3 kleine Alltagshelfer

24.06.2016



Ich würde behaupten, dass der geneigte Naturkosmetik-Nutzer oder eben -Nutzerin bevorzugt zu Hausmittelchen greift und sich auch gern mal etwas selbst zusammenrührt. 1000 verschiedene Einsatzmöglichkeiten von Kokosöl sind ja nichts Neues ;). Und auch ich brühe mir, sobald ich ein Kratzen im Hals verspüre, einen Tee aus getrocknetem Salbei auf (mein "Life-Hack", den ich nur wärmstens empfehlen kann!). Entzündungen im Mund? Ein Tee aus getrockneten Kamillenblüten! Nach meiner Zahn-OP musste ich auch direkt für Nachschub sorgen; Kamillentee habe ich literweise getrunken. Dabei mag ich den nicht mal besonders gern.^^ Verstopfte Nase? Inhalieren mit Menthol -Erkältungsbäder sind bei mir ja ohnehin obligatorisch. 

Es gibt allerdings kleine "fertige" Alltagshelfer, die ich immer zu Hause haben muss. Welche das sind, zeige ich Euch heute...

Aufgebraucht und Nachgekauft März 2016

19.06.2016

Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass ich heute einen Aufgebraucht-Post schreibe: aufgebraucht ist zur Zeit das passende Wort für meine physische Konstitution ;). Da nächstes Wochenende unser alljährlicher Betriebsausflug statt findet und es in wenigen Wochen nach Florida geht, hielt ich es für eine super Idee mir noch schnell meine verbleibenden zwei Weisheitszähne ziehen zu lassen. Beim Röntgen wurde dann leider festgestellt, dass sich ein wurzelbehandelter Zahn entzündet und sich eine Zyste gebildet hat. Also war eine Wurzelspitzenresektion angesagt. Immerhin: gleiche Seite, also gleich mal "by the way" mitmachen. Ich darf eigentlich nicht klagen; die fehlenden Weisheitszähne haben gar nicht geschmerzt, die Wurzelspitzenresektion war da schon unangenehmer, aber es heilt alles ganz gut ab und der Bluterguss verblasst auch schon. Und *yay, ich kann auch schon wieder feste Nahrung zu mir nehmen. Selbst das Antibiotikum konnte ich irgendwie runterschlucken. Und ich dachte noch: na ja, musste ich schon Jahre nicht mehr nehmen, das haut dann wirklich erst mal alles raus. Ja, nur halt leider keine Virusinfektion... die ich mir - wie auch immer - eingefangen habe. Der anfängliche Schnupfen hat sich jetzt schön auf die Ohren und die Bronchien gelegt. Es nervt: ich werde normalerweise, angesichts meines Jobs schon eher untypisch, kaum krank. Seit ein paar Wochen habe ich meine Ernährung auf "gesund" umgestellt und strotze eigentlich vor Energie. Und jetzt das...dabei würde ich gerade jetzt gern wieder so viel unternehmen und Sport treiben. Allerdings fühlt sich mein Körper gerade eher wie eine ausgequetschte Tube ;D.
So, jetzt aber genug des "Mimimis" und zu den tatsächlich leeren Behältnissen...




Im März hieß es hier: die Badesaison ist eröffnet. Endlich wieder eine Wanne!

Ausprobiert habe ich direkt das Alverde Schaumbad Seifenblasentraum. Mal abgesehen davon, dass ich Schaumbad vermisse, bin ich da wirklich zum Verpackungsopfer geworden. Die ist aber auch zauberhaft. Inhaltlich konnte es mich leider nicht so überzeugen; den Duft mochte ich zwar, auch wenn er weniger fruchtig war als erhofft und es war auch nicht zu austrocknend, aber den Schaum habe ich dennoch etwas vermisst. Wesentlich besser gefällt mir inzwischen das Hab' Mut Bad von Dresdner Essenz.

Nachkaufprodukt? Vielleicht mal zum Verschenken...ich mag Motto-Geschenke und in Kombi mit tatsächlichen Seifenblasen finde ich es ganz süß.


