[Haul] 100% Pure

04.10.2015



Mein heutiger Post beweist, dass ich Naturkosmetik noch immer liebe ;).

Instagram beruhigte mich; offenbar bin ich nicht die Einzige, die bei 100% Pure schwach geworden ist. Allerdings war dies nur von kurzer Dauer: ich fürchte, ich habe doch ein wenig übertrieben.^^ 

Bisher habe ich es geschafft bei den verschiedenen "Portofrei-Aktionen" standhaft zu bleiben - oder sie zu verpassen. Als nun beim 3. Geburtstag hier in Deutschland zusätzlich 10% und ein Goodie ab 100€-Bestellwert lockten, konnte ich dann allerdings nicht widerstehen. Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen vor der Glamour Shopping Week nichts mehr zu kaufen, aber wie das mit Vorsätzen manchmal so ist...

Immerhin liegt meine 1. und bisher einzige Bestellung schon 2 Jahre zurück und seitdem wollte ich unbedingt einige weitere Produkte ausprobieren.

Ich beginne allerdings direkt mal mit dem/n Produkt/en, welches mich etwas enttäuscht hat. Na gut, Enttäuschung ist nicht das richtige Wort, denn ich habe bisher weder das Shampoo noch den Conditioner getestet und ich vermute, dass ich mit der Yuzu & Pomelo Glossing Variante auch gut zurecht kommen werde, da es lediglich ein Tensid (Sodium Cocoate; verseiftes Kokosöl) enthält. Von der normalen Größe des Burdock & Neem Healthy Scalp war ich schon recht angetan. Auch den Honey & Virgin Coconut Restorative Conditioner mag ich, greife allerdings eher selten zu ihm, was vor allem an meiner eigenen Faulheit liegt: durch das enthaltene Kokosöl artet das Ausspülen immer in Arbeit aus. Genau deshalb wollte ich gern mal eine andere Sorte probieren und auf ihre "Schnell-Auswaschbarkeits-Tauglichkeit" prüfen. Grundsätzlich weiß ich auch, dass 30 ml nicht viel Inhalt sind, aber irgendwie hat's dann doch ein wenig bei mir ausgesetzt. Entsprechend sparsam habe ich beim Auspacken dann auch geguckt, schließlich schlagen die 30ml mit 8€ zu Buche. Zumindest beim Shampoo hätte ich dann doch lieber die normale Größe bestellen sollen. Aber gut, selbst schuld. 
Den Luminous Primer mit Vitaminen und Antioxidantien fand ich so spannend, obwohl ich eher selten bis nie Foundations trage, dass er mit in den Warenkorb durfte. Hier habe ich etwas geschwankt, weil ich auch die Seren interessant finde, ich habe mich aber einfach noch nicht gut genug in die Vitamin-Thematik eingelesen, um die Inhaltsstoffe wirklich beurteilen zu können. Die lichtreflektierenden Pigmente (Mica) sollen der Haut hier eine gesündere und schimmernden Optik verleihen. Auf der Hand hatte ich zumindest einen leichten öligen Glanz. Wenn sich dadurch die Haltbarkeit von Puder & Co. erhöhen würde, wäre das schon mal ganz schön. Ob sich die 31€ für 30ml wirklich gelohnt haben, werdet Ihr dann noch erfahren ;).
Hier die Inhaltsstoffe:
Organic Aloe Barbadensis Leaf (Aloe Gel)*, Jojoba Oil, Jojoba Wax Esters, Oryza Sativa (Rice) Starch, Tocopherol (Vitamin E), Sodium Ascorbate (Vitamin C), Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax, Extracts of Organic Camelia Sinensis Leaf Ferment (Green Tea)* and Resveratrol, Silica, Persea Gratissima Oil (Avocado Butter), Lonicera Caprifolium (Japanese Honeysuckle), Mica
* Certified Organic

Interessiert hat mich aber vor allem die dekorativen Kosmetik. Allen voran die Lippenprodukte. Einen Lipgloss besitze ich bereits und einen der Lippenstifte hat mir Liv bei unserer Tauschaktion auf der Vivaness vermacht. Allerdings ist dieser ziemlich pink, so dass ich ihn nur selten trage. Aber er hat die Lust auf mehr geweckt. Mir gefällt vor allem, dass die Farbe durch Fruchtpigmente erzeugt wird. 

