Aufgebraucht & Nachgekauft September 2014

07.10.2014

Ein neuer Monat, ein neuer Aufgebraucht & Nachgekauft-Post. Inzwischen hat sich diese Kategorie wirklich zu meinem Liebling gemausert. Noch immer erfreue ich mich daran, dass ich es seit meinem Umstieg auf Naturkosmetik schaffe, Produkte auch wirklich mal zu leeren und mir Gedanken um Nachkäufe und jedweilige Neuanschaffungen zu machen. Hier und da schleicht sich zwar auch mal ein konventionelles Produkt ein, aber ich finde ja ohnehin, dass man da nicht allzu dogmatisch sein sollte. Nicht immer ist "Natur pur" mit "besser" gleichzusetzen. Aber, ich schweife ab...

Mit einem konventionellen Produkt, fange ich gleich auch an: das Ultra Floss von Oral B. Zahnseide gehört wohl zu den eher weniger spannenden Themen. Für mich allerdings auch zu den schwierigeren, denn in diesem Bereich habe ich noch keine NK-Alternative gefunden. Würde ich aber gern, weil ich lieber zu einer anderen Marke greifen würde. Hinzu kommt, dass sich diese zwar in einem super-praktischen Spender befindet, der es einem ermöglicht wirklich bequem die richtige Länge abzureißen - dank des kleinen Metallhäckchens oben und des farblich abgesetzten Zwischenfadens -, ich aber noch keine Nachfüllalternative gefunden habe. So ist man gezwungen wieder einen kompletten Spender zu kaufen. Nicht gerade ressourcenfreundlich. Immerhin hält die Rolle lange - ich benutze jeden 2.Tag Zahnseide. Allerdings muss ich anmerken, dass ich aufgrund meiner Zahnbehandlung eine ganze Weile keine benutzen durfte. Gekauft habe ich diese Sorte übrigens aufgrund der Empfehlung meiner Dentalhygienikerin, die mir direkt versicherte, dass sie kein Geld von der Firma bekommt.^^ Recht hat sie; die Zahnseide überzeugt vor allem durch ihre Weichheit. Der Faden ist ein wenig "aufgeplustert", weshalb man meinen könnte, dass man damit nicht gut in die Zahnzwischenräume gelangt (bei mir tatsächlich ein Problem, da meine Zähne teilweise recht eng beieinander stehen), aber das Gegenteil ist der Fall. Auch schont sie mein empfindliches Zahnfleisch. Meine Suche nach einer Alternative verlief bisher im Sande; sowohl im Bioladen als auch Online werden leider nur Produkte aus echter Seide angeboten, zu denen ich ebenfalls nicht greifen möchte. Für Vorschläge wäre ich also sehr dankbar ;)
Nachkaufprodukt? ja, weil sie einfach mehr überzeugt als andere. Ich hoffe allerdings, ein Alternativprodukt zu finden.

Dass es Herbst und somit kühler wird, merkt man bei mir vor allem daran, dass ich wieder vermehrt bade. Ein Graus für die Umwelt, aber leider entspannt mich nichts mehr als ein schönes Vollbad. Das Kneipp Pflegeölbad Jasmin & Argan verspricht sanfte Entspannung und wurde mir von der lieben Nixenhaar in meine Bioty Box gepackt. Da es sich um ein Ölbad handelt, gehört es in die Kneipp Naturkosmetik-Ecke und trägt das Natrue-Siegel. Ich muss zugeben, dass mich Ölbäder meist nicht ganz so entspannen, weil ich schon beim Wasser Einlaufen lassen daran denken muss, dass ich hinterher die Badewanne auch wieder putzen muss.^^ Aber gerade in der kühlen Jahreszeit sind Ölbäder schon etwas Tolles für die Haut. Auch den Duft mochte ich. Die Kleingröße reicht für 1-2 Bäder. Bei mir waren es zwei; 20ml sind dafür aber schon ein wenig knapp.
Nachkaufprodukt? Grundsätzlich ja. In diesem Fall hat sich mir die Frage allerdings nicht gestellt; auf der BioNord habe ich am Kneipp-Stand nämlich eine weitere Probiergröße geschenkt bekommen.

Die Lavera Apfel Haarspülung habe ich mal im Angebot im Bioladen mitgenommen. Das Mandelshampoo hat meiner empfindlichen Kopfhaut ja gute Dienste geleistet und mich so auf den Umstieg auf NK gebracht. Die Spülung war für mich allerdings ein Griff ins Klo. Sie duftet zwar richtig lecker nach Apfel, aber meine Haare sahen nach der Wäsche, egal wie wenig ich benutzt, gewechselt und gut ausgespült habe, jedes Mal "klatschig" aus. So fristete sie ihr Dasein lange Zeit in unserer Dusche. Irgendwann habe ich sie dann zum Rasiergel umfunktioniert. Ich bin an den Beinen allerdings mit wenig Haarwuchs gesegnet, so dass ich schon fürchtete die Tube niemals zu leeren. Jetzt ist es endlich geschafft.
Nachkauftprodukt? Nein. So lecker sie auch riecht. Und lediglich zum Rasieren würde ich sie mir nicht kaufen.

