Aufgebraucht & Nachgekauft März 2015

01.04.2015

Oder auch: täglich grüßt das Murmeltier. Oder auch: spontan-wiederkehrende Blog-Demenz. Anders kann ich es mir ansonsten nicht mehr erklären, dass das Phänomen, welches ich bereits im letzten "Aufgebraucht-Post" beschrieb, schon wieder aufgetreten ist. Diesmal habe ich nicht nur ein Produkt vergessen, nein gleich 2. Es wird also schlimmer...und das ist kein Aprilscherz ;)


Aufgebraucht habe ich im März nun endlich die JOIK Badetrüffel in der Sorte Weiße Schokolade. Endlich meint jedoch nicht, dass ich froh bin, dass die Packung nun leer ist. Ganz im Gegenteil! Ich finde die Trüffel toll! Vorgestellt habe ich sie Euch hier schon einmal. Das war im September 2013! Mir geht's allerdings mit Produkten, die ich extrem gut finde, oft so, dass ich sie hüte wie den goldenen Ring und nicht aufbrauchen möchte. So fristete der letzte Trüffel ein einsames Leben in der Packung. Ist natürlich völlig irrational und nicht Sinn der Sache. Gnadenloses Aufbrauchen ist nun die Devise und so wurde er schließlich von seiner Einsamkeit befreit. Die Pflegewirkung ist wirklich großartig, trotz minimalistischer Zusammensetzung. Eincremen ist hinterher überflüssig.
Nachkaufprodukt? Auf jeden Fall! 

Ein "endlich" der ersten Kategorie gilt allerdings der Rosehip BioRegenerate Gesichtsmaske. Inzwischen wurde das Packaging wohl geändert; statt der Tube enthielt das damalige Set (Rosehip Öl & Maske), welches ich direkt bei Pai bestellt habe, noch den Glastiegel. Dieser gefällt mir für zu Hause eindeutig besser. Wobei man bei diesem natürlich das Problem der Lichtdurchlässigkeit hat. Gelagert habe ich sie deshalb im dunklen Schrank. Laut Pai soll die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgt und weich und geschmeidig werden. Letzteres kann ich unterschreiben; meine trockene Haut fühlte sich nach der Anwendung weich an. Die Anwendung selbst fühlte sich allerdings weniger an-genehm an. Während das Problem im Sommer nicht auftrat, hatte ich bei den kühlerwerdenden Temperaturen immer stärker das Gefühl, dass die Maske auf dem Gesicht prickelt und ein wenig brennt. Fast schon wie ein chemisches Peeling - nur ohne den positiven Effekt. Eventuell liegt dies am enthaltenen Rosmarin-Extrakt; ich meine, dass ich damit auch bei einer Probe des Rosemary-Shampoos von John Masters Organics hatte. Ich werde das mal weiter beobachten.
Nachkaufprodukt? Nein

Das kleine Plastikdöschen enthielt eine Abfüllung der Glazed Apple Bodybutter von The Body Shop, das bei meinem Berlin-Trip auf dem Bahnhof verteilt wurde. Gereicht hat der Inhalt für eine Anwendung. Die Pflegewirkung fand ich durchaus angenehm. Der Duft war mir allerdings viel zu stark und künstlich. 
Nachkaufprodukt? Nein

Zwischen Tease Noir von Victoria's Secret und mir war es Liebe auf den ersten Riecher - bei einem Blind Date, quasi. Als wir vorletztes Jahr in den USA waren, musste natürlich auch ein Besuch in einem der Läden sein. Die Kosmetik-Abteilung hat mich dabei eigentlich gar nicht interessiert. Auf dem Weg zur Kasse, mussten wir allerdings am Parfum-Regal vorbei. Und da war er; dieser Duft der einen sofort verzaubert und betört. Also schnupperte ich mich durch das Regal und fand ihn. Ich liebe ihn: warm, schwer, dabei aber nicht aufdringlich. VS beschreibt ihn als The ultimate flirt: seductress meets coquette . Besser könnte ich es nicht ausdrücken. Die Note: schwarze Vanille, gefrorene Birne & blühende Gardenie.
Nachkaufprodukt? JA!! So gern ich zu NK-Düften wechseln würde, aber irgendwie passen wir nicht zusammen...

