[Review] Couleur Caramel Essential I Palette...

23.01.2017

...oder: Love At 2nd Sight

Dekorative Kosmetik kommt hier auf dem Blog leider immer etwas kurz. Nicht, dass ich nicht wollte, aber da ich kaum Teint-Produkte benutze, fällt alles in Richtung Foundation schon mal 'raus. Und dann wäre da noch die Sache mit den Fotos; mir fehlen diesbezüglich Lust, Talent und das richtige Equipment. Die dunkle Jahreszeit ist da nicht gerade förderlich. 

Da es heute um die Eye Essential 1 Palette von Couleur Caramel geht, nehme ich das "essential" hinsichtlich der Fotos mal wörtlich ;) Und widme ihr einfach mal einen Post.



Es gibt Beautyprodukte, die findet man auf den ersten Blick nicht so spannend. So erging es mir zumindest mit eben dieser. Während Mexi und Jenni Ende vorletzten Jahres ganz begeistert waren - und diese schließlich auch kauften, war ich eher *gähn* - was soll ich auch mit einer Palette, die im Prinzip alle Farben enthält, die ich bereits besitze?!



Tja, und dann veröffentlichte, zum Erscheinen der zweiten Essential Palette, Couleur Caramel Deutschland auf ihrem Instagram Account dieses Bild und ich war hin und weg.  Also von der älteren Palette ;) Wieso ist mir der tolle Mix aus matten und glitzernden Farben nicht schon vorher aufgefallen?! Und überhaupt: dieser tolle Rosé-Ton, die Grün-Töne und das tolle Gold? Außerdem braune Töne, grau, hell und dunkel...was für eine Auswahl.

Ende letzten Jahres war ich sowohl beruflich als privat einige Tage unterwegs und stand beim Packen jedes Mal vor dem Problem: welche Lidschatten packe ich ein? Wenn man nur 1, 2, 3 Nächte weg ist, kann man ja schließlich nicht sämtliche Monolidschatten einpacken. Und klar, ich besitze bereits Paletten, aber oft gehen die eben schon in eine bestimmte Richtung. Und natürlich, hab' ich schon so meine Beuteschemata, aber ich schminke mich gern spontan. Da kann ich mir anfangs etwas überlegen, am Ende sieht es dann aber doch ganz anders aus. 
Da wäre doch eine Palette perfekt, die alle meine Lieblingstöne vereint...;)

Am Ende beschenkte ich mich also zu Weihnachten, nachträglich, selbst mit der Essential 1 Palette.

Hard Facts

Sie enthält 12 Farben: davon sind 4 matt, der Rest perlmutt bis glitzernd in unterschiedlichen Ausprägungen.  Die jeweiligen Pfännchen sind mit 0,8g Produkt gefüllt. Zudem enthält sie zwei Lidschattenapplikatoren, die ich allerdings nicht so gelungen finde. Durch das breitere und längliche Pinselfach, sind sie nicht fixiert. Schöner hätte ich einen vernünftigen Pinsel gefunden.

Die Palette bzw. die Farben enthalten keinerlei synthetische Inhaltsstoffe, 10% entstammen kbA (=*). Sie ist Cosmebio zertifiziert; in einigen Onlineshops fand ich zusätzlich die Ecocert-Zertifizierung, das Siegel ist aber weder auf meiner Palette noch auf der Umverpackung aufgedruckt.

Inhaltsstoffe: Mica, Squalane, Zea May (Corn) Starch*, Zinc Stearate, Perseao Gratissima (Avocado) Oil*, Apricot Kernel Oil*, Macadamia Ternifolia Seed Oil*, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter*, Pongamia Glabra Seed Oil, Tocopherol, Glyceryl Caprylate, Silica (+/- CI 77891 (Titanium Dioxide), CI 77491 (Iron Oxides), CI 77492 (Iron Oxides), CI 77499 (Iron Oxides), CI 75470 (Carmine), CI 77007 (Ultramarine Blue), CI 77742 (Manganese Violet), Calcium Sodium Borosilicate

Was mir an den Inhaltsstoffen gefällt: viele schöne Öle und die Lidschatten sind unparfümiert. Bei dekorativer Kosmetik frage ich mich immer wieder, warum diese parfümiert werden muss.
Was mir weniger gefällt; durch Carmin ist sie nicht vegan und Zinc Stearate und Glyceryl Caprylate birgen die Palmöl-Problematik.

im hellen Tageslicht
im Sonnenschein

Was ich auch etwas schade finde; die Lidschatten sind in der Palette nicht näher bezeichnet. Sie entstammen aber dem Standardsortiment.

Schauen wir uns die Farben etwas genauer an:


Der erste Ton (v.l.n.r) der Palette ist die Nummer 11 "Rosa Beige". Ein matter hautfarbener Ton, der sich gut als Basis- und Verblende-Ton eignet.

Beim zweiten Ton handelt es sich um die Nummer 103. "Slave" ist ein glitzriger Champagnerton mit einem goldenen Unterton, den ich schön als Highlighter am Augenwinkel oder unterhalb der Augenbrauen finde.