Über das Cellulite Hautöl von Alterra habe ich bereits ausführlich hier berichtet. Die Sorte Birke & Orange mag ich noch immer sehr gern; vor allem der Duft nach ätherischem Orangen-Öl. Dieser hat es für mich auch zu einem Sommerprodukt gemacht, obwohl ich Öle ansonsten lieber im Winter benutze.
Nachkaufprodukt? Ja! Da ich allerdings zur Zeit noch ein Jojoba-Öl in Benutzung habe, möchte ich dies erst leeren. Momentan zieht es mich auch eher in Richtung weniger fruchtige Düfte.

Sobald es herbstlich wird, geht auch die Erkältungswelle los. Wenn ich merke, dass es auch bei mir so weit ist, trinke ich ganz viel Salbei-Tee und nehme, klar, ein Erkältungsbad.^^ Das Arzneibad Eukalyptus von der DM-Eigenmarke Das gesunde Plus habe ich zum ersten Mal gekauft, steht seinen teureren Konkurrenten aber in nichts nach. In nächster Zeit werde ich also testen, ob es da tatsächlich Unterschiede gibt.
Nachkaufprodukt? Grundsätzlich ja, aber ich möchte gucken, ob da nicht ein bisschen mehr "öko" geht ;)

Zum Dresdner Pflegebad Baumwolle & Sheabutter muss ich, glaube ich, nicht mehr viel schreiben. Eines meiner liebsten, weil ich den Duft nach frischer Wäsche so mag. Schade, dass es davon keine Großgröße gibt und man so den Müll der Tütchen entgehen kann.
Nachkaufprodukt? Ja. Ein zweites Sachet steht noch immer im Regal.

Dresdner Essenz die Zweite. Diesmal Atemfrei. Meine Flasche Erkältungsbad war nämlich bereits leer und so bat ich meinen Freund darum, mir eines mitzubringen. Ganz risikolos ist das nicht, greift dieser noch immer am liebsten zu Head&Shoulders und Co. Als er dann auch noch anrief, um zu fragen, ob ich jetzt Erkältungstee oder Erkältungsbad gesagt hatte, ahnte ich nichts Gutes.^^ Manchmal frage ich mich schon, ob wir eigentlich im selben Haushalt wohnen; bei uns im Regal stehen sowohl eine Tüte mit getrockneten Kamillenblüten als auch mit Salbei. Eine Packung Kamillentee hat er vorsichtshalber auch gleich mitgebracht und eigentlich meinte ich ja eine Flasche (weil auch so eine immer im Bad steht), aber gut. Immerhin, dass ich Dresdner Essenz mag, hatte er irgendwie noch in Erinnerung und ich wäre wohl nicht darauf gekommen, da mal ein Sachet mitzunehmen. Im Vergleich zur Flüssigvariante konnte ich keinen nennenswerten Unterschied feststellen und war eher überrascht, dass es genauso gut funktioniert.
Nachkaufprodukt? Grundsätzlich ja, da ich im Winter aber immer mehr als einmal ein derartiges Bad nehme, ziehe ich eine Flasche oder Großgröße vor.

Kürzlich habe ich festgestellt, dass ich Nagellack tatsächlich erst regelmäßig verwende, seitdem ich Naturkosmetik benutze. Ausgerechnet eines der Produkte, die, aufgrund der Farbe, nur schwer zertifizierbar ist.(Bald sollen sie aber kommen; von Logona) Immerhin konnte ich hier schnell zu einem NK-Nagellackentferner zu greifen: Sante und war direkt überrascht wie gut er funktioniert. Ein Grund, warum ich schon desöfteren über eine Review nachgedacht habe. Durchringen konnte ich mich bisher nicht, erscheint das Thema doch ein  bisschen unspannend. Eigentlich blöd, weil es ja gerade die Basic-Produkte sind, die einem das Leben erleichtern. Großes Plus des Entferners: er stinkt überhaupt nicht, sondern riecht eher angenehm nach Orange. Anwesende (einschließlich mir selbst), werden abends auf dem Sofa beim Lackieren also nicht geruchsmäßig belästigt. Außerdem trocknet er die Nägel weitaus weniger aus als konventionelle Entferner und umliegende verletzte Nagelhaut brennt nicht. Das Gros entfernt er mühelos, beim ein oder anderen Lack brauche ich vielleicht ein wenig länger - das wird aber durch Geruch und Reizarmut wett gemacht. Einzig mit Glitterlacken hat er zu kämpfen, aber das Problem haben konventionelle Entferner auch.
Nachkaufprodukt? Absolut. Durch die vielen guten Reviews über den Benecos-Entferner möchte ich diesen aber noch mal zum Vergleich ausprobieren.

