Try Me...oder: Amazingy Probenbestellung

17.09.2014

Eigentlich fehlt ja noch mein Bericht über die OnBeauty, die ich vor rund zwei Wochen besucht habe. Nun folgte schon die zweite Messe;  die BioNord, deren Besuch weitaus unkomplizierter verlief. Dies ist allerdings dem Umstand geschuldet, dass Letztere den deutlich kürzeren Anreiseweg hatte ;). Über beide werde ich noch berichten, heute geht's allerdings um meine Probenbestellung beim Naturkosmetik-Onlineshop Amazingy. Da in meiner Blog-Statistik nun schon des öfteren die Suchbegriffe hinsichtlich der Probebestellung aufgetaucht sind und ich diesen Service vergangenen Monat nun in Anspruch genommen habe, zeige ich Euch heute meine Ausbeute ;).

Über meine erste Bestellung dort hatte ich bereits hier berichtet. Amazingy bietet nicht nur eine Reihe an Produkten an, die so nicht so einfach zu beziehen sind, sondern pflanzt für jede Bestellung einen Baum und unterstützt mit einem Teil des Umsatzes Hilfsprojekte. Zudem gibt es auch hier ein Bonusprogramm; als Kunde erhält man Punkte auf den Einkauf und kann diese wieder in Produkte "umsetzen". Standard-Marken sucht man hier allerdings vergebens.

Wenn man, so wie ich, eher abgeschnitten von interessanten NK-Marken lebt und deshalb auf Online-Bestellungen angewiesen ist, gestaltet sich das Ausprobieren neuer Marken und Produkte eher schwierig. Gerade bei der Farbauswahl von Teint-Produkten bin ich ja bekanntermaßen eine Niete. Aber auch hinsichtlich von Lidschatten und Lippenstiften weichen Fotos und Farbkarten häufig genug vom tatsächlichen Ergebnis ab. Beim Kauf von Nagellacken bin ich ohnehin  dazu übergegangen vorher nach Tragebildern zu suchen. Oft genug hat mich eine Farbe in der Flasche total angesprochen, auf den Nägeln dann so gar nicht mehr. Aber auch das Ansehen von Swatches & Co. bietet noch kein Antwort auf die Fragen; passt die Farbe auch zu mir?  Mag ich das Tragegefühl? Funktioniert das wirklich? Während Fehlkäufe in der Drogeriepreisklasse ärgerlich, aber verschmerzbar sind, tun sie mir und meinem Geldbeutel im High-End-Bereich schon weh.

Bei Amazingy kann man sich für 7,95€ (inkl. Versand) deshalb auch 5 Proben aussuchen, um diese testen zu können. Das Besondere; nicht jeder Hersteller bietet von seinen Produkten schon Sachets und Co. an, in diesem Fall werden dann selbst welche'gefertigt'.  Ich geb's zu; wenn mir ein Produkt dann richtig gut gefällt, denke ich schon: "Die 8 € hättest Du auch gleich investieren können", andererseits bewahren mich diese im Zweifelsfall vor 5 Fehlkäufen. Und: während man im Bereich Pflege relativ gut an Proben gelangt (mein Proben-Aufbewahrungsbox ist in der Abteilung Tagescreme & Co. zumindest gut bestückt^^), sieht das im dekorativen Bereich schon anders aus. Hier und da wurde schon bemängelt, dass die Proben nicht besonders üppig ausfallen. Auf den ersten Blick stimme ich dem auch zu, aber immerhin handelt es sich hierbei ja immer noch um eine Probe und da soll man ja nur mal probieren ;). Zudem neigt man wohl auch dazu, die Tütchen zu unterschätzen. Mein Test-Tütchen des RMS UnCover Up hat für gut 6-7 Anwendungen gereicht. Mit den Puder-Lidschatten kommt man sicher auch auf gute 8-9 Anwendungen. Ich sogar deutlich mehr, weil ich  glitzernden Lidschatten nur auf einen kleinen Bereich des Auges auftrage - sozusagen als Highlight. Lippenprodukte habe ich bisher (noch^^) nicht getestet, aber ich meine Allerlei Julchen, die den Service ebenfalls gern in Anspruch nimmt, hat da auch eine recht gute Quote erzielt (schaut einfach mal bei ihr vorbei). Die Proben sind also für einen guten Eindruck absolut ausreichend. Hinzu kommt der Aufwand, der sich gemacht wird, diese selbst "abzufüllen".

Anlass meiner Bestellung waren gleich viererlei Gründe:


Den RMS "Un"cover Up musste ich eigentlich gar nicht testen, da ich ihn inzwischen absolut liebe.Zu verdanken habe ich das meiner letzten Amazingy-Bestellung, bei der ich um eine Probe von eben diesem gebeten hatte. Inzwischen besitze ich ja auch die Nuance 11, weil er mich so überzeugt hat. Seit dem Urlaub bin ich allerdings deutlich brauner als gewöhnlich und musste feststellen, dass dieser Ton leider gerade zu hell für mich ist. Deshalb, und weil ich generell gern "zwischen den Tönen" stehe, wollte ich ausprobieren wie das mit der Nuance 22 aussieht. Anfänglich war selbst diese noch einen Hauch zu hell, inzwischen verblasse ich schon wieder :(, jetzt passt sie allerdings perfekt. Ich habe beide zum Vergleichen geswatched:


Wie Sie sehen, sehen Sie nichts...^^ Auch wenn man ja auf dem Handrücken eigentlich nicht testen soll; aktuell verhält es sich im Gesicht nicht anders. Die Farbe passt momentan perfekt. Ärgerlich ;). Rechts sieht man, dass der Uncover Up in 11 deutlich heller ist. Zum Vergleich habe ich noch meinen Cream To Powder Concealer von Alverde aufgetragen in der Farbe 40, der so ein bisschen zwischen beiden Farben steht, allerdings auch ein wenig mehr ins beige geht.



