Jahresfavoriten 2015

30.04.2016

Eigentlich sollte an dieser Stelle - mal wieder - ein anderer Post erscheinen ;). Nachdem ich festgestellt habe, wie weit das Jahr doch schon voran geschritten ist, habe ich mich dann aber entschlossen Euch endlich mal meine Favoriten aus dem vergangenen Jahr zu zeigen..

CremeKampagne, Deep Steep, Mysalifree, Vestige Verdant, RMS Beauty, Alverde, Ilia Beauty, PuroBio

Nachdem ich meine Jahresfavoriten 2014 noch in zwei Posts aufgeteilt habe: Pflege und dekorative Kosmetik, habe ich die Produkte diesmal zusammengefasst. Einige Produkte von damals finde ich noch immer toll, andere sind wurden von mir aus verschiedenen Gründen "ausgelistet".
So z.B. die Gesichtsmaske von Annané. Ich mag sie noch immer, zugunsten meiner Umstellung auf reizfreie Pflege habe ich sie jedoch aus meiner Routine gestrichen. Ein Schritt, den ich noch immer nicht bereue. Ganz im Gegenteil! Meine Haut ist so gut wie nie zuvor. In den letzten Woche habe ich sogar das chemische Peeling weggelassen.

Eingezogen ist stattdessen die Gesichtsmaske von Vestige Verdant. Eine reizfreie "Maske" im NK-Bereich zu finden, ist gar nicht so einfach. Zumindest, wenn man nach etwas sucht, dass auch bei trockener Haut hilft. Zwar lässt sich aus einer Reihe von Lavaerde-Masken wählen, aber irgendwie fehlte mir der "Kick". Bis ich eben diese Torf-Version fand. Diese enthält Huminsäuren, die bei einer Reihe von Hautproblemen helfen. Mehr Infos dazu findet Ihr z.B. bei Futurederm (und mehr zu der richtigen Abgrenzung zwischen Maske, Packung und Kompresse bei Incipedia ;)). Übrigens lese ich immer wieder, dass der Preis recht abschreckend wirkt: und ja, 49€ sind in absoluten Zahlen erst mal wahrlich kein Schnäppchen. Allerdings enthält der Tiegel 200ml, Konkurrenzprodukte lediglich die Hälfte oder weniger (für die Revitalisierende Maske von Hauschka zahlt man beispielsweise um die 25€ für gerade mal 30ml). Und aus eigener Erfahrung: man hat sehr lange etwas davon. Einzig die Sauerei beim Abspülen nervt etwas ;).

Dass Gesichtsöle und ich noch mal Freunde werden, hätte ich nie gedacht. Inzwischen klappt das ja hervorragend und ich möchte sie in meiner Routine nicht mehr missen. Auf das Melonensamenkernöl von Alaffia hat mich Viktoria von Beautyjungle gebracht. Die zeigte ihr TK Maxx Schnäppchen nämlich bei Instagram und zählte auch direkt die Vorteile dieses auf: so ist es reich an Omega 6 und 9 und pflegt die Haut sehr gut. Das Tolle daran: es ist sehr leicht, zieht schnell ein und fühlt sich überhaupt nicht fettig an. Gerade für Gesichtsöl-Einsteiger sehr geeignet. Es hätte auch schon längst eine eigene Review erhalten, wäre es hier leichter erhältlich. Soweit ich gesehen habe, muss man entweder Glück bei TK Maxx haben oder direkt in den USA bestellen. Oder eben auf eine andere Marke ausweichen ;).

Die Frantsila Fußcreme war auch 2015 mein Liebling: wie auch schon im Jahr davor mein Retter bei müden und schweren Beinen. Hinzu gesellt hat sich die Deep Steep Foot Cream. Viele der von mir bisher ausprobierten Fußcremes waren mir entweder zu leicht oder zu fettig. Diese bietet die perfekte Mischung aus beidem. Mehr dazu in der ihr gewidmeten Review.

Im Zuge der reizfreien Pflege, habe ich mich auch vom Konzept der fettfreien Nachtpflege verabschiedet. Meine Haut benötigt einfach Feuchtigkeit und Fett. Lange habe ich die Martina Gebhardt Shea Cream und Lotion gemixt, um dies zu erreichen. Bis ich ein PR-Sample der Mysalifree Nachtcreme zugeschickt bekommen und mich direkt verliebt habe. Leicht moussig kommt sie aus dem Spender; spendet eine riesige Portion Feuchtigkeit, ist dabei aber nicht zu leicht und gibt eine gute Rückfettung. Meinen Lobgesang findet Ihr hier.

Ein weiteres Novum in meiner Routine: ich habe begonnen vermehrt zu layern. Das Cremefluid von der CremeKampagne steht auf dem Foto stellvertretend für das Aloe Vera Gel, welches ich einfach großartig finde, da es u.a. den Wirkstoff Niacinamid enthält. Da ich bisher noch kein zufriedenstellendes NK-Serum gefunden habe, ist dies mein Ersatz. Mehr dazu findet Ihr hier.

