[OnTour] BioNord 2016

22.10.2016

Anfang Oktober war es wieder einmal soweit: BioNord in Hannover. Der Name verrät es schon; dabei handelt es sich um Biomesse für den Fachhandel, also eigentlich für Hersteller, Lieferanten und Abnehmer in Form von Naturkostläden, Biosupermärkten etc.. Diese findet 4x im Jahr, quasi in jeder Himmelsrichtung statt. Spannend dabei: alle Messen sind komplett klimaneutral! Kompensiert werden die Emissionen, die durch das Betreiben der Messehallen und die An- und Abreisen der Besucher und Aussteller entstehen, durch Humusaufbau auf Bio-Bäuernhöfen. 
Dieser tollen Idee habe ich mich quasi angeschlossen und bin auch diesmal wieder mit dem Zug statt des Autos angereist. Die Rückreise war allerdings mehr als beschwerlich; erst habe ich mich bei den Abfahrtszeiten geirrt (seit wann gibt es Züge, die nur Mo-Do verkehren!?) und dann ist mein Zug gleich komplett ausgefallen. Am Ende hat mein Freund mich dann - mit dem Auto - aus der nächstgrößeren Stadt abholen müssen. Eine Sünde mehr in meine CO2-Bilanz...

Wintersonnenblende

Nichtsdestotrotz habe ich wieder einmal einen interessanten und lustigen Tag verlebt. "Mitschuld" daran tragen Pretty Green Woman und Mexicolita. Es war also wieder einmal "Beauty-Klassenfahrt" angesagt ;). Obwohl die Messe im Gegensatz zur Vivaness recht überschaubar ist, haben wir es dennoch verpasst, Nur mal kurz gucken (via Link geht's auch direkt zu ihrem Bericht) über den Weg zu laufen :(. Dafür hatten wir dann Verstärkung der anderen Art dabei; nämlich unseren persönlichen Fotografen. Schaut auf jeden Fall mal bei Wintersonnenblende vorbei: die Fotos sind großartig! Kudos für's Aufnehmen mit der Schminkbande, dem Ertragen des Mädchenkrams und natürlich den tollen Fotos - und das sogar auf fremden Terrain!
Event-Berichte scheitern bei mir ja immer an der visuellen Umsetzung; bei Messen habe ich spätestens am dritten Stand nämlich entweder keine Lust mehr zu fotografieren oder vergesse es, weil die Gespräche und Produkte so interessant sind...

Im Change Management-Post habe ich ja bereits angedeutet; bei mir hat sich in letzter Zeit so eine gewisse NK-Müdigkeit breit gemacht. Nicht ganz unschuldig daran ist sicher auch meine Umstellung auf reizfreie Pflege und auch diesmal musste ich feststellen, dass alle neuen Produkte, die speziell für sensible Haut ausgelobt waren, eben genau dies nicht sind. Zwei Herzen in meiner Brust: zum einen fehlt mir natürlich die Varianz und damit die Euphorie sich auf neue Produkte zu stürzen, andererseits eben auch nicht, weil ich so nicht den inneren Druck verspüre möglichst viel Neues auszuprobieren, um darüber bloggen zu können. Aus diesem Grund kann ich auch gar nicht so viel in Sachen NK berichten. Ich hoffe, meine kleine Führung gefällt Euch trotzdem...

Wintersonnenblende


Den Anfang macht Pukka Herbs - eine, nein, meine Lieblingstee-Marke. Grundsätzlich trinke ich ja am liebsten Kaffee, aber gerade im Herbst, trinke ich dann doch ganz gern mal einen Tee. Mein absoluter Liebling ist Apfel-Zimt. Nun hat die Bio-Tee-Range Zuwachs bekommen und wir haben "Goldene Kurkuma" (mit Zitrone und Grüntee) und "Ginseng Matcha Green" probiert, die mir beide überraschenderweise richtig gut geschmeckt haben.