Apropos Dresdner Essenz: ausprobiert habe ich Abendruhe und war direkt begeistert. Ich bin ja nicht so ein Rosenduft-Fan, aber hier kommt er eher als Basis zum Tragen und ist in Kombination mit Orange einfach toll. Der Zusatz kommt in Pulverform daher und schäumt sogar ein wenig. Und die orange Farbe erinnert wirklich sehr an den abgebildeten Sonnenuntergang. Ein Bad das wirklich mehrere Sinne anspricht. Wenn ich nicht schon Fan wäre, dann spätestens jetzt. "Pflege"bad ist allerdings etwas hoch gegriffen; meine Haut war nicht ausgetrocknet, aber eben auch nicht übermäßig gepflegt.

Nachkaufprodukt? Definitiv


Das Gelenke & Muskel Wohl Bad von Kneipp ist ein Klassiker in meinen Aufgebraucht-Posts. Ich mag, dass die Badekristalle die Wanne nicht vollsauen und fühle mich hinterher einfach entspannter. Ich warte allerdings immer noch auf einen Nachfüllbeutel ;)

Nachkaufprodukt? Schon geschehen.


Auf die Shampoos von Neobio hat mich irgendwann mal Valandriel Vanyar//die Schwarze Schönheit gebracht, die mit 2,49€ für 250ml ein echter Schnapper sind. Zudem sind sie Natrue zertifiziert. Erst war ich ein wenig skeptisch, weil deklarationspflichtige Duftstoffe enthalten sind. Da ich inzwischen aber davon weg bin, viel Geld in ein Produkt zu investieren, dass hauptsächlich aus Tensiden besteht, dachte ich mir, dass ich ihnen mal eine Chance gebe. Meine Wahl fiel auf das Glanzshampoo. Und siehe da: meine Kopfhaut kommt damit bestens zurecht und wird nicht ausgetrocknet. Ich vermute ja schon länger, dass ich neben SLS und SLeS auch Cocamidopropyl Betaine nicht vertrage. . Dieses Shampoo bestätigt meine Annahme ein wenig: es ist nämlich nicht enthalten. Auch Glycerin ist nur in geringer Konzentration enthalten. Für ein NK-Shampoo schäumt es relativ gut aus. Für meine Naturlocken brauche ich allerdings schon noch einen Conditioner, um sie kämmbar zu machen. Deshalb kann ich die Sache mit dem Glanz auch nur schwer beurteilen. Mein Haare werden allerdings nicht ausgetrocknet.

Nachkaufprodukt? Ja.




Ein weiteres Lieblingsprodukt: die Foot Cream von Deep Steep, die ich trotz ihres weihnachtlichen Aussehens und Duftes auch im Sommer mag. Sie spendet Feuchtigkeit und ist gleichzeitig angenehm fettig. Ausführlich habe ich sie hier vorgestellt. Einziger Wermutstropfen: die Erhältlichkeit. Langfristig werde ich mich wohl doch nach einer Alternative umsehen müssen, da ich nicht immer in den USA bestellen möchte.

Nachkaufprodukt? Bei meiner letzten iHerb-Bestellung durfte sie noch mal mit, weil sie so toll ist.


Auch der Day Cream T von Myrto Naturalcosmetics habe ich bereits eine eigene Review gewidmet. Als Nachtpflege finde ich sie großartig: auch sie spendet eine tolle Mischung aus Feuchtigkeit und Fett, die ich sehr mag. Anders als die Packung verspricht, enthält sich durchaus einen Emulgator, wenn auch keinen konventionellen: Beta Glucan, der wunderbar hautverträglich ist und antioxidativ wirkt. 

Nachkaufprodukt? Prinzipiell schon, aber die Myrto-Nachtcreme mag ich noch einen Tick lieber.


Ich teste mich zur Zeit durch verschiedene reizfreie Seren. Dabei fiel meine Wahl auf das Super Antioxidant Concentrate Serum von Paula's Coice. Aus der Skin Recovery-Reihe benutze ich ja bereits die Tagescreme mit LSF 30 und die Gesichtsmaske. Wie der, wenn auch etwas umständliche, Name schon sagt: es enthält eine Reihe an Antioxidantien. Leider enthält es Silikon auf das ich ja eigentlich der Umwelt wegen verzichte und auch das silikonartige Gefühl gefällt mir nicht so gut.

Nachkaufprodukt? Nein.