Entschieden habe ich mich für den Lip Cream Stick in Naked Berry

Seit ich mir einen Lippi in Stiftform von Bite gekauft habe, bin ich großer Fan dieser Form und des Auftrags. Die 100% Pure-Variante empfinde ich als pflegend, was mir gerade in der beginnenden kühleren Zeit, sehr entgegen kommt. Beschrieben wird er übrigens als Konturenstift, der sich auch als Grundierung für den Lippenstift eignet. Für die Kontur finde ich ihn etwas zu breit. Die Sticks sind in 3 Farben erhältlich und kosten 17,50€ pro Stück (3,3gr). Aufgrund des enthaltenen Bienenwachses sind sie leider nicht vegan.

Inhaltsstoffe:
Hydrogenated Jojoba Oil, Cocoa Butter, Shea Butter, Beeswax, Coconut Stearic Acid, Vitamin E (Tocopherol), Rosehip Oil
Kann alle oder einige der folgenden Fruchtpigmente enthalten: Cherry, Cocoa, Strawberry, Plum, Blueberry, Blackberry, Peach, Apricot, Tomato, Pomegranate, Acai, Raspberry, Chokeberry und Cranberry, Rice Strach Powder

Der zweite Lippenstift ist der Fruit Pigmented Lip Glaze in Velveteen. Das "Glaze" (engl. Guss, Glasur, Lasur) verrät es schon: die Farbe ist eher sheer und erinnert mich ein wenig an die Tinted Lip Conditioner von Ilia, die ich sehr mag, da sie aufgrund dieses Umstandes immer mit der eigenen Lippenfarbe "verschmelzen" und so etwas Varianz bringen. Nur das Aussuchen hinsichtlich der Farbe gestaltet sich dann immer etwas schwieriger, wie ich finde. Bei einer Auswahl von 20 Farben ohnehin nicht so leicht.^^ Velveteen wird als "mauvish plum" beschrieben. Preis: 21,50€ (2,5gr). Die Lip Glazes sind übrigens vegan.
Inhaltsstoffe:
Organic Avocado Butter 1, Organic Cocoa Butter 1, Enthält alle oder einige der folgenden Fruchtpigmente: Organic Cherry 2, Organic Plum 2, Cabernet Grape, Organic Raspberry 2, Organic Blueberry 2, Organic Blackberry 2, Organic Peach 2, Organic Apricot 2, Organic Tomato 3, Organic Pomegranate 2, Organic Cacao (chocolate) 2, Organic Rose Petals 1, Organic Lavender Flower 1 und Organic Cinnamon 3, Organic Shea Butter 4, Organic Rosehip Oil 5, Organic Mango Butter 1, Vitamin E (a-tocopherol), Vitamin C (ascorbyl palmitate), Kann Mica (natural shimmery mineral) enthalten
1 certified organic by Oregon Tilth Cerfitied Organic
2 certified organic by Organic Certifiers
3 certified organic by QAI
4 certified organic by Soil Association Certification Limited
5 certified organic by Baystate Organic Certifiers


Ich habe allerdings nicht nur Farbe für die Lippen, sondern auch für die Wangen gekauft ;). Bei Fräulein Immergrün habe ich bereits einen Blush (Plum) bewundern können. Leider kam Ginnis Beitrag zu der Variante in Pretty Naked für mich zu spät, sonst hätte ich wohl diese gewählt. Gekauft habe ich nun Healthy.

Die Pigmentierung könnte für mich tatsächlich noch ein wenig schwacher ausfallen, was wohl aber eine persönliche Geschmacksfrage ist; bei Blush und Bronzer bevorzuge ich einfach eine geringe Deckkraft, weil ich nicht angemalt aussehen möchte. Mit einem Pinsel lässt er sich aber gut dosieren. Der vegane Blush in dem hübschen Alu-Döschen kostet 29,50€; enthalten sind 9gr.
Inhaltsstoffe:
Oryza Sativa (Rice) Starch, Rosa Canina (Rosehip) Seed Oil, Persea Gratissima Oil (Avocado Butter), Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter, Pigmented Extracts of Carica Papaya Fruit (Papaya), Prunus Armeniaca Fruit (Apricot), Daucus Carota Sativa Root (Carrot), Solanum Lycopersicum Fruit/ Leaf/Stem (Tomato), Rubus Idaeus Fruit (Raspberry), Fragaria Vesca Fruit (Strawberry), Prunus Persia Fruit (Peach) and Prunus Serotina Fruit (Cherry), Punica Granatum (Pomegranate) Extract, Lycium Chinense Fruit (Goji Berry) Extract, Sodium Ascorbate (Vitamin C), Tocopherol (Vitamin E), Mica (natural shimmery mineral)


Zum Abschluss ein weiteres Produkt über das ich mich dann doch geärgert habe.

