Aufgebraucht & Nachgekauft Januar 2018

01.02.2018

Und so schnell ist der erste Monat des neuen Jahres auch schon wieder vorbei. 11 to go ;)
Wahnsinn, oder? Einerseits kommt es mir vor als hätten wir gerade erst Silvester gefeiert, andererseits kommt mir das auch schon wieder ewig weit weg vor.  Wohl kein Wunder; mein Arbeitspensum verringert sich so gar nicht (und die Umstellung auf Apple im Büro, trägt auch nicht gerade dazu bei). Eigentlich hatte ich mir vorgenommen bis zur Vivaness mit allem durch zu sein, aber ob mir das gelingt, ist mehr als fraglich. Drückt mir die Daumen! 
In Sachen Bullet Journal hänge ich noch immer in der "ich sammle fleißig Ideen auf Pinterest"-Phase, komme aber ansonsten nicht weiter. Ähnlich sieht es mit meinen Überlegungen zur Blog-Umstellung aus. Immerhin sieht's in Sachen "healthy lifestyle" etwas besser aus. Im Beitrag zu meiner Eco Birthday Wishlist hatte ich ja schon mal darüber geschrieben, dass ich gern mit Yoga beginnen würde und ich öfter mal über meinen Schatten springen sollte. Wie zum Beispiel ganz allein einen Yoga-Kurs besuchen. Das habe ich getan und habe im Januar sogar mit dem zweiten begonnen. Ironischerweise hat sich übrigens herausgestellt, dass eine Arbeitskollegin den selben Kurs besucht und so machen wir den zweiten nun auch zusammen :D.  Da ich vor Weihnachten mein Lauftraining krankheitsbedingt eingestellt habe, hielt ich es für eine super Idee mich im Fitnessstudio anzumelden. Mein Freund und ich waren sogar schon einmal dort (er ist schon lange Mitglied), Mal gucken wie sich das so weitergestaltet.^^ Und nachdem ich im Dezember so völlig unkontrolliert dem Zucker verfallen bin, habe ich jetzt erst mal den Süßigkeiten-Konsum eingestellt. Nachdem kalten Entzug, ist nun Fruchtzucker mein "Methadon" ;D.

So, nach diesem kurzen Januar-Rückblick nun aber zum eigentlichen Thema des Posts...


Der Tiegel der Balea Q10 mit LSF 30 stand jetzt ewig etwas verwaist bei mir im Bad. Den letzten Rest habe ich nun geleert. In Skincare-Kreisen erlebte sie einen regelrechten Hype: ganz gute Filter, erschwinglich (50ml kosten 2,95€) und relativ reizarm formuliert. Manko: der Tiegel und das man schon ordentlich schichten muss, um auf die erforderliche Menge zu kommen. Weshalb ich sie eher als Base benutzt habe und dann meinen anderen Sonnenschutz drüber gelayert.  Die Creme ist mild parfümiert, für mich war es allerdings sehr gewöhnungsbedürftig, weil ich inzwischen so sehr an unparfümierte Produkte gewöhnt bin bzw. naturkosmetische. Die Beduftung hat für mich einfach etwas Künstliches. Über den Sommer habe ich sie nicht verwendet, weil ich in wärmeren Gefilden immer Probleme mit synthetischen Lichtschutzfiltern bekomme (mein Haut spannt dann sehr). Jetzt habe ich sie wieder herausgekramt. Ich mag das Hautgefühl, sie spendet Feuchtigkeit, ist aber auch nicht zu leicht und würde sie prinzipiell auch nachkaufen, wenn ich nicht festgestellt hätte, dass sie Mikroplastik enthält. Schade!

Nachkaufprodukt? Nein


Der Sante 2-Phasen-Make Up Entferner war Teil der letzten Sante Limited Edition. Letzte meine ich in diesem Fall wortwörtlich, denn nach der Überarbeitung des dekorativen Sortiments, wird in diesem Bereich keine LEs mehr geben. Da ich neben meinem Balea Reinigungsöl immer zusätzlich einen AMU-Entferner verwende, wollte ich diesen gern ausprobieren, da ich die Inhaltsstoffe für einen Naturkosmetik Make Up-Entferner gar nicht so schlecht fand. Er enthält beispielsweise keine deklarationspflichtigen Duftstoffe und nicht Unmengen an Alkohol. Meine Augen hat er nicht gereizt und Wimperntusche und Liquid Lipstick auch recht gut entfernt.