Und noch mal Verpackungsopfer: der Nagellackentferner von Benecos hat mich vom Design ziemlich angesprochen. Er funktioniert auch gut; selbst bei konventionellen Lacken. Allerdings benötige ich je nach Lack schon mal eine ganze Menge. Im Vergleich schneidet der Entferner von Sante, den ich vorher hatte, einen Tick besser ab.

Nachkaufprodukt? Prinzipiell schon; allerdings würde ich wohl eher zu Sante greifen. Jetzt teste ich allerdings erst mal den von Terra Naturi.


Ich hoffe, Euch geht's gesundheitlich besser ;).

[Review] Hab' Mut Bad von Dresdner Essenz

12.06.2016

Stressige Arbeitstage kennt jeder. Bei mir sind das manchmal stressige Arbeitswochen. Auch wenn ich ansonsten kein Freund von Selbsthilfe-Ratgebern a la "Sorge dich nicht, lebe!" bin, Zeit für Entschleunigung ist wichtig, auch wenn der Moment vielleicht nur kurz ist. Einfach mal durchatmen, entspannen und mit neuer Energie weitermachen. Viele Menschen schimpfen über die sozialen Medien, weil sie Zeit fressen. Und auch ich lege lieber das Smartphone beiseite und genieße den Moment mit Freunden statt der Welt zu zeigen, was ich gerade tue. Es funktioniert aber auch andersherum. Während ich mich auf vielen Kanälen rar mache, schaffe ich es dennoch Instagram "zu bedienen". Das liegt zum einen natürlich daran, dass es mein liebstes Medium ist: wenn es um Ästhetik geht, bin ich einfach der visuelle Typ. Und auch wenn der Account vornehmlich für den Blog gedacht ist, poste ich eher selten Fotos zum Thema. Viel häufiger sind es Natur-Bilder und hinter jedem von diesen steckt oft der Moment der Entschleudigung, weil ich mir z.B. ein paar Minuten "Me-Time" nehme und eine Tasse Kaffee im Garten genieße oder weil ich mir zum Abschalten meine "Arbeitshunde" geschnappt habe und 15 Minuten mit ihnen durch die Felder spaziere.

Ein anderer Weg der Entspannung ist Baden. Dank des Wetters und aufgrund des Wasserverbrauchs, bin ich aktuell mehr im Freien - ständige Badewannenbilder wären wohl auch etwas langweilig ;). Hin und wieder darf's dann aber doch mal eines sein. Dass diese nicht mehr viel mit den Schaumbergern aus Kindertagen zu tun haben - inzwischen "koche" ich auch nicht mehr in der Wanne, sondern lese ein Buch ;) - damit habe ich mich fast schon abgefunden. Und auch wenn ich weiß, dass viel Schaum häufig eben auch aggressive Tenside bedeuten und damit schlecht für die Haut sind, manchmal vermisse ich ihn doch. Nachdem ich nun einige NK-Schaumbäder ausprobiert habe, die, es liegt natürlich in der Natur der Sache, eher enttäuschend waren, waren meine Erwartungen an das Hab' Mut-Bad auch nicht sonderlich hoch. Am Ende war ich dann aber doch positiv überrascht.

Dresdner Essenz Hab Mut Schaumbad für Kinder


[New In] Preview statt Postview

05.06.2016

Passend zum Titel machen wir heute mal etwas ganz Verrücktes ;) : statt Euch zu zeigen was ich so aufgebraucht habe (ja, da bin ich noch im Rückstand), gibt es nach langer Zeit mal wieder einen "New In"-Post. 

Dass dieser hat so lange auf sich warten lassen, liegt tatsächlich daran, dass ich schon länger nichts mehr gekauft habe. Neukäufe zeige ich ja regelmäßig in den Aufgebraucht-Posts oder - sollte doch mal zwischendurch etwas im Warenkorb landen - auf Instagram (den letzten DM-Einkauf sogar vertont bei Snapchat: washing-green). 

In letzter Zeit haben sich dann aber doch ein paar neue Produkte 'eingeschlichen', die ich Euch heute gern zeigen möchte. Und davon ist sogar nur ein Drittel selbstgekauft ;).

Los geht's direkt mit einem Gewinn. Via Instagram habe ich nämlich dieses hübsche Päckchen gewonnen:


© 2013 by strawberrymouse. Powered by Blogger.