Da ich ein Nagellackjunkie bin, habe ich mich eigentlich über den Launch eben dieser gefreut und war schon länger gespannt wie es in Sachen Haltbarkeit und Auftrag aussieht. Geschwankt habe ich zwischen den Farben Souffle und Truffle. Nach langem Hin und Her durfte dann die Creamy Nail Polish in Souffle mit, der leider etwas heller ausfällt als ich gehofft hatte. Die Lacke sind übrigens vegan und frei von Formaldehyd(harzen), Toloul, DBP, Xylol und Phtalate und kosten 14,50€ (14,7ml). Die Inhaltsstoffe hätte ich dann allerdings doch genauer studieren sollen: enthalten sind Polyethylene Terephthalate (PET). Trotz der "-phthalate"-Endung ist der Weichmacher hier nicht enthalten, allerdings handelt es sich um einen Kunststoff - Mikroplastik. Genau, das möchte ich nun wirklich nicht in meinen Kosmetika haben! Hier bin ich wirklich mehr als enttäuscht! Ich habe bereits Kontakt zu 100% Pure aufgenommen und bin gespannt was dabei herauskommt...
Inhaltsstoffe:
Butyl Acetate, Ethyl Acetate, Nitrocellulose, Adipic Acid/Neopentyl Glycol/Trimellitic Anhydride Copolymer, Acetyl Tributyl Citrate, Isopropyl Alcohol, Styrene/acrylates Copolymer, Stearalkonium Bentonite, N-butyl Alcohol, Benzophenone-1, Silica, Alumina, Trimethylpentanediyl Dibenzoate, Polyvinyl Butyral. May Contain: Aluminum Powder, Bismuth Oxychloride, Oxides, Red 34 Lake, Red 6 Lake, Red 7 Lake, Yellow 5 Lake, Ferric Ammonium Ferrocyanide, Mica, Blue 1, Yellow 11, Titanium Dioxide, Violet 2, Polyethylene Terephthalate, Polybutylene Terephthalate, Ethylene/Va Copolymer

Eigentlich hatte ich es nicht darauf abgesehen, dass Geschenk für eine Bestellung über 100€ "abzugreifen", aber irgendwie habe ich es dann doch geschafft. ;) Da die Produkte im Standard-Sortiment erhältlich sind (und die Gratis-Aktion auch noch läuft), stelle ich Euch diese nun noch vor:


Das Kosmetiktäschen enthielt die Fruit Pigmented Mascara in Black Tea, den Creamy Long Last Liner in Black, die Fruit Pigmented Lip Butter in Pomegranate sowie die Pretty Naked Palette.

Die Mascara gehört zu meinen Lieblingen: ich habe sie letztes Jahr >>hier<< schon einmal näher vorgestellt. Sie enthält 7g und kostet 20€.


In der Kategorie "Kajalstift" bin ich bereits gut ausgestattet, obwohl sie bei mir gar nicht soviel im Einsatz sind. Die 100% Pure-Version gefällt mir, da er tatsächlich sehr weich und 'cremig' ist. Schwarz mag ich und so wird er zum Einsatz kommen. 24,50€ hätte ich dafür allerdings nicht ausgegeben. Im Drogeriebereich wird man da genauso gut fündig.

