[Review] From Day to Night...oder: Myrto Day Cream T *

05.05.2016

Mein Freund und ich haben uns vor längerer Zeit getrennt. 

Also nicht so wie Ihr jetzt vielleicht denkt ;). In Sachen Wäsche waschen. Während er alles bei 60° wäscht und hinterher in den Trockner wirft (alles!), habe ich es geschafft, mir in den letzten Jahren einen Kleiderschrank voller "max. 40° Feinwäsche"-Stücke zuzulegen. Nachdem er auf diese Weise (m)einen nicht gerade günstigen Pullover auf XXXS-Grösse geschrumpft hat, haben wir beschlossen, dass es besser ist, wenn wir fortan getrennt waschen.

In einem anderen Bereich sind wir von Anfang an getrennte Wege gegangen: während ich tierversuchsfreie und eben hauptsächlich Naturkosmetik kaufe, greift er zu Produkten, die weder das eine noch das andere sind. Ich hab' schon mehr als nur einmal über seine Sucht nach Head & Shoulders ("das macht meine Haare so schön weich!") und Axe gestöhnt. Und ihm immer wieder Alternativen untergeschoben ;). Nicht, dass ich es ihm gewünscht hätte, aber so langsam rächt es sich: trockene und schuppige Stellen auf Gesicht und Körper. Tatsächlich war es nun endlich soweit und er akzeptierte meine Produktvorschläge.

Im vergangen Jahr erreichte mich von Myrto Naturalcosmetics ein Päckchen mit PR-Samples. Dem Päckchen lag neben den beiden Produkten, die ich mir ausgesucht hatte, die Bio Argan Day Cream T bei, welche ich jedoch erst mal zur Seite legte. So richtig begeistern konnte sie mich nicht. Nicht, weil sie nicht schön mild formuliert ist - das ist sie nämlich! Sondern einfach, weil ich keine Tagescreme verwende bzw. eben nur eine mit LSF. 

Nun kam also mein Freund ins Spiel und mir fiel ein, dass ich diese noch in der "Reserve-Kiste" hatte. Ich reichte sie also an ihn weiter.

Wie es der Zufall manchmal so will, war plötzlich meine Nachtcreme leer. Was also tun, wenn die Haut trocken ist? Ich griff zu "seiner" ;). Und war absolut begeistert: die Konsistenz ist nicht zu fest und nicht zu flüssig. Bei einer Tagescreme für trockene Haut hatte ich mir etwas recht fettiges und schweres vorgestellt. Das ist hier überhaupt nicht der Fall! Im Gegenteil: sie spendet angenehm Feuchtigkeit und gleichzeitig auch Fett. Für mich also eine perfekte Nachtpflege. Sie hinterlässt allerdings einen ganz leichten, etwas klebrigen Film auf der Haut. Abends stört mich das nicht; wer tagsüber pudert, für den könnte das auch ganz passend sein. Ansonsten ist das vielleicht Frage des Geschmacks. 

Myrto Naturalcosmetics Bio Argan Day Cream T
Fragen könnte man sich ohnehin, warum ich nicht schon längst Produkte der Marke vorgestellt habe; sind diese doch tierversuchsfrei, alkoholfrei und ein Großteil mild formuliert. Zudem wird versucht möglichst viele Rohstoffe aus Fair Trade Kooperationen zu beziehen und die Verpackung umweltfreundlich zu gestalten. Ich liebe zudem Air Spender und fehlende Umverpackungen ;). Und: fast alle Produkte sind vegan (Ausnahme ist hier die Haarpflege).

Tatsächlich hat mich das verkürzte "Frei von Konservierungsstoffen und Emulgatoren" gestört. Zum einen finde ich Konservierungsstoffe in Kosmetika durchaus sinnvoll, um sie vor Kontaminierung zu schützen und sie eben länger haltbar zu machen. Wobei ich hier erwähnen muss, dass die Spender ihren Teil dazu beitragen und die Produkte im Schnitt auch länger haltbar sind als im Vergleich zu manchem Frischekosmetik-Konkurrenten. Zum anderen ist das mit Emulgatoren so ja auch nicht ganz richtig: es werden Emulgatoren eingesetzt, allerdings keine herkömmlichen. Wenn etwas aussieht wie eine Ente, watschelt wie eine Ente und quakt wie eine Ente...genau. Um Öl- und Wasserphase miteinander verbinden zu können, bedarf es einfach eines Emulgators. Auf der Myrto-Homepage findet man dazu etwas genauer:

Wir verzichten auf Fettsäure-basierte Emulgatoren, wie sie in der Naturkosmetik üblich sind. Stattdessen enthalten unsere innovativen Bio Conditioner, Haarkuren, Kopfhautkuren, Deodorants und Cremes Obst- und Getreidefasern. Diese halten wässrige und fetthaltige Bestandteile einer Emulsion stabil zusammen, ohne dabei mit ihren Molekülen in die schützende Barriereschicht der Haut einzudringen und diese anzulösen. So wird eine hervorragende Pflegewirkung und Hautverträglichkeit auch bei sensibler und problematischer Haut erreicht. 