Dass ich die Dresdner Essenz-Badeprodukte mag, ist ja nichts Neues. "Abwehrkräfte" sollte mein neues Erkältungsbad werden. Die Färbung passt, das Packaging gefällt mir ausgesprochen gut, nur die Wirkung lässt m.E zu wünschen übrig. Durch den enthaltenen Honig wirkt der Duft etwas süßlich und lässt mich nicht so gut durchatmen wie die Produkte von Kneipp & Co. Schade!
Nachkaufprodukt? Leider nicht

Die Mandelblüten Hautzart Handcreme von Kneipp hat meine Guruguru Handcreme von Lush ersetzt, die mich gut durch den Winter gebracht hat. Die Kneipp Handcreme ist deutlich leichter und hat, aufgrund der enthaltenen deklarationspflichtigen Duftstoffe, einen blumigen Geruch. Dieser hat mich ein wenig an Kirschblüten erinnert. Wenn es nicht um meinen Kopf geht, nehme ich das mit den Duftstoffen ja ein wenig lockerer ;). Ich mochte den Duft, die Pflegewirkung und das Hautgefühl. Die Handcreme zieht schnell ein (man benötigt nur eine kleine Menge) und hinterlässt keinen glitschigen Film. Für den Alltag ist sie also super; ich creme jedoch meist nur am Abend und da darf's dann gern mal etwas mehr und reichhaltiger sein.
Nachkaufprodukt? Vielleicht für die Handtasche oder die Arbeit

Die Avril Zahncreme und ich: das hätte wirklich 'was werden können! Kein bröckeliges Gefühl im Mund, ausreichende Minzgeschmack (für den ein oder anderen vielleicht schon ein wenig zuviel) und Flourid. 75g für 2,99€ mit Eccocert-Siegel und 22% der Inhaltsstoffe aus kbA und cruelty free. Ich war begeistert. Was ich bei all meiner Begeisterung leider übersehen habe - kein Wunder, dass sie so angenehm schäumt -; sie enthält Natriumlaurylsulfat. Ein Tensid, das als allergieauslösend und hautreizend gilt. Vertrage ich auf dem Kopf nicht, möchte ich auch nicht im Mund haben.
Nachkaufprodukt? Leider nicht :(

Hm, kann man viele Worte über Handwaschseife verlieren? Ich fand die Alverde Cremeseife mit Granatapfel und Karitébutter ganz gut. Auch mein Freund ließ nichts Gegenteiliges verlauten. Schade finde ich es noch immer, dass es so schwierg ist SLS-freie Flüssig"seifen" im Nachfüllpack zu kaufen. Zwar gäbe es eine Alternative von Alverde, aber die aktuelle Minze-Version ist nicht so meine Duftrichtung.

Fast vergessen hätte ich den Logona Augenmake Up Entferner mit Wildrose & Aloe. Anfänglich fand ich den noch ganz toll, bei zunehmender Verwendung aber immer unangenehmer. Nicht, weil er in den Augen brennt, aber ich mag das ölig-schwierige Gefühl nicht. Außerdem fühlt sich meine Haut durch die Verwendung eines zusätzlichen Wattepads in Verbindung mit dem Reiniger gereizt an.  Witzigerweise hatte ich mich jemand in den letzten Kommentaren auf den Alkoholgehalt angesprochen und ich meinte noch großspurig, dass da nur (ätherische) Öle drin sind, was laut deutscher Inhaltsangabe (und Bezeichnung auf der Flasche sowie auf der Logona-Seite) auch stimmig ist. Ich habe jetzt aber noch mal genauer geschaut und ja, Alkohol ist - neben einiger anderer Inhaltsstoffe - drin und das an 3.Stelle. Enthalten sind zwar auch ein paar schöne Inhaltsstoffe: Brokkoli-Samenöl, Squalane und Tocopherol, aber auch zusätzliches Parfum. Gekauft habe ich den Entferner zu Beginn meiner Umstellung auf NK - ich schiebe es also mal auf meine Anfangsnaivität ;) Gehalten hat er ewig, was aber natürlich auch an dem Umstand liegt, dass ich mich doch eher selten schminke. Insgesamt kein Nachkaufprodukt für mich. Bereits im Schrank hatte ich den JOIK Augen Make Up Entferner, der bei einer meiner Hilla-Naturkosmetik-Bestellungen mitdurfte. Hier handelt es sich tatsächlich um eine reine Ölmischung, bestehend aus Oliven-, Jojoba- und Kamillenblütenöl und einem zusätzlichen Neutralöl. Ich werde es also noch mal mit Öl probieren. Auch wenn diesmal wieder ewig dauert bis er geleert ist; anschließend werde ich mir wohl keinen neuen Öl-Entferner kaufen. Hierfür genügt eigentlich auch eines der Öle, die ich zu Hause habe.