Inhaltsstoffe:
Hydrogenated Jojoba Oil, Caprylic/Capric Triglyceride, Olus (Hydrogenated Vegetable) Oil, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Canola Oil, Sclerocarya Birrea (Marula) Seed Oil, Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax, Glycbryl Caprylate, Copernicia Cerifera (Carnauba) Wax, Tocopheol (Vitamin E), Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Ascorbyl Palmitate. May Contain: Iron Oxides and Mica



Da ich ein großer Fan von färbenden Lippenpflegestiften bin, passt die farbige Lipbutter perfekt. Das Metalldöschen lässt sich gut mitnehmen und ist hübsch anzusehen. Die Farbabgabe ist sehr gut; so gut, dass bei der Entnahme mit dem Finger, dieser ebenfalls eingefärbt ist. 9gr kosten 15,50€.
Inhaltsstoffe:
Butters of Persea Gratissima Oil (Avocado), Butyrospermum Parkii (Shea) und Theobroma Cacao (Cocoa) Seed, Rosa Canina (Rosehip) Seed Oil, Extrakte aus (Pigments) of Vaccinium Macrocarpon Fruit (Cranberry), Fragaria Vesca Fruit (Strawberry), Punica Granatum (Pomegranate), Prunus Cerasus (Cherry) und Prunus Domestica Fruit (Plum), Tocopherol (Vitamin E), Mentha Piperita (Peppermint) Essential Oil


Der Star des Täschchens ist definitiv die Pretty Naked-Palette, die den Luminizer (Gesichtspuder in Champagner-Rosé), den Blush in Pretty Naked (so komme ich dann doch noch in den Genuss^^) und die drei Lidschatten in Flax Seed, Toffee und Chestnut enthält.

Abgesehen von meiner Armbehaarung ;), seht Ihr auf den Swatches, dass die Pigmentierung des Luminizers und des Blushes recht hoch ist. Mir persönlich wieder etwas zu hoch ;). Der Luminizer geht sehr in die Rosa-Richtung, glimmert und glitzert und lässt sich gut als Highlighter einsetzen. Die Farbe des Blushs mag ich einfach^^.


Die obere Reihe zeigt die Lidschatten (v.l.n.r: Flax Seed, Toffee, Chestnut) ohne Base, die untere mit. Flax Seed ist der hellste Ton, der sich auch gut zum Verblenden eignet. Toffee ist ein schönes Braun, Chestnut geht ein wenig ins rötlich-braune. Ich mag die Palette besonders für den Tag, aber die Farben lassen sich auch gut aufbauen und intensivieren. Der Auftrag mit den Fingern klappt super; verwendet man einen Pinsel krümelt es ein wenig. Die Palette kostet normalerweise 38€ (hier findet Ihr die einzelnen Inhaltsstoffe).

Zu meiner Bestellung habe ich zusätzlich noch 2 Proben erhalten: die Augencreme und das Burdock & Neem Shampoo.



Welches gekaufte Produkt hat Euch zuletzt so richtig enttäuscht und warum?

Kommentare:

  1. Uiuiui, da hast du ja einiges geshoppt! Ich kenne noch nichts außer paar Pröbchen von 100% Pure... irgendwie fehlt immer das Geld um was zu kaufen. Wollte mir jetzt eigentlich zum Geburtstag das Rouge Peach schenken, aber da habe ich ja im Südfrankreichurlaub schon was von So'Bio Etic mitgenommen. Mal gucken, irgendwann komme ich hoffentlich in den Genuss! ;)
    Ja, ich habe mich auch schon richtig in den Sand gesetzt bei Produkten. Der Klassiker sind nicht funktionierende Primer und zu dunkle Foundations, ein immerwiederkehrendes Problem.
    Liebe Grüße
    Valandriel

    PS:
    Berichte doch bitte, wie du den VitaminPrimer findest, der lockt mich sehr ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sonstigen Preis und das Porto schrecken mich in der Regel auch immer ein bisschen ab. Da ich die Produkte aus der ersten Bestellung aber alle sehr mochte, musste ich die Aktion dann nutzen.^^
      Über den Primer werde ich nach einer ausgiebigen Testphase berichten!