Wintersonnenblende

Apropos Kaffeejunkie, danach musste natürlich erst mal Kaffee getrunken werden und zwar bei Mounthagen. Dieser ist nicht nur ökologisch und fairtrade, sondern auch demeterzertifiziert. Und schmecken tut er auch ganz hervorragend. Für mich ist die Marke auch deshalb interessant, weil sie Kapseln für Nespresso-Maschine anbieten...wobei ich langfristig darüber nachdenken muss, ob wir bei dieser bleiben.
Wintersonnenblende

Dem Thema Getränke sind wir treu geblieben als wir die Drückeberger von Karin Lang Agava entdeckten, die ich schon bei Instagram gesehen hatte. Das Konzept von Instantkaffee ist ja vermutlich jedem vertraut; hier drückt man auf's Fläschchen und gießt wahlweise heißes Wasser oder Milch über den Getränkesirup auf Agavensaftbasis und erhält so fix ein Heißgetränk. Zur Wahl stehen Schwarz-, Grüntee, Kaffee und Kakao. Probiert habe ich den Kakao, der, man ahnt es bei der Basis schon, recht süß ist. Witzig ist die Idee, aber sicherlich nicht notwendig. Und meinen Müll möchte ich eigentlich auch eher reduzieren...

Wintersonnenblende

Zur Abwechslung haben wir dann mal etwas gegessen. Harvest Moon hatte ich in meinem Lieblingsbiosupermarkt schon öfter mal in der Hand, zumindest die Kokosmilch-Joghurts, weil ich nicht immer Soja kaufen möchte. Getraut habe ich mich dann aber doch nie, weil ich fürchtete, dass der Kokosgeschmack zu dominant sein könnte. Ist er aber nicht. Zitrus und Mango Maracuja konnten mich begeistern. Ganz neu ist die Sorte Schokolade, die allerdings nichts für mich ist. Ich mag Schoko, ich mag Joghurt, aber zusammen mag ich sie nicht ;)

Wintersonnenblende

Birkensaft ist quasi the next big thing. Zumindest dem Angebot auf der Messe nach. Kokoswasser ist out, Birke in. Hilft - angeblich - auch gegen alles. Probiert haben wir ihn dann bei Absolutely Wild, dort wird er sowohl pur als auch in verschiedenen Geschmacksrichtungen angeboten. Da er an sich schon eher süßlich ist, ist hier kein zusätzlicher Zucker enthalten, zudem ist er kalorienarm. Meinen Geschmacksnerv hat er nicht getroffen, dafür allerdings der Ahornsaft, der auch ein wenig süß ist, aber eben nicht zu süß. Mir bereitet es immer Schwierigkeiten genügen Flüssigkeit zu mir zu nehmen. Um ein wenig nachzuhelfen, wäre dieser für mich ideal.

Wintersonnenblende

Und weil wir schon lange nichts mehr getrunken haben...;), mussten wir einen kleinen Zwischenstopp bei Koawach einlegen. Falls Ihr es bisher geschafft habt, daran vorbei zu kommen: dabei handelt es sich um einen nachhaltigen und bio-zertifizierten Kakao; das Besondere: es ist Guarana enthalten, das Koffein enthält, welches länger und schonender als das im Kaffee wirkt. Wer morgens keinen Kaffee trinkt, aber einen Wachmacher benötigt, hat hier eine Alternative. Zudem ist Koawach vegan. Bei Rewe habe ich die Pappsachets bereits entdecken können, mich aber noch nicht getraut sie zu kaufen. Nun also endlich die Gelegenheit den Kakao zu probieren. Entschieden habe ich mir für die Variante ohne Guarana (gibt es für Kinder nämlich auch) und mit Reismilch. Sehr lecker! Und ich habe mir schon Nachschub für Zuhause besorgt. Besonders gefallen hat mir auch, dass man am Stand wusste wovon man sprach, schon vor Ort war und wir viel über die Kakaobohne gelernt haben.

Wintersonnenblende

Passend zum Thema Kakao haben wir dann noch einen kurzen Stopp bei Vivani/iChoc eingelegt. Ich hätte nie gedacht, dass mich vegane Schokolade mal so begeistern könnte (und ich hab' mich bei meiner ersten BioNord durch sämtliche Stände gefuttert...), aber sie tut es. Choco Cookie ist wirklich zu meiner Lieblingsschokolade avanciert. Gespannt bin ich jetzt mal auf die Vivani Erdbeer Waffel Crunch, neben Crispy Cornflake, die neue Riegel-Sorte.
Wintersonnenblende

Über Aman Prana haben wir uns dann schon mal so ein bisschen an das Thema Kosmetik rangeschlichen...allerdings auch den Seitan probiert. Sehr lecker!
Bei Erkältungen gehört Wick Vaporub bei mir zum Pflichtprogramm...gern hätte ich eine NK-Alternative. Der neue Rudolf - Atem frei, wäre da eine Option. Allerdings schreckt mich der Preis (23,95€ für 5ml) etwas ab. Neu ist auch die Mamilla Brustwarzencreme, ohne ätherische Öle u.ä....konnte mich natürlich direkt begeistern.

