[Review] I+M Freistil Shampoo...oder: Rapunzel, Rapunzel,...

13.08.2015

Shampoo ist ja so ein Thema, das irgendwie keines ist. Also zumindest kein spannendes; es soll soll einfach Kopfhaut und Haare reinigen. Dies spiegelt auch die INCI-Deklaration wieder; ungefähr 90% eines Shampoos machen Wasser, Tenside und Verdickungsmittel aus. Der Rest ist im Prinzip werbelastig: die Haare sollen sich griffiger anfühlen, gut kämmbar sein und sich nicht statisch aufladen. 

In meinem Fall ist Shampoo dann aber doch ein Thema: ich habe eher trockene Kopfhaut und vertrage viele konventionelle Tenside nicht. Diese führen bei mir zu Schuppen und juckender Kopfhaut und waren damals, nach langer Suche nach einem geeigneten Produkt, der Beweggrund auf Naturkosmetik umzustellen. Mit den milderen Zucker- und Kokostensiden komme ich deutlich besser zurecht. Allerdings liegt hier auch die Tücke im Detail. Oder vielmehr in der Zertifizierung. Cocamidopropyl Betaine beispielsweise, ein mäßig irritierendes Tensid, welches einen Anteil an Erdöl erlaubt. Ich habe nichts gegen Erdölprodukte in Pflegeprodukten, verzichte der Umwelt wegen aber darauf. Bei Ecocert ist dieses zugelassen, bei anderen Siegeln wie BDHI und NaTrue nicht. Zeigt also, dass ein genauerer Blick auf's Etikett doch lohnt.

Dass ich ein großer Fan der I+M Freistil-Serie bin, ist ja nichts Neues ;) Ich finde die mild formulierten Produkte in der NK-Kategorie klasse. Da war es natürlich auch nahe liegend das Shampoo zu testen. Zum einen enthält es milde Tenside, zum anderen wird auf deklarationspflichtige Duftstoffe und 'bösen' Alkohol verzichtet. Das kann meiner Kopfhaut ja nur gut tun.

I+M Freistil Shampoo

Hersteller: I+M Naturkosmetik Berlin GmbH

Inhalt: 200 ml

Preis: etwa 9,90€ 

Inhaltsstoffe: AQUA, DECYL GLUCOSIDE (Zuckertensid), ALOE BARBADENSIS LEAF EXTRACT* (Aloe Vera*), CAPRYLYL/CAPRYL GLUCOSIDE (Zuckertensid), LAURYL GLUCOSIDE (Zuckertensid), COCO-GLUCOSIDE (Zuckertensid), GLYCERIN* (pflanzlich*), GLYCERYL CAPRYLATE, LACTIC ACID (pflanzl. Milchsäure), XANTHAN GUM, SIMMONDSIA CHINENSIS SEED OIL* (Jojoba*), SQUALANE (aus Oliven), SODIUM LEVULINATE, SODIUM ANISATE, PCA GLYCERYL OLEATE, SODIUM PHYTATE, VANILLA PLANIFOLIA FRUIT EXTRACT* (Vanille*), TOCOPHEROL (Vitamin E) [ *=kbA]

Siegel: BDIH, vegan

Die Anwendung ist auch nicht sonderlich spannend: das klarflüssige Shampoo lässt sich Dank des Pumpspenders einfach entnehmen und dosieren. Wie man es von NK-Shampoos kennt, schäumt es nicht sonderlich. Ich habe den Eindruck, dass es ein wenig besser klappt, wenn man nicht versucht es in der Hand mit ein wenig Wasser aufzuschäumen, sondern direkt in die nassen Haare gibt. Meine Locken sind während des Massierens schon etwas "knüddelig", aber auch das kenne ich von NK-Shampoos: ohne Silikone "flutscht" es einfach nicht so und entsprechend verzottelt bleiben sie. Da ich generell zu einem Conditioner greife, stört mich das nicht weiter. Weitaus wichtiger ist mir, dass sich Kopfhaut und Haare gereinigt anfühlen. Das tun sie, auch wenn es etwas schwierig ist, sich durch das Nest zu kämpfen. Ich mache nur einen Waschgang, um meine Kopfhaut nicht unnötig zu belasten. Meine Kopfhaut juckt nicht übermäßig, fühlt sich allerdings schon etwas trocken an.