Nachkaufprodukt? Ja. Ich mochte bisher den AMU Entferner von Lavera am liebsten, den werde ich wohl noch mal kaufen und dann einen eindeutigen Sieger küren ;)


In dem kleinen Glastiegel befand sich eine Probe des Hyaluron+Bloom Tropical Nectors von Lovely Day Botanicals, den mir eine nette Instagram-Kollegin hat zukommen lassen. Und um's gleich vorweg zu nehmen: ich bin ja ein wenig verliebt. In letzter Zeit hatte ich hormonell ziemlich mit Unreinheiten am Kinn zu kämpfen, seit ich meine Abendroutine auf das Serum und Squalan umgestellt habe, hat sich die Situation deutlich gebessert. Meine eher trockene Haut jubiliert, weil es soviel Feuchtigkeit spendet und Niacinamide liebe ich ja ohnehin.

Nachkaufprodukt? Definitiv!



Speaking of Produkte, die man ewig mit einem Rest im Bad stehen hat: der 100% Pure Honey & Virgin Coconut Restorative Conditioner, den ich mir mal vor Jahren gekauft habe. Coconut ist hier wörtlich zu nehmen. Der Conditioner ist ziemlich cremig und fest, was bei der Verwendung durchaus frustrierend sein kann. Es empfiehlt sich deshalb die Tube unterm heißen Wasser zu erwärmen. Allerdings hilft das nicht gegen des Auswaschfrust, der sich bei mir eingestellt hat. Deshalb hat der Condi auch ewig unangetastet im Regal gestanden. Irgendwann bin ich dann auf die Idee gekommen, ihn nur in den Spitzen zu verteilen. Und das funktioniert gerade bei trockenen Enden ganz hervorragend. 

Nachkauf? So gut er für meine trockenen Spitzen funktioniert; dafür ist mir die Tube dann einfach zu teuer (auch wenn sie ewig hält).


Die Alterra Zahncreme ist inzwischen schon ein Klassiker in meinen Aufgebraucht Beiträgen: Naturkosmetik, gut erhältlich, günstig und sie enthält Fluorid. Nur schärfer im Geschmack dürfte sie für mich sein.

Nachkauf? Schon geschehen.


Das Alva Anti Stress Öl habe ich bei der letzten Vivaness-Blogger-Frühstücks-Tauscherei abgestaubt. Leider erinnere ich mich nicht mehr von wem. Duft sowie Pflegegefühl mochte ich richtig gern. Allerdings habe ich es nicht als Gesichtsöl (trotz milder Parfümierung) verwendet, sondern für den Körper benutzt.

Nachkauf? Prinzipiell schon, aber für die Anwendung auf dem Körper ist mir dann doch zu teuer. (30ml kosten ca. 23€)



Die Ultra Sensitiv Handcreme von Samt Science of Skincare war ein Zufallsfund bei Real,-., denn sie ist nicht nur für sensible und trockene Haut ausgelobt, nein, sie ist auch tatsächlich reizfrei formuliert. Und enthält tatsächlich auch den ein oder anderen Wirkstoff (wenn auch nur in kleinen Mengen). Ich habe sie im Doppelpack mit der dazu passenden Gesichtscreme gekauft. Letztere für meinen Freund, die Handcreme habe ich dann aber selbst benutzt ;). Und reduziert war das Duo auch. Ich mochte die Handcreme; sie spendet angenehm Feuchtigkeit. Könnte mir persönlich noch einen Tick reichhaltiger sein. Was ich ausnahmsweise mal nicht so mochte; der Duft. Der war irgendwie muffig.

Nachkauf? Sollte ich sie wieder entdecken, würde ich sie noch mal kaufen.

In Sachen Reichhaltigkeit greife ich am liebsten zur Handy Gurugu von Lush. Tagsüber benötigt man wirklich nur eine winzige Menge, aber ich benutze sie am liebsten abends und dann eher als Packung. Das war übrigens Dose Nummer 3.

Nachkauf? Muss ich da jetzt noch drauf antworten?^^


 Wie man sieht; nachgekauft habe ich meine persönlichen Klassiker.


