es ist eher zähflüssig und eignet sich damit gut zum Beine rasieren.
Nachkaufprodukt? Grundsätzlich ja, aber es gibt einfach noch so viele andere (und pflegendere) Produkte...


Nachdem wir endlich den Hamsterkauf meines Freundes; 3 Nachfüllbeutel in der Sorte "Pfirsich" für unseren Seifenspender leer gemacht haben - ich persönlich kann künstlichem Pfirsischgeruch und -geschmack so gar nichts abgewinnen -, konnte ich mich nun auch an der Seifenfront ökologisch austoben. Statt der Nachfüllbeutel wollte ich gleich eine große Nachfüllflasche und dann am liebsten ohne SLS. Fündig geworden bin ich bei Sodasan und habe mich für die Sorte Zitrone & Olive entschieden. So wohl überlegt war mein Kauf dann doch nicht: die Seife ist recht dickflüssig. Damit lädt sie zum sehr gründlichen Hände waschen ein - weil man ansonsten immer noch irgendwo Seifenreste kleben hat -, lässt sich aber, vor allem gegen Ende, schwer umfüllen, weil der Unterdruck die Seife immer wieder zurückzieht. Mein Freund mochte den Duft nicht so (aber gut, was soll man sagen...siehe Pfirsich^^). 
Nachkaufprodukt? Grundsätzlich ja. Die Seife trocknet die Hände nicht aus und kommt ohne SLS aus. So richtig Müll spart man damit allerdings nicht und das Umfüllen ist auch etwas nervig, deshalb teste ich weiter.

Die Alverde 5 in 1 Zahncreme mochte ich. Sie schäumt angenehm, ist günstig und enthält Flourid (ich habe meinen Befragungskreis erweitert und mir eine weitere Dentalhygienikerinnen-Meinung eingeholt und auch sie bestätigt:  Flourid, ja bitte. Die Alverde-Version enthält die empfohlene Menge und ist günstig. Sie könnte für mich allerdings minziger sein.
Nachkauftprodukt? Ja.

In einer meiner Handtasche habe ich noch eine Probiergröße der Lavera Basis Sensitiv Handcreme gefunden. Für unterwegs finde ich die sehr praktisch; der Rest ist nun aufgebraucht. Ist und bleibt (vorerst) meine Lieblingshandcreme - trotz des enthaltenen Alkohols.
Nachkaufprodukt? Ja!

Auch die Martina Gebhardt Sheabutter Bodylotion gehört zu meinen Lieblingsprodukten. In einer ausführlichen Review habe ich dies bereits kundgetan. Jetzt ist sie leer :(. 
Nachkaufprodukt? Ja!

Als neues Testobjekt nach der Alverde Zahncreme, hat ich mir bereits im Vorfeld die Sante Family Toothpaste gekauft. Glücklicherweise habe ich sie vorab schon mal getestet und festgestellt: mag ich gar nicht. Von der Bio-Minze schmecke ich so gut wie nichts; stattdessen erinnert sie mich ganz stark an den Geschmack früherer Kinderzahncremes; eher kaugummiartig. Deshalb bin ich schnell noch mal losgespurtet und hab' die  Alverde Zahncreme nachgekauft. Meinen ursprünglichen Plan; nämlich, die Sante nach und nach "mitaufzubrauchen" habe ich nun ad acta gelegt, weil ich dem Geschmack wirklich gar nichts abgewinnen kann.

Klar, die Frantsilla Fußcreme musste ich einfach nachkaufen,

Bei meinen Zahnpasta-Kauf, habe ich auch gleich ein Seifen-Nachfüllpack mitgenommen. Ich hätte die INCI-Liste allerdings studieren sollen; die Frosch Pflegeseife Aloe Vera enthält SLS :(.

Eigentlich wollte ich gar keine Bodylotion kaufen und erst mal meinen aktuellen Vorrat aufbrauchen. Als ich jedoch entdeckte, dass bei Aliqua Naturkosmetik die I+M-Produkte um 50% reduziert sind, konnte ich dann doch nicht umhin mir die Körperlotion (sowie ein Shampoo) aus der Freistil-Serie zuzulegen. Ich benutze ja bereits die Augencreme und die Inhaltsstoffe sind einfach toll. Und den leicht vanilligen Duft mag ich auch sehr gern.


Wart Ihr im Urlaub? Was habt Ihr so geleert?








Kommentare:

  1. Die Fußcreme hört sich ganz wunderbar an, bin ja generell ein Fußcreme-Fan. Habe mir daher vor einigen Wochen die von Deep Steep gegönnt und die ist sooo schön. Aber ein kühlender Effekt wäre natürlich noch besser...hmmm ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag Pfefferminz ja leider nur in der Zahnpasta und im Tee...^^aber mit Deep Steep hast Du mich ja auch angesteckt. Irgendwann wird da noch kräftigt getestet!

      Löschen
  2. Hach ja, die Aloe Vera Face Lotion...Ich hadere ja immer noch mit mir. Das Toben mit der Probe war insgesamt ja toll, aber der Duft gefällt mir leider immer noch nicht und ich bin doch oftmals sehr "nasenlastig" ...Na mal sehen, gut Ding will ja bekanntlich Weile haben ;)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank fürs Kommentieren :)

© 2013 by strawberrymouse. Powered by Blogger.