Nachgekauft...


habe ich auch diesmal recht wenig. Aus Mangel an Alternativen ist es noch mal das Ultra Floss von Oral B geworden. Beim Erkältungsbad habe ich mich für das Erkältungsbad Spezial von Kneipp und bin gespannt wie "spezial" das ist. Von Dresdner Essenz habe ich diesmal zu der Badetablette Sinnlichkeit & Harmonie gegriffen. Eigentlich wollte ich kein weiteres "Badeequipment" kaufen, aber als ich dann auf dem Weg zur BioNord das Sprudelbad Sinnlichkeit & Exotik sah und darauf eine wunderschöne Frangipani-Blüte prangte, musste ich es doch kaufen. Aktuell fehlt noch der Nagellackentferner. Seitdem mein Lieblingsbiomarkt die Benecos-Theke ausgelistet hat und nur noch die Nagellacke führt, gibt es interessanterweise auch den Entferner nicht mehr, so dass ich ihn mir wohl online bestellen muss. 

Was habt Ihr im September geleert? Habt Ihr neue Lieblings-

produkte entdecken können?

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich folge schon einige Zeit deinem Blog und lese stets gerne deine neuen Beiträge.
    Wie du suche auch ich noch nach NK-Zahnseide. Gerade gestern habe ich zwei Möglichkeiten entdeckt, zum einen von Monte Bianco, zum anderen von Vömel. Die letztere ist ziemlich teuer, aber man kann sie nachfüllen, was natürlich der Nachhaltigkeit zugute kommt.
    Aber ich muss noch recherchieren, wie genau die Seide gewonnen wird, die die Firmen verwenden, denn wenn ich nur die Alternative habe zwischen aus dem Tod von Seidenraupen gewonnener Zahnhygiene und nicht nachfüllbarer KK-Zahn"seide" (ist ja in der Regel eher eine Kunstfaser), die zudem nur einen Bruchteil der NK-Zahnseide kostet, dann gewinnt für mich im Moment noch die konventionelle Variante.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr! :)
      Und schön, dass ich mit dem Problem nicht alleine bin (oder vielleicht auch nicht so schön^^).
      Ich konnte bisher noch nichts über die tatsächliche Herkunft der Seide beider Marken finden
      (ich meine es gibt auch nur eine Art der Seidengewinnung bei der die Raupen nicht getötet
      werden, bin bei dem Thema aber auch nicht so firm, weil ich auch keine Kleidung aus Seide
      kaufe). Da schließe ich mich Dir vollkommen an und bevorzuge eben auch die konventionelle
      Variante. Es wäre nur viel schöner, wenn diese nicht von Oral B/Gilette käme und somit
      einem Konzern, der exportiert und Tierversuche in Kauf nimmt. Es bestünde ja noch die
      Möglichkeit zur Drogerie-Eigenmarke zu greifen, aber die finde ich von der Handhabung
      und für mein empfindliches Zahnfleisch nicht so angenehm.

      Löschen
  2. Ach, die lieben Männer. :D
    Bei der lavera-Apfelspülung geht es mir wie dir: Meine Haare fanden sie auch nicht so toll. Ich habe sie aber erfolgreich aufgbraucht. ;) Das Shampoo hingegen finde ich klasse und benutze es auch gerade. :)
    Ich verwende zurzeit die Zahnseide von dm und muss ehrlich sagen, dass ich mich bezüglich dieses Produktes bisher kaum bis gar nicht im Bereich der NK informiert habe. :/
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es um den "medizinischen" Bereich (Hygiene, Medikamente,...) geht, finde ich es auch ziemlich schwierig "bio" und tierversuchsfrei zu sein/ zu werden. Mit den DM-Hausmarken erfüllt man ja zumindest schon mal tierversuchsfrei ;) Ich glaube aber, da ist der Faden wieder recht dünn, oder? Mit dem dicken, weichen von Oral B kommt mein Zahnfleisch leider super zurecht. Ich meine, ist ja schön, aber eben nicht tierversuchsfrei...*seufz

      Löschen
    2. Da hast du auf jeden Fall recht mit (bzgl. des"medizinischen" Bereichs). Ja, der Faden bei der dm-Hausmarke ist sehr dünn, was ich aber sehr gut finde, aber ich verstehe dich: Man kann ja auch nicht alles aufgeben und solange es keine gute Alternative gibt, steckt man immer im Dilemma. :/

      Löschen
    3. Ja, leider! Vielleicht sollte man aber auch nicht immer nur das Negative sehen, sondern sich darüber freuen, dass man tut was man kann. Ich ärgere mich nur immer über meine Inkonsequenz.^^ Vermutlich, weil es mir soviel leichter fällt, auf Fleisch & Co zu verzichten, aber ich gerade in diesem Bereich (Kosmetik) manchmal schwanke...

