Aufgebraucht & Nachgekauft Juli & August 2015

26.08.2015

Mit meinem Aufgebraucht & Nachgekauft-Post bin ich diesmal richtig früh dran - oder richtig spät; je nachdem aus welcher Perspektive man dies betrachtet ;). Den Post für den Juli habe ich diesmal übersprungen; aktuell leere ich einfach nicht soviel als das es sich gelohnt hätte, dem einen eigenen Beitrag zu widmen.

Vielleicht liegt das so ein bisschen an meiner Creme-Faulheit in Zusammenhang mit dem wechselhaften Wetter und dem fehlenden Urlaub in südlichen Gefilden.

Deshalb zeige ich Euch heute die gesammelten Werke des Juli und Augustes.

Lavera, Alverde, Neutrogena, Mysalifree, Sante
Geleert habe ich die Reichhaltige Creme-Öl-Dusche von Lavera. Dass ich diese nicht besonders reichhaltig fand, konntet Ihr bereits in der Review >>hier<< nachlesen. Ich mochte den Duft, aber von der Pflegewirkung hätte ich mir deutlich mehr versprochen.
Nachkaufprodukt? Nein. "Normale" Duschgels leisten genausoviel oder sind, wie z.B. das von Weleda, sogar noch besser was die Pflege angeht.

Endlich aufgebraucht habe ich auch die Aloe Vera Mangokern-Butter von Alverde aus der Mini-Sonderedition. Ganz so reichhaltig wie andere Körper-Buttern finde ich sie nicht, für unterwegs ist der 50ml Tiegel aber recht praktisch. Bei Körperprodukten mag ich es ja ganz gern mal beduftet, aber mit diesem konnte ich mich so gar nicht anfreunden: viel zu süß. 
Nachkaufprodukt? Da es sich um eine Limited Edition handelt, stellt sich die Frage eigentlich nicht. Aber selbst wenn die Körperbutter erhältlich wäre,ist der Duft so gar nichts für mich.

Die Handcreme mit Nordic Berry von Neutrogena ist noch ein Überbleibsel aus der Rossmann-Blogger-Weihnachtsbox und eines der wenigen Produkte, das ich nicht verschenkt habe. Zu konventionellen Zeiten war ich großer Fan der Bodylotion für trockene Haut, deshalb durfte sie bleiben. Freunde geworden sind wir allerdings nicht. Die Pflegeleistung war allenfalls okay - sie zieht allerdings gut ein -, die künstliche Beduftung war auch hier nicht mein Fall. Ich habe mich wohl schon zu sehr an die ätherischen NK-Düfte gewöhnt ;).
Nachkaufprodukt? Nein.

Über das Leeren der Mysalifree Reinigungsmilch bin ich tatsächlich traurig.Ich fand die Reinigungswirkung super und auch die Rückfettung angenehm; nicht zu schwer, nicht zu leicht. Und Dank des Airless-Pumpspenders ging auch das restlose Entnehmen leicht von statten. Eine ausführliche Review des PR-Samples findet Ihr >>hier<<
Nachkaufprodukt? Ich werde noch weitere reizfreie Reinigungsmilchen testen, aber bisher ist die Mysalifree-Variante meine liebste und ein Nachdaher sehr wahrscheinlich.

NK-Haarspülungen und meine Naturlocken sind ja so ein Thema für sich. Da sich mein Balea-Vorrat aber dem Ende entgegen neigt, bin ich gezwungen mich nach Alternativen umzusehen. Die Reisegröße der Sante Glanzhaarspülung war diesbezüglich recht praktisch. An meine konventionelle Balea-Spülung reicht sie zwar nicht heran, aber gut fand ich sie dennoch.
Nachkaufprodukt? Vielleicht. Vorher teste ich aber noch ein paar andere Produkte.

Urtekram, Jean & Len

Für die Fortsetzung meiner Testreihe milder Reinigungsmilchen habe ich mich bei meinem Ecco Verde Einkauf für die Cleansing Lotion aus der No Perfume-Reihe von Urtekram entschieden. Das Duschgel sensitiv von Jean&Len durfte schon vor ewigen Zeiten bei einem Rossmann-Abverkauf mit und wartete bislang auf seinen Einsatz.


Wie sieht das bei Euch aus? Ist Euer Verbrauch auch jahreszeiten- bzw. wetterabhängig?