Gerade über den Winter war Baden meine größte Passion. Leider vor allem Erkältungsbäder. Kein Wunder, dass kein Duschgel in den letzten Aufgebraucht-Beiträgen vor kam ;). Nun ist es doch mal wieder soweit: geleert habe ich das Alterra Duschgel Bio-Pink-Grapefruit & Bio-Orangenblüte. Ich mochte den Duft und die Reinigungsleistung. Hinterher musste ich natürlich cremen, aber bei dem Preis und den Inhaltsstoffen erwarte ich das auch. Obwohl ich doch eher zu Weleda tendiere, weil ich die als ein wenig rückfettender empfinde, käme ein Nachkauf grundsätzlich in Frage. Ich meine aber, dass die Sorte ohnehin aus dem Programm genommen wurde. 

Auch wenn ich nicht zwingend hätte nachkaufen müssen, da ich noch zwei Produkte unter der Dusche stehen habe, die sich in der Auslistung befindende Pflegedusche Kardamon Vanille von Alverde, hat mich dann dufttechnisch doch gereizt; leicht vanillig und trotzdem irgendwie zitrisch. Für mich aktuell ein toller Übergangsduft.


Nachdem es mit der Avril-Zahncreme und mir nicht klappt, bin ich nun zu der Sante Vitamin B12 Zahncreme zurückgekehrt. Meine bisherige Lieblings-Flourid-Zahnpasta im NK-Bereich. Leider liegt sie etwas unterhalb des empfohlenen Gehalts. 

Victoria's Secret Tease Noir und ich; das muss Schicksal sein! In Deutschland wurde ich nämlich nicht fündig als wir dann aber im vergangenen Jahr nach Teneriffa flogen, wurde es an Board der Maschine verkauft. Wegen der etwas günstigeren Preise, habe ich dann noch mal in Spanien geschaut, aber auch da Fehlanzeige. Auf dem Rückflug durfte es dann mit.

In Sachen Flüssigseife im Nachfüllpack bin ich dann bei Müller bzw. Terra Naturi fündig geworden. Passend zur aktuellen Limited Edition gibt es auch einen Nachfüllbeutel mit Zitronenduft. Da werde ich mich wohl ein wenig bevorraten ;)

Kommentare:

  1. Das ist ja merkwürdig mit der Pai-Maske ... Aber dann scheinst du tatsächlich irgendwie auf Rosmarin zu reagieren. Ich benutze sie auch und habe bisher keinerlei Irritationen feststellen können. VS fällt der Duftbeschreibung nach in mein Beuteschema :-D Von konventionellen Parfums komme ich auch nicht weg. Sie riechen einfach zu gut :-)
    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist wirklich komisch; anfänglich hatte ich das nicht, aber da habe ich sie auch nur ganz selten benutzt - möglicherweise ist mir das da nicht so aufgefallen. Wie geschrieben; ich hatte aber auch das Gefühl, dass ich vom Shampoo mit Rosmarin lauter Pickelchen im Schulterbereich hatte (da wo eben meine Haare immer aufschlagen).
      Da bin ich ja beruhigt - Naturparfums sind einfach nicht so mein Ding und ich habe mich auf der Vivaness durch den halben Florascent-Stand geschnuppert^^...