      Löschen
    4. Da hast du vermutlich recht. Na ja, man möchte ja auch Kosmetik, die wirkt und nicht einfach irgendwetwas kaufen.;)

      Löschen
  3. Es muss definitiv nicht immer NK sein. Bei bestimmten Produkten bin ich sogar wieder zurück zu KK gewechselt, weil die Produkte einfach besser sind für mich. Dogmatismus um des Dogmas willen ist so gar nicht mein Ding und da habe ich auch kein Problem damit, dazu zu stehen, auch wenn ich Naturkosmetik im Titel meines Blogs führe :)

    Nichtsdestotrotz wurden im September nur NK Produkte leer und zwar mein geliebtes Pai Skincare Gesichtsöl sowie ein Pröbchen der Eye Care von Martina Gebhardt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja wirklich fasziniert, dass das jemand geschafft hat (also das Pai Öl aufbrauchen). Ich mag das ja total gern, aber ich fürchte meine Haut nicht so :( Eye Care "benutze" ich immer nur bei meiner Kosmetikerin ;)

      Löschen
  4. Es muss schön sein, eine Badewann zu haben, hast du mal die Dreckspatz-Bäder ausprobiert? Die mag ich sehr gerne.
    Bei mir wurde diesen Monat eine Seife und ein Hydrolat aufgebraucht.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss zugeben, dass ich beides genieße: Duschkabine und Badewanne.^^ Aber ohne Badewanne könnte ich nicht...Ja, die Dreckspatzbäder habe ich auch schon ausprobiert und mag sie gern (wie eigentlich fast alle Dresdner Essenz-Produkte). Hier in der Umgebung ist die Auswahl leider nicht sehr groß.

      Welche Seife und welches Hydrolat hast Du denn aufgebraucht? Ich bin bei Letzterem immer besonders neugierig, weil ich da eigentlich kaum Unterschiede feststelle.

      Löschen
    2. Ich die Gold von Marokko von Pflegeseifen aufgebraucht. War ganz oke, aber jetzt kein Knaller. Das Hydrolat war ein günstiges Pfefferminzhydrolat von Baccararose. Ich fands ziemlich gut, weil es nach Zahnpasta roch und dadurch sehr erfrischend war. Zu warmen Temperaturen hat es auf jeden Fall gut gepasst ^^

      Löschen
    3. Wie unterschiedlich Duftgeschmäcker sind; ich verbinde Pfefferminze immer irgendwie mit Erkältung und sowas kommt dann nur im Herbst/Winter zum Einsatz.^^ Ich werde mir demnächst aber endlich mal einen Roller mit dem ätherischen Öl kaufen, weil das ja gut gegen Kopfschmerzen helfen soll.
      Mit Seifen muss ich mich unbedingt noch näher befassen.

      Löschen
  5. Einen schönen Blog hast du hier. Mich würde interessieren, ob du auch Erfahrungen mit dauerhafter Haarentfernung gemacht hast. Wax, Sugaring oder doch lieber rasieren?

    Viele Grüße

    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :) (Auch wenn ich noch immer sehr mit dem Layout unzufrieden bin; aber das ändert sich hoffentlich bald). Ich bin glücklicherweise im Achsel- und Beinbereich mit einem wenig ausgeprägten Haarwuchs gesegnet und rasiere ausschließlich. Außerdem bin ich ein völliger Angsthase, wenn es um Schmerzen geht und konnte mich deshalb noch nicht dazu durchringen. Ich überlege aber immer mal wieder, ob das nicht etwas für die Bikini-Zone wäre, weil ich da mit dem Rasieren Probleme habe. Sollte ich mich dazu durchringen können, kommt garantiert ein Betrag dazu ;). Bei Mexicolita findest Du darüber aber einen Beitrag; sie hat schon mal über einen Besuch im Studio berichtet.

      Löschen
  6. Oh ich liebe diese Posts. Ich sammel auch schon für meinen ersten Aufgebraucht Post :)

    Liebe Grüße
    Mareike

    http://lenilicious23.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank fürs Kommentieren :)

© 2013 by strawberrymouse. Powered by Blogger.