An dieser Stelle könnte die Review also enden, da das I+M Freistil Shampoo meine Erwartungen erfüllt. Könnte, denn im Laufe der Zeit hat sich herausgestellt, dass sich nicht nur meine Kopfhaut eher trocken anfühlt; auch meine Haare verstehen sich langfristig nicht mit dem Shampoo. Meine Locken wurden immer trockener und strohiger. Anfänglich nahm ich an, dass es an meinem überfälligen Spitzenschnitt lag. Meine Haare signalisieren mir immer recht anschaulich, dass es Zeit wird: dann sind die Enden sehr trocken, während der Ansatz schneller nachfettet. Das schnellere Nachfetten blieb jedoch aus und selbst nach einer radikalen Trennung von den trockenen Spitzen, blieb das Ergebnis das selbe: meine Locken sind trocken und fühlen sich strohig an. Das Shampoo enthellt wohl viel zu wenige Rückfetter, um sie wirklich 'glücklich' zu machen.

Ich habe mir die Flasche übrigens im Sale, aufgrund der Designänderung, gekauft. Interessanterweise wurde die Formulierung wohl etwas geändert: auf der Homepage findet man nun Alkohol denat. an dritter Stelle. Schade! Ich hätte mich sehr über ein mildes Shampoo, vor allem meiner Kopfhaut zuliebe, gefreut. Leider trocknet es meine Kopfhaut doch etwas aus. Auch anderen Lockenträgern kann ich es auch nicht empfehlen. Wer unkompliziertere (Kopf)Haut und Haare hat, der könnte damit vielleicht glücklich werden. 

Übrigens: Eine gute Übersicht über das Irritationspotential der unterschiedlichen Tenside findet Ihr hier, auch wenn die Übersicht nicht abschließend ist. Einen Guide verschiedener Shampoo-Arten findet Ihr bei Skinci.

Kommentare:

  1. Das kenne ich: Anfänglicher Euphorie und Verträglichkeit folgt dann doch eine große Enttäuschung. Besonders bei Shampoo hatte ich das schon öfters, leider. Mein Problem ist dabei nicht die Kopfhaut, sondern auf Dauer trocknen viele Shampoos dann doch meine Haare aus, wobei reichhaltiger Shampoos sie kurzfristig beschweren und sie fettig wirken. Ja, eine Zwickmühle...schade, dass dieses Shampoo auch so eine Enttäuschung für Dich war!

    AntwortenLöschen
  2. Oh man, das ist ja super ärgerlich. So mild formuliert und dann passt es doch nicht :-/

    AntwortenLöschen
  3. Oh, schade, dass die Formulierung nun auch anders ist.
    Das alte Design der I+M Produkte fand ich eigentlich ganz hübsch. Das neue ist zwar etwas klarer, aber auch bisschen langweiliger. :)

    AntwortenLöschen
  4. Schade, dass es auf Dauer nicht funktioniert. Das kenne ich bei Shampoos nur zu gut. Bei der ersten Wäsche ist meist alles ok und erst bei der zweiten oder dritten zeigt sich dann, ob es wirklich für mich funktioniert. Mein Problem ist aber das umgekehrte: Die ganz milden Shampoos waschen einfach nicht richtig. Bei ersten mal fällt das noch nicht auf, aber beim zweiten oder spätestens dritten Verwenden bleibt ein fettig-klebriger Film auf der Kopfhaut.
    Was die trockenen Längen angeht, würde ich eher zu einer Kur raten. Shampoos sind zum reinigen da und gehören auf die Kopfhaut (nicht in die Längen). Kuren sind zum pflegen da und gehören auf die Längen und nicht auf die Kopfhaut.
    Liebe Grüße Lizzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lizzy :)
      Ah, das hatte ich noch nicht...konnte da noch keinen Film auf der Kopfhaut feststellen (oder sie saugt aufgrund der Trockenheit alles auf *lach ;). Wegen meiner Locken nehme ich ohnehin zusätzlich immer einen Condi, schon weil Shampoo ja eben reinigt, ich aber etwas zum Entwirren benötige. Ich fänd's aber super, wenn ich darauf auch einfach mal verzichten könnte...

      Löschen

Vielen Dank fürs Kommentieren :)

© 2013 by strawberrymouse. Powered by Blogger.