Mein zweiter Beweggrund: Kimberly Sayer. Die Produkte, speziell die Gesichtscremes mit Lichtschutzfaktor, wollte ich schon seit Langem mal testen. Vorrangig für den Sommer, aber auch im Winter sind diese interessant. Da ich mich nicht zwischen der Lotion (für Mischhaut) und der Creme (für trockene Haut) entscheiden konnte. Meine Haut neigt zu Unreinheiten, ist aber tendenziell eher trocken und nicht fettig. Die Creme stelle ich mir für den Winter recht angenehm vor, die Lotion dann für den Sommer. Ich bin gespannt was meine Haut dazu sagt...

Nachdem mich bereits der Concealer von RMS, nach dem Lesen von soviel Lob, überzeugen konnte, wollte ich nun endlich auch mal den Highlighter testen. Auch Cosmic Dancer von Ilia gehört in die Sparte "Lobhudelei". Ein wenig scheiden sich die Geister; der eine zieht den Living Luminizer vor, der andere bevorzugt Ilia. Ich wollte beide gegeneinander antreten lassen. Mein Ergebnis bisher: ich kann mich nicht entscheiden. Ist auch gar nicht so einfach, wenn der eine eher silbrig ist und der andere gülden.^^ Inzwischen denke ich, ich hätte zum Vergleich lieber oder zusätzlich "Polka Dots and Moonbeams" von Ilia heranziehen sollen. Aktuell gefällt mir Cosmic Dancer etwas besser, was vermutlich auch daran liegt, dass ich zur Zeit auch Goldschmuck vorziehe, obwohl ich sonst eigentlich Silber lieber mag. Hinsichtlich des Living Luminizers würde ich vermutlich auch eher den RMS Lidschatten Solar kaufen und diesen dann als Highlighter "zweckentfremden". Dank Nixenhaar und meiner Bioty-Box nenne ich aber einen silbrigen Highlighter mein Eigen, so dass ich diesen erst mal brav aufbrauche.

So, dass waren dann eigentlich schon meine 5 Proben; ich war allerdings dreist und habe um eine 6te gebeten. Nachdem ich bei Wuscheline den RMS Lidschatten Seduce gesehen hatte, war ich plötzlich ganz angetan von diesem schicken Braunton. Eigentlich halte ich von Cremelidschatten immer ein bisschen Abstand. Durch meine Schlupflider setzen sich diese gern unschön ab. Inzwischen bin ich dazu übergegangen diese nur für leichte Smokey Eyes am Außenrand zu benutzen oder als Highlight ganz nah am Wimpernkranz - das funktioniert recht gut. 

Witzigerweise hat mir bisher Magnetic immer besser gefallen, aber irgendwie hatte ich den Ton ad acta gelegt, weil ich ein wenig Angst hatte, dass er nach "Veilchen" aussieht ;). Als hätte es das Amazingy-Team geahnt, gab's obenauf noch ein Tütchen mit diesem und ich bin hellauf begeistert!
Gefällt mir eindeutig besser als Seduce, auch wenn dieser schön ist, aber Brauntöne habe ich eigentlich genug.

Bedacht wurde ich außerdem mit einer weiteren Probe:



Balmy Days von Ilia Beauty.


Mein Fazit: auch wenn die knapp 8€ auf den ersten Blick nicht ganz günstig erscheinen, die Proben sind ergiebig und vermitteln einen guten Eindruck der Produkte. Eine Investition, die einen vor Fehlkäufen bewahrt (leider aber auch anfixt; Seduce steht nun auf meiner inneren Wunschliste^^). Zusätzlich erhält man eigentlich immer weitere Proben, die auf die bestellten gut abgestimmt sind oder Lust auf Neues wecken. Ein persönlich geschriebenes Kärtchen mit einem kleinen Gutschein gibt's als Bonbon obendrauf. Auch der Versand ist fix und ich hatte meine Bestellung schon am übernächsten Tag.


Habt Ihr den Service schon einmal genutzt? Welche Produkte würdet Ihr generell gern mal testen?



Kommentare:

  1. Ich liebe den Probenservice und habe ihn mittlerweile schon zweimal benutzt. Ach mich schützt er vor Fehlkäufen, lässt aber auch manchmal meine Wunschliste größer werden. Ich hatte gerade den Highlighter von Kjaer Weis zum Testen, dieser hat bei mir aber nicht so gut funktioniert. Magnetic mag ich auch sehr, Seduce habe ich als Probe und die Farbe zieht mich auch ziemlich an. :)

    Beim Concealer habe ich das Glück, dass ich auch im Sommer nicht wesentlich bräuner werde, dadurch passt immer die gleiche Farbe.

    AntwortenLöschen
  2. Den Probenservice finde ich toll. So etwas müsste es in jedem Onlineshop geben. Bei Amazingy will ich auf jeden Fall bald auch bestellen :)

    AntwortenLöschen
  3. Well the only way to know if you really like something is to get a tester, so I love the idea of being able to order samples online!

    AntwortenLöschen
  4. Proben-Toben-Deluxe! ;)
    Da ich bisher immer das Glück hatte, "live" bei Amazingy vorbeischauen zu können, musste ich bisher noch nicht auf eine Probenbestellung zurückgreifen, aber den Service an sich finde ich echt gut, auch wenn ich es etwas unpraktisch finde, dass die Cremelidschaten in Tütchen daherkommen. Irgendwie hatte ich echt Schwierigkeiten alles gut heruaszubekommen.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank fürs Kommentieren :)

© 2013 by strawberrymouse. Powered by Blogger.