      Löschen
  2. Liebe Sandra,
    wow, da sind ja einige interessante Produkte dabei (: ! Bezüglich der Nagellacke schaue ich mir vorher immer genau die Inhaltsstoffe an, denn viele selbst 5- oder wie hier 10-free Nagellacke beinhalten Silikone, synthetische Farben und chemische Lichtschutzfilter. Ist kein Drama, aber dann spare ich mir doch die hohen Kosten für einen Nagellack einer NK-Marke und gehe einfach in die Drogerie x) . 3- oder 5-free sind mittlerweile ja fast alle.
    Ich liebe die benecos Lacke, weil sie günstig sind, in tollen Farben erhältlich sind und zumindest ohne Benzophenone-1 und Silikone auskommen.
    Ich wollte mir auch erst das Burdock & Neem Shampoo in der Reisegröße kaufen, aber eigentlich reicht mir wahrscheinlich schon eine einmalige Anwendung, sodass ich nach einem Probesachet gefragt habe (: . Denn 8€ für die Reisegröße waren mir dann doch auch ganz schön viel.
    Naked Berry und Velveteen würden mir auch gefallen. Ich habe mir den Lip Glaze in Cherry bestellt und dieser ist übrigens sehr stark pigmentiert. Auch die Farbe Seduce, die ich bereits besitze, ist sehr deckend (: . Finde ich super, dafür dass sie vegan und nur mit Früchten pigmentiert sind.
    Healthy würde mir auch sehr gut gefallen, aber ich habe einen ähnlichen Ton bereits von alverde. Liebe Grüße und ganz viel Spaß mit deinen neuen Produkten (: .

    PS: Man kann ruhig auch mal zuschlagen ^^ . Solange du Spaß an den (meisten) Produkten hast ist es doch schön (: .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch - für mich ist ja persönlich am wichtigsten, dass ich hinterher kein schlechtes Gewissen habe [abgesehen jetzt vom Nagellack] - und ich kaufe nun ja auch nicht jeden Monat für 100€ ein (die Shoppingweek ist dann eine weitere Ausnahme^^).
      Man (ich) lernt nie aus. Normalerweise achte ich darauf, aber da hat mich das Image echt eingelullt. Passiert mir nicht noch einmal.
      Wegen meiner Kopfhaut muss ich Produkte leider immer länger testen; die Irritation tritt nicht immer sofort auf. Bin aber gespannt wie Du das Shampoo findest!
      Interessant, dann scheinen sich die Farbe hinsichtlich der Deckkraft zu unterscheiden! Das finde ich aber anhand der Internet/HP-Swatches auch schwierig zu beurteilen...eigentlich bei allen dekorativen Produkten. Healthy ähnelt meinen derzeitigen Blushes auch sehr, da hätte ich dann lieber eine andere Farbe gewählt (auch wenn sie mir so natürlich gefällt^^).

      Löschen
  3. Ja, noch ein Pretty Naked Fan :-)) Da hast Du ja richtig zugeschlagen, wow. Für mich kam diese Investition derzeit nicht in Frage, wobei die Zugabe schon seeehr verlockend war und man insbesondere bei 100% Pure diesen Bestellwert ja auch schnell erreicht.
    Den Primer habe ich auch und bin leider kein Fan. Ich benutze die Foundation von 100% Pure und diese funktioniert mit dem Primer (bei mir) einfach nicht. Der Primer bremst den Auftrag der Foundation total aus und das ärgert mich.
    Die Kajalstifte werde ich mir auch einmal genauer ansehen, cremig ist für meine empfindlichen Augen und mein Ungeschickt immer sehr gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch ziemlich überrascht, dass ich die Grenze geknackt habe; darauf angelegt hatte ich es nicht. Eigentlich wollte ich das "portofrei" nutzen :D Aber die Produkte sind hier ja auch nicht ganz so günstig.
      Oh nein...wie findest Du den Primer denn im Solo-Auftrag? Hast Du das mal versucht? Bringt das was?
      Die Kajalstifte sind schon noch Kajalstifte, weich und für den Bereich "cremig" allerdings nicht ganz so soft wie die Stifte mit gesonderter Mine (z.B. die Glide Ons von Urban Decay).

      Löschen
    2. Also an für sich finde ich den Primer nicht schlecht. Aber er funktioniert bei mir einfach nicht mit der Foundation, was ich natürlich schon etwas ... schlecht finde. Produkte einer Marke sollten schon miteinander harmonieren. Daher steht der Primer bei mir leider unbenutzt rum :-(

      Löschen
    3. Dass man bei Primern und Foundations auf die Zusammensetzung (welche Emulsionsart etc) achten muss, war mir auch klar, aber ich würde ebenfalls voraussetzen, dass die Produkte einer Marke miteinander harmonieren! Gerade, wenn diese nicht zig verschiedene Sorten hat.