In der Sparte dekorative Produkte hat sich bei mir gar nicht soviel 2015 geändert. Leider wurde mein geliebte Urban Grey Nagellack von Benecos aus dem Programm genommen. Die Produkte von Zuii (hier vor allem die Lidschatten), RMS und Ilia (die Lippenprodukte) finde ich nach wie vor großartig. Allerdings habe ich ein wenig mehr herumprobiert. Konnte ich 2014 Pinseln noch nicht besonders viel abgewinnen, hat sich das 2015 geändert. Auch wenn ich noch immer Laie auf diesem Gebiet bin, greife ich bei einem Make Up inzwischen häufiger zu ihnen. Meine RMS-Riege wurde durch den Buriti Bronzer verstärkt, den ich eigentlich als Lidschatten verwenden wollte, weil ich ihn als Bronzer zu dunkel und deckend empfand. Dank einer Probe habe ich allerdings festgestellt, dass wir augentechnisch weniger gut harmonieren. Er aber zum Konturieren bei mir ganz ausgezeichnet funktioniert. Er ist viel leichter als von mir angenommen und lässt sich wunderbar verblenden. Mit einem Pinsel ;). 

Purobio hatte ich tatsächlich schon vor der Vivaness auf dem Schirm. Dank Cupcakes and Berries, die den Lipliner vorgestellt hatte. Der perfekte Nude-Rosenholz-Ton, der hervorragend zu meinen Lippen passt: ich verwende ihn jedoch nicht nur als Lipliner; sondern quasi auch als Lippenstift. 

Apropos Lippen. Das ist ein weiteres Novum: bisher konnte ich Lippenstiften nicht so recht etwas abgewinnen. Ich konzentriere mich meist auf die Augen, betone dann nicht so gern meine Lippen. Zudem hält bei mir kaum etwas länger als eine halbe Stunde. Und dieses ewige Nachschminken stört mich auch...oder fragen, ob auch nichts verschmiert ist. "Strike it up" von Ilia hat mich ein wenig bekehrt ;). Auf einmal gefällt es mir, auch meine Lippen in den Fokus zu stellen. Getreu des Mottos: "the brighter the lips, the brighter the smile" ;).

Bislang waren mir diese "Telefonkabelzopfgummis" irgendwie suspekt. Inzwischen habe ich wirklich gefallen an Ihnen gefunden. Nachdem ich zuerst zu der günstigen DM-Version griff, habe ich mir dann Invisibobble (in der Farbe Winterpunch) zugelegt. Tatsächlich empfinde ich das Tragegefühl angenehmer als bei herkömmlichen Haargummis. Früher habe ich oft mit einem Zopf geschlafen, um mein Haare zu glätten. Weil das beim Schlafen aber gestört hat, bin ich davon abgerückt. Mit diesen Haargummis ist das kein Problem. Auch die Haltbarkeit ist wesentlich besser: normale Haargummis leiern bei mir sonst recht schnell aus, häufig reißen sie. 

Und noch einmal Pinsel. Bislang war ich der Auffassung, dass es ein Kajal zur Betonung der Augenbrauen ausreicht. Tut er meines Erachtens auch noch immer, was u.a. auch daran liegt, dass ich recht unkomplizierte Augenbrauen habe. Aber auch, weil ich nicht so viele unterschiedliche Produkte kaufen möchte. Manchmal versagt die Vernunft allerdings und so habe ich mir das neue Augenbrauen-Duo von Alverde gekauft. Ergebnis: die Farben passen nicht. Der helle Ton ist eigentlich zu rötlich, der dunkle Ton...ja, zu dunkel und auch einen Stich zu aschig. Da ich aber im vergangenen Jahr zum ersten Mal meine Haare mit Pflanzenhaarfarbe habe färben lassen, haben sie noch immer einen leicht rötlich Stich, so dass ich die Augenbrauen quasi anpassen kann. Also doch kein absoluter Fehlkauf. Und: ich mag die puderige Art der Augenbrauenbetonung dann doch lieber als die Kajal-Methode.

Last but not least habe ich Gefallen daran gefunden anstatt des Kajalstiftes, zu Lidschatten und Pinsel zu greifen und so den unteren Wimpernkranz zu betonen. 



Abgesehen von Produkten; habt Ihr im letzten Jahr neue Techniken und Routinen für Euch entdeckt?



Kommentare:

  1. Hallo Sandra,
    mysalifree Produkte teste ich auch gerade. Letztes Jahr bin ich auch von Augenbrauenstift auf Lidschatten für die Augenbraunen umgestiegen. Zudem habe ich mir 2015 meine ersten Zoeva Pinsel zugelegt. Ich nehme dazu den dunkelbraunen Ton aus dem Terra Naturi Trio Eyeshadow Coffee Party. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Nancy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zoeva Pinsel muss ich auch irgendwann noch mal testen...