Kommentare:

  1. Hallo! :-)

    Bei mir ist der Verbrauch in der Tat auch jahreszeitenabhängig. Im Sommer bin ich generell ein noch größerer Eincrem-Muffel als sowieso schon, von daher werden Bodylotions etc. sehr sehr langsam leer.
    Dies geht bei Gesichts-und Haarpflege deutlich schneller. Die Sante Glanzhaarspülung habe ich auch schon öfters gehabt und war sehr zufrieden mit ihr. Viele Schöpfe kommen ja mit dem Alkohol nicht zurecht, der bei Sante stets prägnant enthalten ist, mich stört es nicht.
    Viele liebe Grüße!
    Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei meinen trockenen Locken hätte ich tatsächlich gern mal weniger Alkohol in den Produkten, aber ich fürchte das ist die Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau. Ich werde da wohl mal die Fullsize testen und mir angucken wie das auf Dauer anklappt. Aktuell ist eine Deep Steep Spülung aber ein heißer Anwärter auf den Holy Grail.^^

      Löschen
  2. Lustigerweise habe ich im Juli/August richtig viel aufgebraucht. Den Aufgebraucht-Beitrag werde ich evtl ganz sein lassen, weil es einfach zu viel ist. Oder nur die Tops und Flops werden rausgepickt. Die Sante-Spülung gehört nach wie vor zu meinen Lieblingsprodukten :-)
    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich vermute ja, dass das bei mir mit dem mangelnden Urlaub zusammenhängt bzw. diesmal nur eine Woche Ostsee. In wärmeren Gefilden creme ich mehr und benutze auch mehr Produkte, das war diesmal nicht nötig.
      Nicht sein lassen! Ich mag Aufgebraucht-Posts so gern!

      Löschen
    2. Ich finde diese Beiträge ja auch total spannend. Mal sehen, vielleicht hab ich am Wochenende mehr Zeit ;-)

      Löschen
  3. Ich habe in letzter Zeit einiges aufgebraucht, weil die Produkte "dran" waren. Die Lavera Macadamia Passion Creme-Öl Dusche habe ich glaube ich im Mai geleert und werde sie nicht nachkaufen, da ich die Alterra Cremedusche Orange & Vanille besser finde. Dann habe ich aus der Logona Minze Reihe das Feuchtigkeitsfluid, das Gesichtswasser & den Reinigungsschaum verbraucht, weil die schon abgelaufen waren. Auch konventionelle Gesichtscreme habe ich Fusscreme benutzt und endlich leer bekommen. Die Neutrogena Berry Handcreme nutzt meine Mutti derzeit und ich bin am fleißigen Benutzen der Sante Glanz Haarspuelung.
    Liebe Grüße
    Nancy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alterra hatte ich mal, ich glaube sogar Orange (oder gab's da mal Grapefruit?)...ich glaube die fand ich okay. Aber bei dem Preis kann man ja nicht wirklich meckern. Ich funktioniere Produkte auch gern um; und nutze sie dann oft als Fußcreme *lach...
      Wie findet Deine Mutter denn die Handcreme? Ich frage mich, ob ich schon zu sehr "NK bin", um die synthetischen Düfte zu mögen...^^

      Löschen
    2. Meine Mutti findet die Handcreme gut, aber sie hat sehr wenig Zeit sie zu benutzen, da sie immer Hausarbeit, ihren Job oder Gartenarbeit macht und da möchte sie keine klebrigen Hände haben, und abends fällt sie dann immer ins Bett und hat keine Energie mehr, um Handcreme zu nehmen, Sie hat sie aber schon mal benutzt, wo wir mehr Zeit hatten und findet sie gut & pflegend.
      Ich habe gerade an der Handcreme geschnuppert, ich finde den Duft gut, leicht fruchtig und nicht so "krautig" wie bei meiner Alverde Calendula Handcreme.

      Löschen
  4. Von Jean&Len haben wir vor kurzem ein Shampoo für trockenes Haar für meinen Freund gekauft. Seitdem nutze ich es und bin sehr begeistert. Bin gespannt, was Du zu dem Duschgel sagst :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Duschgel haut mich nicht so um. Die Pflegewirkung rechtfertigt m.E nicht so ganz den Preis; da tun es auch die Drogerie-Eigenmarken für ein Drittel (muss mir noch mal den kbA-Anteil anschauen...). Aber das Shampoo macht mich jetzt neugierig, da gucke ich gleich mal!

      Löschen

Vielen Dank fürs Kommentieren :)

© 2013 by strawberrymouse. Powered by Blogger.