      Löschen
    4. Das das nicht miteinander harmoniert finde ich auch sehr schade :-/ Ginni, hast du das mal 100% Pure direkt mitgeteilt? Das dürfte ja eigentlich auch in deren Interesse liegen.
      Und ganz OT:
      Da du den Primer nicht mehr benutzt, dürfte ich evtl. ein Pröbchen davon haben? Würde dir natürlich die Kosten erstatten!

      Löschen
  4. Wow Sandra :-) Da hast du dir aber ein paar tolle Sachen geleistet. Besonders spannend finde ich den Primer und die dekorativen Produkte. Die Lidschattenfarben sehen toll aus. Das könnten so richtige Alltagsbegleiter werden. Wobei ich sagen muss, dass ich mit meiner Terra Naturi Palette auch sehr gut klarkomme :-P
    Die Lippenstifte begutachte ich auch schon eine Weile aus der Ferne. Zum Glück ist das mit dem Online-Shop-Versand in die Schweiz immer so eine Sache. Hat meinen Geldbeutel schon ein paarmal bewahrt...

    Alles Liebe
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte ja so gern eine der Paletten aus der aktuellen LE gehabt, aber unser Müller scheint die einfach nicht zu bekommen.
      Bestellt hätte ich sie mir nicht, aber inzwischen weiß ich die Palette sehr zu schätzen. Im Alltag macht sie sich gut, auch zum (dezenten) Weggehen mag ich sie. Ein perfekter Begleiter für eine Wochenend-Fahrt. Wirklich mal ein tolles und nützliches Goodie (das ganze Täschchen)

      Löschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Irre! Der Shopping Queen Titel im Bereich 100% Pure Einkäufe geht definitiv an Dich :D.
    Ich muss gestehen, dass ich nun ein bisschen neidisch bin. Erst war ich stolz auf mich, dass ich bei der Rabattaktion durchgehalten habe -- mittlerweile bin ich etwas traurig. 100% Pure finde ich eigentlich ziemlich toll :)

    Du hast einen ganz wundervollen Einkauf getätigt, auch wenn du mit einigen Produkten vl nicht ganz so zufrieden bist. Das ist wohl leider immer das Problem beim "online shoppen". Zurückgeben war keine Option?

    Deinen Lippenstift finde ich wirklich toll und auch der Blush sieht gut aus.
    Am meisten ansprechen würde mich aber vermutlich der Maskara und die Pretty Naked Palette. Allerdings werde ich keine 100€ ausgeben :D

    Die Produkte sehen immer so hübsch aus. Hach!
    Danke für die Verlinkung!

    Grünste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne!
      Und ja, definitiv :D Allerdings ist 100% Pure bei mir wohl eher so die Sparte: kaufe ich alle paar Jahre mal viel und dann ist wieder Pause. Obwohl ich die Produkte wirklich mag.
      Ich warte mal ab was der Kundendienst schreibt, ansonsten würde ich den Nagellack grundsätzlich zurückgeben. Da gesetzlich der Rückversand ja zu Lasten des Käufers geht, hält mich das noch ein wenig ab und ich frage mich, ob sich das lohnt.
      Die Mascara mag ich ja sowieso gern und die Palette mag ich schon jetzt sehr. Wirtschaftlich hat sich das auf jeden Fall gelohnt; kommt aber natürlich immer drauf an, ob man die Produkte dann auch tatsächlich nutzt.

      Löschen
  7. tolle sachen! mir gefällt der (deckendere) lippenstift und das blush sehr :) aber die verpackungen sehen halt auch super aus.
    hab dort bisher noch nicht bestellt, werd ich aber irgendwann auf jeden fall machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja ansonsten nicht so ein rosa-Fan, aber mir gefällt das Corporate Design und wie es bei allem umgesetzt wird, auch wirklich gut.

      Löschen
  8. Hallo Sandra,

    ui, die Produkte sehen sehr spannend aus, zumal ich von der Firma zwar schon öfter gehört, aber noch nie etwas probiert habe.
    Der Primer klingt extrem gut, sowie die Lippenprodukte. Bei Lippenfarbe sämtlicher Coleur kann ich einfach nicht widerstehen, Lippenstifte und Co waren meine erste Leidenschaft, als ich mit dem Schminken anfing und sind es bis dato geblieben.
    Ich freue mich schon auf Deine Berichte über die Produkte!
    Liebe Grüße
    Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja eigentlich ein Lidschatten-Anhänger und mag normalerweise auf den Lippen am liebsten getönte Lippenpflegestifte...aber Pretty Green Woman hat mich mit dem Lippenstiftfieber infiziert^^.