Und dem ist tatsächlich so: Bestimmte Emulgatoren (etwa mizellenbildende Substanzen) können reizend und austrocknend wirken. Vereinfacht gesagt lagern sie sich in die Hornschicht ein und 'verbessern' so deren Permeabilität, was dann eben zu einem gesteigerten transepidermalen Wasserverlust führt und das Eindringen von Irritantien erleichtert. Bei PEG ist dies beispielsweise der Fall (ein Gruß an Jenny von Zeitvertreib ;)). [Quelle: Martina Kerscher, Dermatokosmetik, S.80f.] Aber keine Angst; es gibt eine Reihe vom Emulgatoren, die weniger irritierend und austrocknend wirken, z.B. Lipoproteine. 

Myrto setzt hier auf Beta-Glucan. Und hier kommt ein weiterer Punkt, warum ich Verkürzungen nicht so mag: auch dieses penetriert die Haut (hier mehr dazu), ist aber ein tolles Antioxidants, Anti-Irritant und wirkt sehr entzündungshemmend. Von der Haut wird es schnell absorbiert und vom Immunsystem akzepiert, so dass es der Haut hilft sich selbst zu heilen (hier mehr). Ein toller Wirkstoff!

Und erwähnte ich bereits, dass mein Freund sie als Tagescreme mag? Und ich sie großartig als Nachtcreme finde? ;)

30ml kosten übrigens 27,50€. Die Produkte können lediglich im Myrto-Onlineshop bezogen werden.


Der geneigte Leser wird sich vielleicht fragen: hm, sonst schwärmt sie doch von der Mysalifree-Nachtpflege? Ja, tut sie immer noch ;). Und diese liegt für mich auch nach wie vor auf Platz 1. Auch preislich (50ml kosten 35,50€). Allerdings hat mich die Bio Argan Day Cream T wirklich positiv überrascht und sie kommt schon sehr nah dran. Und sie hat Lust auf mehr geweckt: nämlich die neue Gesichtsmaske, die ebenfalls mild formuliert ist und damit ein Novum im NK-Bereich, indem sonst die Lavaerden-Masken dominieren. 



Habt Ihr schon Myrto Produkte ausprobiert? Welche und wie haben sie Euch gefallen? Und pienzig seid Ihr, wenn es um Werbeversprechen geht?^^

Kommentare:

  1. Ich seh das wie du, bezüglich Konservierung und Emulgatoren. Ich habe ein paar Sachen und bin ein großer Fan des Haaröls!

    Danke für deinen gut recherchierten, informativen Bericht, sowas lese ich immer wieder gern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass Du für das Haaröl schwärmst, hatte ich schon gelesen. Bei Ölen tue ich mich inzwischen ja schon immer ein bisschen schwer, weil ich denke, dass ich mir das selbst zusammenmischen könnte. Und bei den Haaren insbesondere, weil ich die immer so schwer ausgewaschen bekomme. Dafür bin ich inzwischen Fan der Alverde Haarbutter, die Du mir in die Bioty Box gelegt hast!

      Das freut mich! :)

      Löschen
  2. Liebe Strawberrymouse, habe ich schon mal erwähnt, dass ich deine Posts liebe? Witzig, informativ und gut recherchiert - top! :)

    Ich finde es schön, dass du die Gesichtscreme von myrto so gerne magst. Ich habe ja die leichtere Variante und war davon ebenfalls begeistert. Ich hatte nur pausieren müssen, weil sie sich mit meinem Sonnenschutz nicht vertragen und sich eines von beiden abgerollt hat. Inzwischen benutze ich aber einen anderen und sollte die Creme mal wieder hervor kramen. ;)

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, das freut mich...vor allem, weil ich ja immer so lange Posts und weniger "gefällige" Posts verfasse ;)

      Gute Idee! Ich mische allerdings nicht, also keine normale Tagescreme unter meine mit LSF, deshalb kann ich gar nicht sagen, ob sich dies in diesem Fall verträgt.