Die 106 "Tiara" gehört zu meinen Lieblingsfarben. Wer hätte das gedacht, wo ich doch eigentlich nicht so gern glitzernde Töne mag. Der apricotfarbene Lidschatten hat ebenfalls einen goldenen Unterton und wirkt dadurch changierend.

Der vierte Ton ist dann wieder matt. Kastanienbraun gibt es sowohl in dieser als auch in der Perlmutt-Version. Eignet sich hervorragend für ein braunes Smoky-Eyes. Etwas schöner fänd ich es allerdings, wenn der Lidschatten taupiger oder aschiger wäre. Aber nun ja, er heißt wohl nicht umsonst Kastanienbraun ;).



Kommen wir zum fünften Ton der Palette, eigentlich die Nummer 44 im Standard-Sortiment mit dem Namen "Pflaume Braun". Er läutet die Glitzer-Runde ein. Der Swatch bzw. das Licht werden diesem Ton leider nicht gerecht: er wirkt hier viel dunkelbrauner als er in Wirklichkeit ist. Er ist braun, dabei jedoch changierend mit einem silbrigen Unterton, was ihm dann einen leicht pflaumigen Stich gibt.

Weiter geht's mit Braun. Nummer 144 bzw. Kastanienbraun die 2te. Diesmal mit Glitzer. Auch hier würde ich mir wünschen, dass der Ton etwas aschiger wäre. 

Nummer 99 "Nugget" ist ein wunderschöner warmer Goldton. Zu dem, mit der Palette geschminkten, braunem Smokey Eyes, habe ich ihn als Topper auf der Lidmitte verwendet. Macht sich großartig!

Auch die beiden Grüntöne machen eine gute Figur und sind mal etwas Anderes. Nummer 118 "Grau Grün" macht seinem Namen alle Ehre und auch die 107 "Banana Leaves" gefällt mir gut; etwas heller, geht er gleichzeitig in eine Khaki-Richtung. 



Der letzte "pearly" Ton, so nennt CC seine glitzerigen Lidschatten, ist die 104 "Bora Bora". Wieder ein hautfarbener Ton, der sich gut als Transition-Colour nutzen lässt.

Die letzten beiden Töne (081 Intensiv Braun und 023 Schwarz) sind matt. Meine Idee: ein wunderbarer Eyeliner-Ersatz. Funktioniert auch, allerdings ist diese Art der Verwendung etwas tricky. Die Töne sind sehr gut pigmentiert und etwas "kohlig". Dadurch wirken sie schnell smudgy. Zumindest mit meinen Pinseln. Erschwerend kommt hinzu, dass ich Schlupflider habe und einfach an flüssigen Eyeliner gewöhnt bin (der natürlich besser hält und präziser ist). Vorteil: Patzer lassen sich mit einem Q-Tip und Entferner sehr leicht korrigieren. Für diejenigen, die "smokey" wortwörtlich nehmen, dürfte das Ergebnis überzeugen ;).

Alle Swatches sind ohne Base und mit einmaligen Streichen über die Haut entstanden. Die Pigmentierung ist also ziemlich gut. Und ich muss gestehen: das Gefühl mit einem Finger über eine buttrige Lidschattentextur zu streichen, ist schon etwas Schönes. Gleichzeitig aber auch immer "etwas Fluch" in meinen Augen: Fallout. Gerade die pearly Töne krümeln schon ganz schön im Pfännchen. Und inzwischen baue ich Farben gern auf als gleich beim ersten Mal zuviel zu erwischen.

Dennoch: die Farbauswahl (und das grundsätzliche Schminkerlebnis) sind schon toll. Von Base- über Transitioncolour, Highlighter und möglicher Eyeliner alles dabei. Ich mag grundsätzlich nudige Brauntöne und für etwas Abwechslung sorgen dann die zusätzlichen Farben.  Für den Kurztrip oder Urlaub ist man mit der Palette also rundherum ausgestattet.

Was ich ganz schön finde; im Vergleich mit der Essential 2, doppeln sich die Farben nicht.

Bisher unter den Tisch fallen lassen, habe ich den Preis. Das sind nämlich amtliche 86€, wenn man sie über den Thalgo-Onlineshop oder bei ausgewählten Spas und Kosmetikstudios kauft - zumindest in Deutschland. Das ist leider ein weiteres Problem: die Couleur Caramel Produkte sind gar nicht so einfach zu beziehen oder live zu bestaunen. 
Umgerechnet sind das zwar nur noch 7,17€ pro Lidschatten, bei gerade mal 0,8 gr aber durchaus happig. Im Vergleich: die Naked Palette von Urban Decay kostet mittlerweile auch schon stolze 54€, enthält aber immerhin 1,3 gr je Pfännchen. Und ein wertigerer Pinsel ist obendrauf drin (und Lidschattenbase). Ich meine, gut, bis so ein Lidschatten aufgebraucht ist, dauert es eine Weile, aber so im Preisvergleich...
Gekauft habe ich sie deshalb auch direkt in Frankreich, bei Mademoiselle Bio. Dort kostet sie 50,90€, zudem hatte ich einen 5%-Gutschein. Das Porto schlägt zwar mit 11,50€ ordentlich zu buche, lohnt sich beim deutschen Preis aber alle mal. Mitbestellt habe ich dann auch noch zwei der flüssigen Lidschatten aus der letzten LE und das L'Or Bio von Melvita, das dort ebenfalls wesentlich günstiger ist, so dass ich das Porto dann auch raus hatte.