Wintersonnenblende

"Eingekehrt" sind wir im Anschluss bei Santaverde und haben mal wieder etwas getrunken ;) und zwar Aloe Vera Saft. Ist aber irgendwie nicht meins: irgendwie zu grün und gurkig. Das Extra Rich Beauty Elixier wird es bald in einer limitierten Geschenkverpackung geben und das Aloe Vera Gel pur und die Bodylotion in einer (kleinen) Sondergröße.
Was ich an Santaverde mag: es gibt auch eine parfumfreie Linie. Was ich nicht so mag: dass leider auch Alkohol enthalten ist.

Wintersonnenblende


Bei Sante konnten wir dann einen Blick auf die neuen Gesichtspflegelinien werfen. Es überrascht wohl wenig, dass diese mich von den Inhaltsstoffen nicht so sonderlich ansprachen. Dafür aber die neue dekorative Limited Edition "All Eyes On Me". Zumindest die Mascara wäre eine Investition wert, da ich solche eher buschigen Bürstchen mag. Und auch den 2-Phasen-AMU-Entferner würde ich gern mal ausprobieren. Reizfrei ist der nicht, aber das ist mein Lavera-Liebling ebenfalls nicht.
Etwas irreführend finde ich die Vegan-Deklaration am Aufsteller - auch wenn diese mit einem Sternchen versehen ist -, denn der Eyeliner ist nicht vegan. 

Wintersonnenblende

Ich muss gestehen: bei Kondomen habe ich einfach immer angenommen, dass diese vegan wären., bestehen sie doch aus Naturkautschuklatex. Tatsächlich müssen sie das nicht sein, denn als Weichmacher wird häufig Casein eingesetzt und das entstammt der Kuhmilch. Wieder etwas gelernt! Die Einhorn Kondome sind, anders als es das Marketing vermuten lässt, nicht die ersten veganen Kondome in Deutschland, bringen das Thema aber angenehm unverkrampft rüber.

Wintersonnenblende


Der Distributor von Lady Green war ebenfalls vertreten. Vielleicht habt Ihr von der französischen Marke bereits gehört. Die fröhlich grün-pinke Verpackung richtet sich eher an ein jüngeres Publikum. Besonders spannend fand ich die Blotting Papers, die ich in dieser Form noch nicht im NK-Bereich gesehen habe. Die Pflegeprodukte sind aufgrund ihrer Inhaltsstoffe nichts für mich, die Papers sind aber reizfrei. Inzwischen habe ich zwar keine Probleme mehr mit fettiger Haut, testen werde ich sie aber dennoch. Und die Mascara ;)
Niedlich sind auch die Konjak Sponges in verschiedenen Formen, z.B. Blume oder Schmetterling.

Wintersonnenblende

Nachdem ich bei Instagram gesehen habe, dass es von einer meiner liebsten Handcremes, dem Kartoffel Handbalsam vom Styx (er riecht himmlich!), nun auch Fußprodukte gibt, war ein Stopp an diesem Stand ein absolutes Muss für mich. Leider war die Dame mit der ich mich im vergangenen Jahr sehr gut unterhalten habe, diesmal nicht dort. Wir durften uns dort ein Produkt aussuchen; die Fußbalsame waren leider nicht vorrätig. Als es dann hieß, dass wir gern die Probiergrößen mitnehmen könnte, landeten sie *schwupps* in meiner Tasche :D

Wintersonnenblende

Auch Benecos wartet mit einer Neuerung auf: 4 Lippenbalsame. Ja, 4...Himbeer scheint allerdings besonders beliebt zu sein: das Ausstellungsstück wurde direkt stibitzt.
Ich nutzte die Gelegenheit gleich mal und habe noch mal die Kompaktpuder für mich geswatcht. Davon habe ich schon mal einen aufgebraucht, hatte vor meiner Pflegeumstellung allerdings den Verdacht, dass Mica verantwortlich für meine Unreinheiten ist. Da ich das Problem nicht mehr habe, werde ich mir wieder einen anschaffen; ich mochte ihn nämlich ziemlich gern.