Und, habt Ihr Eure Vorsätze schon über Bord geworfen? ;)

Kommentare:

  1. Meine Vorsätze laufen abgesehen davon, dass ich sie gerne mehr umsetzen wollen würde, aber wegen Klausurphase keine Zeit habe, ganz gut (noch gesünder ernähren, regelmäßig Sport, nur benötigtes dieses Jahr kaufen).
    Im Gym bin ich auch, viel Spaß dir dort!

    Die Alterra Zahncreme hatte ich auch einige Male. Ich habe allerdings starke Probleme mit dem Zahnfleisch gehabt, bin daher dann auf die DM Sensitive umgestiegen und irgendwie dort hängen geblieben. Bei mir ist es die Styx Sheabutter Handcreme, die ich für nachts super finde!

    Liebe Grüße
    Valandriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich macht mir das Fitnessstudio inzwischen Spaß. Allerdings schaffe ich es nur einmal die Woche; ich weiß noch nicht, ob mir der Spaß auf lange Sicht dafür nicht zu teuer ist.

      Die Styx Handcreme möchte ich auch noch testen. Ich liebe ja den Kartoffelhandbalsam sehr und die Sheabutter Bodylotion fand ich auch super.

      Löschen
  2. Was das Bullet Journal angeht, kann ich dir nur raten: Einfach loslegen! Ich habe auch die ganzen Videos von Amanda Rachlee und Mylifeinabullet gesehen und dachte dann, was wird bei mir nie was. Aber darum soll es ja gar nicht gehen. Letztlich ist es ja einfach nur ein etwas praktischerer und persönlicherer (gibt es diese beiden Wörter?!) Kalender. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du vollkommen Recht! Ich bin da auch einfach viel zu perfektionistisch...in meinen Filofax schreibe ich ja auch einfach "nur" rein...

      Löschen
  3. Ha man glaubt es kaum aber auch ich bin meinen Vorsätzen treu geblieben :D Ich habe tatsächlich keine Kosmetik (ätherische Öle zähle ich hier mal nicht, das war nötig) und Kleidung gekauft. Mit Yoga habe ich zb noch immer nicht angefangen :D Ein Kurs wär super aber die Angebote hier am Land sind eher nicht das was ich suche.. Super, dass du das so durchziehst :) Wegen eines Bullet Jounals habe ich auch überlegt, aber mir ist das einfach zu viel Aufwand, drum habe ich wieder einen schlichten Paperblanks Kalender und male je nach Lust und Laune ein bisschen darin herum :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir macht der zweite Kurs sogar mehr Spaß als der erste (obwohl im Prinzip der gleiche ist); nach der Pause merke ich, dass mir das echt gut tut. Allerdings kann das Angebot hier auch nicht mit Berlin & Co mithalten. Ich muss mal gucken was ich dann mache, zumal ich es sehr lehrerabhängig empfinde. Vielleicht doch Youtube-Videos? Da gibt es ein paar recht gute - vielleicht wäre das ja auch etwas für Dich?

      Löschen
  4. So wirkliche Vorsätze für 2018 habe ich mir gar nicht gemacht, aber ich besitze seit Eeeewigkeiten mal wieder einen Kalender und freue mich sehr, darin herumzuschreiben und ihn auch zu verschönern.

    Die Alterra Zahncreme ist ein gutes Basisprodukt, was ich auch gerne benutze.
    Der Lovely Day Nectar spendet wirklich intensive Feuchtigkeit und zieht auch schnell ein, ich kann gut verstehen, dass Du den magst. :-) Ich freue mich nun auf den Gebrauch meines neuen Serums von Binu. Seren sind irgendwie meine neue Obsession! :-)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Termine bei der Vivaness zum Eintragen, haben wir ja jetzt schon mal ;)
      Das Binu-Serum habe ich mir noch gar nicht näher angeschaut...das muss ich mal nachholen.

      Löschen
  5. Die Zahncreme macht mich neugierig, die muss ich mal testen. Bisher habe ich noch nie eine Naturkosmetik-Zahncreme benutzt. Ansonsten finde ich, dass du tolle Marken benutzt. Gerade Alva finde ich klasse. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Vielen Dank fürs Kommentieren :)

© 2013 by strawberrymouse. Powered by Blogger.