      Löschen
  2. Aww, die Rosehip Maske von Pai im Glastiegel habe ich gerade erst an Nicole von Nur mal kurz gucken *rüber wink* abgegeben. Meiner Haut war sie einfach zu viel des Guten, zu schwer, zu reichhaltig. Geprickt und gebrannt hat sie bei mir allerdings nicht.

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als sehr reichhaltig empfand ich sie auch, aber ich schätze, dass das auch einfach viel zu viel Öl ist...da kommt meine Gesichtshaut ja auch nicht so gut mit klar...

      Löschen
  3. Die Kneipp Handcreme hatte mir meine Mutter auch mal geschenkt, war ganz gut. Um das JOIK Abschminköl schlich ich auch ewig herum, aber ich nehme dann doch mein bewährtes Aprikosenkernöl, das ich sowieso immer zu Hause habe, spart Geld =)

    Ich habe auch bis heute konventinelle Lieblingsparfüms (Dior, Chopard etc). Alles nicht tierversuchsfrei, aber da Parfüms bei mir Jahre halten... Ich habe zwar vegane & tierversuchsfreie Parfüms, die ich toll finde, aber "meinen" Duft ersetzen sie eben nicht. Ist das einzige, wo ich bis heute Ausnahmen mache!

    Liebe Grüße
    Valandriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, Aprikosenkernöl, das hatte ich noch nicht. Solche Öl-Misch-Entferner sind ja im Prinzip auch wirklich nur eine Spielerei; kann man kaufen, muss man aber nicht. Zukünftig werde ich es ähnlich halten: 2, 3 Basisöle und die dann als Allzweckwaffe einsetzen ;)
      VS ist ja so eine Sache; bei manchen gelten sie als tierversuchsfrei, bei anderen nicht. Am liebsten hätte ich einen tierversuchsfreien Duft, der darf auch ruhig konventionell sein, aber ich bin was Düfte angeht ja mega-pienzig. Und ich mag gern schwere Düfte, bei NK-Parfum landet man dann meist bei Sandelholz und Patchouli und dann muss ich immer an Afghanen-Shops denken :D

      Löschen
    2. VS? *auf dem Schlauch stehe*
      Konventionelle Düfte sind für mich okay, die Parfüms von Wolkenseifen würde ich zB auch nicht als Naturkosmetik bezeichnen, aber dafür sind sie vegan & tierversuchsfrei.
      Ich mag wie du auch schwere Düfte, aber dafür liebe ich auch Sandelholz & Patchouly :-D

      Löschen
  4. Meinen selbstgemischten Makeupentferner aus verschiedenen Ölen hab‘ ich nur zur Hälfte aufgebraucht bevor ich ihn entsorgt habe. Die Kombi war nicht gut geeignet, und mit dem Ölfilm, der zurückbleibt komme ich nicht gut klar, das fühlt sich nicht sauber an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommt auch immer auf das Öl und die eigenen Vorlieben an. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wieso so viele ein Problem mit dem Ölfilm haben? Erst das AMU abnehmen, danach das Gesicht reinigen und schon ist der Ölfilm stark reduziert bis ganz weg =)

      Löschen
    2. Könnte tatsächlich mein Problem sein; ich mache es genau umgekehrt, um die Reste dann zu entfernen. Ich habe da aber auch recht empfindliche Augen und schaffe es immer, davon auch schnell etwas in selbige zubekommen. Ich reibe mir auch gern Creme rein...^^

      Löschen
  5. Da hast du aber wieder einiges leer gemacht. Ich habe noch keines der Produkte bisher genutzt, aber manche klingen recht interessant :)

    Übrigens läuft auf meinem Blog gerade ein kleines Gewinnspiel, falls ihr mitmachen wollt: www.beauty-district.de

    AntwortenLöschen
  6. Ein toller und informativer Post! Beim Victoria's Secret Parfüm sieht alleine schon die Verpackung unglaublich gut aus :-)

    LG Oli
    blumenzimmerblog.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Vielen Dank fürs Kommentieren :)

© 2013 by strawberrymouse. Powered by Blogger.