Weitere Swatches findet Ihr auf Youtube

Wo liegt denn Eure Lidschattenschmerzgrenze? Wie gefällt Euch die Palette und hättet Ihr den deutschen Preis dafür bezahlt?

(Und vielleicht habt Ihr ja ein paar Equipment-Tipps, damit es auch mit den Swatches klappt? ;))

Kommentare:

  1. Schaut wirklich nach einer tollen Palette aus, die auch meinem farblichen Beuteschema entspricht!
    Ich gebe im Prinzip ja auch viel zu viel Geld für Kosmetika aus, aber die Palette wäre mir echt zu teuer - zumal man eben einige Farben vermutlich schon eh einzeln besitzt. Aber CC gehört für mich eh in den Luxus-Sektor :) Lily Lolo bietet ein paar annehmbare und günstigere Alternativen, und durch die besseren Bezugsmöglichkeiten bei den üblichen Verdächtigen kann man ebenfalls auf eine Rabattaktion warten.

    Aber was rede ich hier eigentlich - ich habe mir erst kürzlich eine Palette von 100%Pure gegönnt, und günstig ist ja wirklich was anderes :D

    AntwortenLöschen
  2. Hachja, wer wird bei diesen Farben eigentlich nicht schwach, wenn man den Preis dafür mal ganz kurz vergisst? ,)
    Ich liebe das Farbspektrum und die Vielfalt dieser Palette auch sehr, auch wenn ich die Preispolitik für CC auf dem deutschen Markt wirklich nicht ernst nehmen möchte.
    Wie schön, dass du die Farben so schön auseinanderklabüstert hast und die Farbnuancen benannt hast. Und hey, schimmernde Lidschatten zu fotografieren ist der absolute Endboss, das stelle ich selbst auch immer wieder fest. Deine Swatches finde ich übrigens sehr gelungen, die Lidschatten haste gut eingefangen.

    Mein Tipp: Tageslicht, Makromodus und viel Geduld (beim Knipsen und Aussortieren der vielen Blindgängerfotos).


    Drückers!

    AntwortenLöschen
  3. Mir ist sie so oder so zu teuer, dazu nicht vegan. Nee, sorry nix für mich. Aber ich mag es bei Paletten auch gerne etwas "ausgefallener". Daher habe ich mir zum Beispiel eine von Lunatick Labs gegönnt, mit der ich vor allem dank dem roten Ton sehr glücklich bin. "Nude" schminke ich mich so wenig, dafür reichen mir die Lidschatten, die ich habe schon.

    Tipps für Swatches? Tageslicht, penibler Weißabgleich, Tageslichtlampe, Nachbearbeitung mit PS, Makromodus und Primer (gerne dann dazu schreiben welcher es ist).

    AntwortenLöschen
  4. Hach... ich liebe meine Couleur Caramel Lidschattenpalette auch heiß und innig. Sie war 2015 ein Weihnachtsgeschenk an mich selbst und ich habe den Kauf nicht bereut. Der Preis ist zwar happig und die Preispolitik in Deutschland wirklich nicht so doll, aber die Qualität und Farben der Lidschatten haben mich überzeugt. Ich schminke damit sehr gerne zu besonderen Anlässen (dieser Goldton... große Liebe!). :)

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
  5. @50% Green: Ja, CC siedle ich auch im High End-Bereich an. Dass ich viele Farben so oder ähnlich
    schon besitze, ist hier allerdings auch der Vorteil; zumindest auf Reisen.
    Ich habe auch eine Palette von Lily Lolo (die Laid Bare), aber mit der komme ich
    irgendwie nicht so zurecht.
    Ich scheine ein echter Paletten-Junkie zu sein *hilfe...die Naked von 100% Pure habe
    ich ebenfalls, hätte sie mir aber wohl nicht gekauft. Obwohl sie großartig ist!
    Da hat mich der Preis abgeschreckt; gerade jetzt, wo die noch mal sehr angezogen
    haben.

    @Mexi: ja, inzwischen bin ich auch sehr froh, dass ich sie bestellt habe - zum günstigeren Preis ;)
    Geduld ist ja leider nicht so meine Stärke...^^

    @Valandril: oh ja, rote Farben sind auch immer toll. Aber dazu greife ich dann, wenn es etwas
    ausgefallener werden soll. Auf Reisen greife ich dann gern auf Klassiker zurück.
    Ich habe nicht mal PS :D

    @Jenni: der Goldton ist auch wirklich ein Knaller. Insbesondere in Kombi mit dem flüssigen
    Lidschatten von CC

    AntwortenLöschen

Vielen Dank fürs Kommentieren :)

© 2013 by strawberrymouse. Powered by Blogger.