      Löschen
  3. *lol* ich muss Pretty Green Woman zustimmen, deine Art mit einem Augenzwinkern zu schreiben finde ich auch immer wieder grandios!
    Von Myrto habe ich bislang noch kein Produkt ausprobiert, so kurz "post Studium" schreckt mich der Preis teils doch noch etwas....wobei ich schon um das Night Oil S herum schleiche....vielleicht wäre das ja doch mal eine Option für den Geburtstag....
    Das "Problem" mit dem männlichen Part und einer ungebrochenen Vorliebe für Head& Shoulders und Axe trotz trockener und schuppiger Haut kenne ich nur zu gut.... und Creme benutzen wäre ja zu umständlich oder nur was für Mädchen *seufz* Das wird definitiv noch ein aufwändigerer Missionierungsversuch....obwohl er immerhin aus Bequemlichkeit auch mal mein Shampoo und Duschgel mitbenutzt....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr seid so lieb! :)
      An Karin hatte ich es ja eben schon geschrieben: bei Ölmischungen denke ich immer, dass es vielleicht einfacher wäre, 2-3 Bio-Öle zu Hause zu haben und dann selbst zu mischen, weil sie so vielseitig einsetzbar sind. Und sich das preislich auf lange Sicht auch eher rechnet, denke ich. Umgesetzt habe ich es selbst aber auch noch nicht ;).
      Kürzlich hat mir meiner auch mal wieder H&S angeboten. Das vertrage ich aufgrund der Tenside aber schon nicht :D. Das ist wirklich schon etwas! Ich sage ja auch immer wieder, dass er einfach meine Sachen mitbenutzen soll. Außer am Körper, da benutze ich ja beduftete Produkte. Aber da konnte ich ihm jetzt immerhin ein eigenes Duschgel und Bodylotion kaufen. Und siehe da; seine Haut ist auch schon besser geworden.

      Löschen
  4. Von Myrto kenne ich bisher nur die Haarpflegeprodukte, über die ich auf meinem Blog schon berichtet hatte. Meine Meinung ist gleich geblieben: Das Shampoo ist nicht meins, aber der Conditioner und die Sprühpflege finde ich ganz wunderbar. Nachgekauft habe ich bisher jedoch noch nichts.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich vertrete da auch noch immer die Ansicht, dass es ein paar sehr gute und ein paar weniger gute Produkte gibt. Das Shampoo habe ich noch immer nicht getestet...

      Löschen
  5. Ja die Bequemlichkeit.... mir ein paar Öle zuzulegen habe ich auch schon ewig vor und hab es bislang dann doch nie gemacht weil ich von der schieren Auswahl total überfordert bin und auch nicht recht durchblicke welche Öle sich gut/sinnvoll kombinieren lassen....da müsste ich mich ausführlicher mit auseinandersetzetn und bislang fehlt mir dafür einfach der Nerv.... abez.B. Behawe hat ja auch kleine 10ml Abfüllungen für wenig Geld, da schmerzt es auch nicht so wenn was nicht so gut "passt"....okay,ich glaube ich muss dann doch mal den nächsten Einkauf planen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kenne ich :D Bei Spreitgraden und so, hört mein Wissen in Bezug auf Öle auch auf. Auf der Mahlenbrey-Seite gibt's eine Tabelle, ich finde die bietet erst mal eine gute Orientierung (befasst sich auch nur mit den 9 Ölen, die eben angeboten werden).

      Löschen
  6. Ich kann mich Jenni nur anschließen - dein Schreibstil ist so schön "frei von der Leber" und man lernt noch was dazu. Ich schwärmte bis dato immer über Beta-Glucan, aber deine Ausführungen sind interessant und regen zum Nachdenken und noch mehr hinterfragen an.
    Das dir die Creme gut gefällt, finde ich toll. Wirst Du dir auch mal die leichtere Variante anschauen?
    Ich mag die Reinigungsmilch ansonsten sehr - mit den Shampoos komme ich leider nicht ganz so zurecht.

    Grünste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schwärme jetzt auch für Beta-Glucan :) Wobei man sich hier natürlich fragen könnte, gerade wenn als Emulgator enthalten, wie hoch die Konzentration ist und ob die für die positive Wirkung ausreicht. Aber das hätte jetzt den Rahmen gesprengt ;).
      Die Reinigungsmilch möchte ich auch noch ausprobieren. Ein Shampoo habe ich hier, aber noch nicht getestet. Da bin ich noch gespannt, aber mildere Shampoos scheinen meine Locken nicht so zu mögen.
      Die leichtere Variante werde ich mir nicht anschauen, weil das für mich wenig Sinn hat. Ich benutze ja eine Tagescreme mit LSF. Zwar layere ich, aber da sie okklusiv ist, gebe ich lieber mehr Feuchtigkeit drunter statt einer weiteren Tagescreme.

      Löschen
  7. Myrto wabert ja auch schon seit längerem durch die Bloggerwelt, bis auf eine Probe des Night Oils S, welche ich von Valandriel bekommen habe, kenne ich persönlich keine der Produkte.
    Aktuell teste ich ja die Nachtcreme von Mysalifree und muss immer an Dich denken, wenn ich sie auftrage, weil ich weiß, dass Du sie so magst. :-)
    Toller Artikel von Dir, ich mag Deine Schreibe sehr gern.
    LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, das ist ja süß!
      Ich hoffe, sie gefällt Dir genauso gut wie mir!?
      Das freut mich sehr!

      Löschen

Vielen Dank fürs Kommentieren :)

© 2013 by strawberrymouse. Powered by Blogger.