      Löschen
  2. Ui, da sind aber viele schöne Lieblinge dabei, liebe Strawberrymouse. Gerade in der dekorativen Ecke konnte ich das ein oder andere Produkt entdecken, das mir auch gefallen würde (oder gefällt). Ich freue mich natürlich auch ganz besonders, dass Dich ILIA's Strike It Up bekehren konnte. Ich liebe meine Lippenstifte der Marke! :)

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
  3. Die "Telefonkabelzopfgummis" fand ich anfangs nur albern, bis ich eines geschenkt bekam und nutzte - nun liebe ich sie! Ich trage sie jedoch nur daheim, denn optisch finde ich sie weniger ansprechend - lediglich das angenehme Tragegefühl und die Tatsache, dass sie die Haare weniger beanspruchen sind die Punkte, die mich überzeugen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! Genau so empfand ich am Anfang auch. Ich trage sie auch bei der Arbeit ;)

      Löschen
  4. Ich habe ehrlich schon lange nicht mehr so interessante Jahresfavoriten gelesen! Ich liebe es, dass du viele Marken verwendest, die (leider) nicht so populär bei uns sind.
    Das beginnt schon bei der Gesichtsmaske von Vestige Verdant, die mich unheimlich interessieren würde. Ich finde auch, dass sich der Preis durch viel Inhalt und hohe Ergiebigkeit relativiert. Ich bin zwar kein Fan von Tiegeln, aber wenn das Produkt sehr gut ist - was solls ;D Man kann sich ja auch was portionsweise in einen kleineren Tiegel abfüllen z.B. und dann immer Spatel verwenden :)
    Ich liebe Gesichtsöle (besonders Arganöl und Rosehip) aber von Melonensamenkernöl habe ich noch nie gehört :D Da habe ich offensichtlich echt was verpasst! Leichte Öle sind genial zum Schichten. Sollte mir das mal unterkommen, wir des ausprobiert :D
    Deep Steep Foot Cream steht auch noch auf meiner Wunschliste, allerdings habe ich noch Fußcremes zum aufbrauchen und die reichen mir einfach immer ewig.
    Invisibobble liebe ich auch heiß und innig - trotz ihrer Optik, mit der ich mich nie anfreunden werde xD Ich kann gar nicht mehr zu normalen Haarbändern greifen, so sehr habe ich mich daran gewöhnt. Denke es tut den Haaren wirklich deutlich besser und der Knick ist einfach viel weniger ausgeprägt.
    Den PuroBio Lipliner verwende ich auch immer noch sehr gerne als Lippenstift! Der Ton ist einfach traumhaft. Dankeschön für die Verlinkung <3

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! :)
      Kann ich verstehen: ich mag Tiegel ja auch nicht sonderlich, aber komischerweise stört mich das bei der Maske nicht so. Vielleicht, weil da ja sowieso schon Dreck...äh...Torf drin ist ;D
      Definitiv ausprobieren! Das Öl würde sich auch gut als Serum machen!
      Ich benutze ja normalerweise sämtliche Bodylotions und Cremes an den Füßen, die ich aus div Gründen nicht woanders benutzen möchte...aber mein Motto ist da auch immer "viel hilft viel"^^.
      Was mich ja bei den Zopfgummis verwundert: normalerweise verliere ich die immer und weiß nie wo sie sind. Bei diesem ist mir das noch nie passiert. Also ein weiterer Pluspunkt!^^

      Löschen
  5. Schöne Lieblinge hast du da! Deep Steep ist ja sowieso voll toll :-D Eine Frage hätte ich zur VV Maske noch: ich hatte mal mehrere Pröbchen und die waren bald so furztrocken, dass ich sie nicht auftragen konnte. Mach ich was falsch oder ist das wirklich eine trockene Masse?

    AntwortenLöschen
  6. Ich weiß zwar immer noch nicht genau, aber Deep Steep mag ich einfach :D
    Nein, die Masse an sich ist zwar irgendwie fest, aber eher kühl-feucht. Definitiv nicht trocken. Ich hab' meine seit letztem Sommer und das hat sich auch in den Monaten nicht geändert. Ist Luft dran gekommen? Dann wird sie trocken...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das waren ja alles noch verschlossene Probepackungem :-/ daher war ich so irritiert, ob meine erste beiden nicht trockenen Packungen ein Fehler waren und es normal immer trocken ist oder so.

      Löschen
    2. Das ist wirklich komisch...zumal es bei zwei Sachets der Fall war!

      Löschen

Vielen Dank fürs Kommentieren :)

© 2013 by strawberrymouse. Powered by Blogger.