Wintersonnenblende

Zu Weihnachten kann man bei Primavera olfaktorisch wieder jede Menge erwarten: neben ätherischen Ölmischungen, gibt es auch einen Adventskalender und Geschenksets (das Foto zeigt eines davon); Körperöle in Kleingrößen. Mir hat es das dritte Set besonders angetan: ein Badesalz, das mit den beiden enthaltenen ätherischen Ölen selbst beduften kann. Außerdem zum Beduften: eine Zirbenkugel und ein schickes Armband.

Wintersonnenblende

Kurz hatten sie mich bei Lenz Naturpflege: demnächst kommen nämlich ein Schaumbad (Sonnenhut Hagebutte) und eine B12-Zahncreme. Letztere ist allerdings ohne Natriumflorid und deshalb dann doch nichts für.

Wintersonnenblende

Seit der Vivaness ist mir Fairsquared ein Begriff. Neben den Körperprodukten gibt es übrigens auch hier vegane Kondome. Neu im Programm ist der Mini-Rasierer (sowohl einzeln als auch im Set), der eine besonders schonende Rasur ermöglichen soll.

Wintersonnenblende

Besonders gut unterhalten (und gegessen) haben wir dann bei SALUvegan und haben uns über Lupinenmehl aufklären lassen. Da der Umgang damit für Ungeübte doch noch etwas schwierig ist, werden hier auch Backmischungen angeboten. LowCarb, vegan, zucker-, gluten-, und laktosefrei, dafür bio, eiweißreich und lecker.

Eine kleine Bierverkostung haben wir dann auch noch mitgemacht.,.aber irgendwann reicht es ja auch mal mit Getränken ;)

Kommentare:

  1. Tee, da sagst du was. Ich habe total viele Sorten, ich kaufe sehr gerne gemischte Packungen. Die bewahre ich in einer kleinen Keksdose auf, nach Farben sortiert. So habe ich für mich und für Gäste immer eine tolle Auswahl da! Auch die restlichen Beutel aus fast leeren Packungen mache ich da rein.

    Mit dem Koawach sagst du was, das habe ich auch schon öfter mal gesehen und überlege, ob ich das kaufen soll. Das überlegen hat wohl ein Ende :-).

    Danke für den Bericht!

    AntwortenLöschen
  2. Birkenwasser klingt ja mal spannend und die Marke Sante mag ich persönlich sehr gerne.

    Liebe Grüsse

    Priscilla

    BEAUTYNATURE

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ja ansonsten eher Kaffee-Trinkerin, aber wenn es um Tee geht, habe ich auch eine Box voll mit unterschiedlichen Sorten, auch weil es bei mir sehr unterschiedlich ist, worauf ich denn Lust habe.
    Der Koawach für Kinder ist wirklich lecker. Die anderen Sorte werde ich auch noch probieren.

    AntwortenLöschen
  4. Sehr interessanter Beitrag! Ärgerlich mit dem Zug. Wusste auch nicht, dass manche Züge freitags nicht fahren?!^^ Da ich auch auf reizarme Pflege umgestellt habe, kommen für mich die meisten Naturkosmetik Produkte auch nicht mehr in Frage.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Sind sehr viele tolle und interessante Produkte dabei.
    Dass es von Styx tatsächlich auch was für die Fußpflege gibt, finde ich auch ganz großartig.
    Ich mag die Kartoffelhandcreme schon ziemlich gerne, insbesondere den Geruch. ;-)

    Einhorn mag ich auch sehr gerne, einfach weil sie mit dem Thema tatsächlich- wie du schon sagst- so herrlich unverkrampft umgehen.
    Es ist ja auch kein Thema, welches man im Jahre 2016 mit vorgehaltener Hand behandeln müsste. Liebe für alle und so. ;-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank fürs Kommentieren :)

© 2013 by strawberrymouse. Powered by Blogger.