      Löschen
  9. Hey, cooler Haul. Mich hat die Marke aufgrund des hohen Preises leider immer etwas abgeschreckt, aber du hast einige interessante Produkte bestellt. Den Vitamin Primer finde ich auch sehr interessant, unter Sonnencreme macht der sich bestimmt auch gut :) Der Blush gefällt mir auch, eine schöne frische Farbe. Das Goodie ist sehr großzügig bemessen und ziemlich schön. Das ist ja fast ein kompletter Look mit Mascara, Palette, Kajal und Lipbalm (den man im Notfall bestimmt auch als Rouge nutzen könnte). Die Palette sieht toll aus und sieht echt gut pigmentiert aus.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Palette enthält ja zudem auch Blush und Highlighter; man kann damit also tatsächlich einen kompletten Look (oder mehrere schminken^^). Es hat sich also definitiv gelohnt! Und obwohl sie nur 3 Lidschatten-Farben enthält, habe ich sie schon jetzt öfter genutzt als meine Lily Lolo-Palette. :D
      Ich habe die Marke zum ersten Mal in den USA getestet; da sind die Preis natürlich etwas günstiger. Abgesehen von den Mini-Größen, sind in Duschgel, Shampoo, auch eine große Menge enthalten...

      Löschen
  10. Uiuiui, schöne Sachen hast du dir ausgesucht :-)Den Primer mochte ich sehr gerne und das Honey Coconut Shampoo durfte als einziges in den Warenkorb. Ich liebe es! Zugegeben, die Versuchung war riesig noch mehr in den Korb zu packen. Die Palette find ich hübsch aber da ich bei der Shopping Week gnadenlos zuschlagen wollte bzw. es getan habe, fiel mein Einkauf ein bisschen kleiner aus. Die Augencreme ist übrigens toll :-)
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast Du die Spülung davon mal probiert? Die mag ich durchaus, aber das Ausspülen finde ich dermaßen nervig, da frage ich mich, ob es sich mit dem Shampoo ähnlich verhält.
      Ich merke so langsam, dass mich der Einkauf schon etwas gesättigt hat; ich wollte eigentlich bei der GSW noch mal zuschlagen, aber bisher habe ich noch gar nicht bestellt und streiche suksessive Produkte von meiner Liste...

      Löschen
  11. Wow, toller Einkauf. Ich habe die Aktion leider komplett verpasst, sonst hätte ich sicher auch zugeschlagen! Ich habe eine Frage zum Mikroplastik im Nagellack, und zwar, wo da genau das Problem ist. Ich dachte Mikroplastik wäre nur in Produkten wie Zahnpasta, Duschgelen usw. wo es abgespült und über das Abwasser in die Gewässer gelangen kann, ein Problem. Das wäre bei Nagellack ja jetzt eher nicht so. Was habe ich übersehen? Vielleicht kannst Du mir ja auf die Sprünge helfen, danke Dir!
    Viele Grüße, die Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast natürlich recht: Mikroplastik im Nagellack ist vermutlich weniger problematisch als in Produkten, die direkt ins Abwasser gelangen. Dennoch ist es für mich ein Stoff, der wegen des Umweltaspekts nicht in Kosmetik gehört; es gibt ja auch genug Lacke, die ohne dieses funktionieren. Zudem landen die Wattepads in den Restmüll und werden verbrannt (beim "normalen" PET-Verpackungen werden ja immerhin um die 40% recycelt). Und ich kann nicht ausschließen, dass bei Baden und Duschen nicht doch Nagellacksplitter mit ins Wasser gelangen. Man kann sich natürlich grundsätzlich noch über Plastikverpackungen und schlimmere Umweltsünden aufregen, aber wenn sich eine Marke auf die Fahnen schreibt, dass sie ohne synthetische und petrochemische Inhaltsstoffe produziert und ich dann Mikroplastik in den Inhaltsstoffen finde, widerspricht das dem einfach.

      Löschen

Vielen Dank fürs Kommentieren :)

© 2013 by strawberrymouse. Powered by Blogger.